Die Eigenverbrauchsfalle

Informationen zum Tesla Hausakku...

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von OS Electric Drive » 1. Apr 2017, 07:51

Es geht nicht darum was anderes als Schrott zu halten sondern von den Standards zu sprechen. Ein Produkt mir ca 1% Marktanteil von dem es kein kompatibles Produkt gibt empfinde ich eben als riskantes Unterfangen.

Und für eine Energiewende braucht es 10 bis 15GWp. Und das geht mit EV nicht
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7041
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von pollux » 1. Apr 2017, 16:11

Ich denke es geht vor allem darum möglichst alle verfügbaren Dachflächen zu nutzen. Und zwar vollglächig.
Da scheitert zur Zeit in vielen Fällen an schlechter Beratung mit Focus auf EV.
Das ist vielen Normalbürgern irgendwann zu kompliziert. Da lässt Mannes dann ganz bleiben oder belegt nur eine Teilfläche.
Auf jedes Dach gehört eine Solaranlage.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1752
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von OS Electric Drive » 1. Apr 2017, 16:12

+10000
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7041
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von einstern » 1. Apr 2017, 17:11

pollux hat geschrieben:Ich denke es geht vor allem darum möglichst alle verfügbaren Dachflächen zu nutzen. Und zwar vollglächig.
Da scheitert zur Zeit in vielen Fällen an schlechter Beratung mit Focus auf EV.
Das ist vielen Normalbürgern irgendwann zu kompliziert. Da lässt Mannes dann ganz bleiben oder belegt nur eine Teilfläche.
Auf jedes Dach gehört eine Solaranlage.

Full Ack.

Allerdings merke ich an mir selbst, wie kompliziert es geworden ist. Ich habe selbst meine PV Anlage in 2014 errichtet. Nun möchte ich diese erweitern oder einfach eine zweite aufbauen. Aber die neuen Regeln und deren Sinn erschließen sich mir nicht (schon seit 2016). Ich hätte schon letztes Jahr erweitert, aber ich vestehe das Regelwerk einfach nicht mehr. :|
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3971
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von OS Electric Drive » 1. Apr 2017, 18:30

Naja... dafür gibt es ja Spezialisten die das machen!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7041
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von Saftwerk » 1. Apr 2017, 18:31

einstern hat geschrieben:.. ich vestehe das Regelwerk einfach nicht mehr.

Mit dieser Frage sollte jeder Deutsche Michel mal bei der Clearingstelle anrufen und sich alles erklären lassen. :evil:

... bis die Telefonanlage abstürzt. :twisted:
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1875
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von OS Electric Drive » 1. Apr 2017, 18:33

Ich finde es für das, was man dafür bekommt echt noch sehr fair!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7041
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von einstern » 1. Apr 2017, 18:37

OS Electric Drive hat geschrieben:Naja... dafür gibt es ja Spezialisten die das machen!

Guter Punkt. Aber, meine Erfahrung bei meiner ersten PV: Verlasse dich auf niemanden. Mache es selbst. Nur dann wird es gut.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3971
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von OS Electric Drive » 1. Apr 2017, 18:48

Und das gilt auch für die Kunden "DEINER" arbeit? Das heißt dass das was Du machst auch nichts taugt?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7041
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Eigenverbrauchsfalle

von Sucseeker » 2. Apr 2017, 05:25

Um die sog. "Eigenverbrauchsfalle" einmal mit Zahlen zu unterlegen folgendes.

Würde ich meine Anlage auf Volleinspeisung einstellen sähe der März so aus:
Volleinspeisung 3657kWh für 0,115€ = 420,55€ Ertrag
100% Netzbezug 2135kWh für 0,27€ = 576,45€ Kosten

SALDO VOLLEINSPEISUNG -155,90€

Durch die Speicherung und den hohen Eigenverbrauch sieht es so aus:
Einspeisung 1474kWh für 0,115€ = 169,51 Ertrtag
Netzbezug 118 für 0,27€ = 31,86€ Kosten

SALDO EIGENVERBRAUCH +137,65€

Alle Daten von unserem Privathaushalt mit 46kWp Ost/West.
Stromlieferant für echten Ökostrom ist Greenpeace Energy.
Ich fühle mich jetzt nicht wie in einer Falle......

Grüße SuCseeker

Screenshot_20170402-061403.jpg
SIE:12/14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:09/17 XP100D Midnight-Silver-20"schwarz-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:2012 Roadster VIN962- Roadster 2020?
PV46kWp / Tesla-DIY-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1624
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Mensfelden bei Limburg auf 252m Höhe.

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast