Wechselrichter bei Schieflast

Hausakkus und Angebote für Energieversorger/Industrie...

Wechselrichter bei Schieflast

Beitragvon Nightfire » 29. Nov 2016, 22:59

Mich treibt schon länger eine Frage um, für die ich (vielleicht auch mangels eigener PV-Anlage - noch...) bisher keine richtige Antwort gefunden habe. Vielleicht ist das auch einfach zu trivial und es ist mir bisher einfach noch kein Licht aufgegangen.

Also, nehmen wir mal an, ich habe einen dreiphasigen Wecheslrichter (z.B. mit einer Leistung von 4.5 kW und 100% Wirkungsgrad ;) ), der ans öffentliche Stromnetz angebunden ist. Am DC-Eingang stehen 1.5 kW zur Verfügung, ob aus PV oder Powerwall sei mal dahingestellt. Auf der AC-Seite belaste ich das Hausnetz auf einer Phase (L1) mit 1.5 kW, die anderen Phasen seien unbelastet. Was passiert jetzt?
  • Der Wechselrichter läuft mit 1.5 kW Schieflast auf Phase L1, es wir kein Strom aus dem öffentlich Netz bezogen
  • Der Wechselrichter ist auf allen drei Phasen mit je 0.5 kW belastet. Auf L1 wird 0.5 kW selbst erzeugt und 1 kW aus dem öffentlichen Stromnetz bezogen. Auf L2 und L3 werden je 0.5 kW ins öffentliche Stromnetz eingespeist.
  • Was ganz anderes...

Vor allem würde mich interessieren, was der Stromzähler bei der zweiten Variante macht. Die Summe von Bezug und Einspeisung ist dann ja null.
Model 3 reserviert am 31.03.2016 in Zürich
Nightfire
 
Beiträge: 55
Registriert: 9. Nov 2015, 11:44
Wohnort: Nähe Luzern

Re: Wechselrichter bei Schieflast

Beitragvon patrickCH » 29. Nov 2016, 23:34

Variante 2, da der Wechselrichter nicht unterscheidet wohin der Strom fliesst und auf allen Phasen gleich einspeisen muss.

Der Zähler steht still, auch wenn physich die Ströme so fliessen wie angegeben. Es wird über alle drei Phasen saldiert.
S85 am 31.3.14 übernommen. Bestellt 5.11.13, VIN 10.1.14, Gebaut 13.2.-18.2.14. Rechnung 21.3.14. Wird für die Abholung vorbereitet ab 22.3.14.
5. Treffen der Tesla Fahrer und Freunde im Raum Zürich 7.8.16 | Mein Tesla-Empfehlungslink
Benutzeravatar
patrickCH
 
Beiträge: 422
Registriert: 12. Dez 2013, 00:52
Wohnort: Uster

Re: Wechselrichter bei Schieflast

Beitragvon Nightfire » 30. Nov 2016, 00:04

Ok, dann wird also sozusagen über das öffentliche Stromnetz ausgeglichen. Vielen Dank für die Aufklärung. Als baldiger Hausbesitzer stehen PV und evtl. Speicher relativ weit oben auf der Wunschliste...
Model 3 reserviert am 31.03.2016 in Zürich
Nightfire
 
Beiträge: 55
Registriert: 9. Nov 2015, 11:44
Wohnort: Nähe Luzern

Re: Wechselrichter bei Schieflast

Beitragvon kassiopeia » 30. Nov 2016, 08:26

Es gibt auch WR, die auf den Phasen unterschiedlich einspeisen können.
Damit das gemäß Verbrauch funktioniert muss natürlich ein phasenbezogener Verbauchszähler vorhanden sein.

Aber die Regel ist gleichmäßige Einspeisung...
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 686
Registriert: 18. Jan 2014, 01:20


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: reisner und 2 Gäste