SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

Hausakkus und Angebote für Energieversorger/Industrie...

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von ihaire » 28. Okt 2016, 11:32

patrickCH hat geschrieben:Wenn mehr Solar- und Windenergie zur Verfügung steht, können dank der Pufferspeicher andere Energiewerke (Atom- / Kohle) reduziert werden.


Ja, das stimmt: wenn. Bisher ist in Deutschland die Erzeugung von erneuerbaren Energien aber stets unter dem Gesamtbedarf an elektrischer Energie geblieben, und zur meisten Zeit sogar deutlich darunter. Daher hat die Nutzung von Speichern zur Maximierung des Eigenverbrauchs (so werden sie meistens eingesetzt) bisher nur den Effekt, dass die sonstigen Erzeuger mittags etwas mehr Energie produzieren müssen und dafür dann abends/nachts noch etwas weniger als ohnehin schon. Es steht durch die Speicher also nur sehr selten mehr Solar- oder Windenergie zur Verfügung. Und die Akkus heizen noch diverse Hauswirtschaftsräume oder Keller mittels Stromdirektheizung, wobei fraglich ist, ob das wirklich in der Form sinnvoll ist.

Sinnvoll sind sicher Akkus zur Bereitstellung von kurzfristiger Regelenergie, statt dafür irgendwelche Kraftwerke hoch- und runterzufahren, was AFAIK deren Wirkungsgrad mindert. Wenn der Netzbetreiber den Akku selbst steuert, kann vielleicht auch ein positiver Effekt durch geschickte Zeiten der Ladung und Entladung erreicht werden. Aber da frage ich mich eben: Muss man die Akkus wirklich in tausenden Kellern verteilen und dann als "virtuelles Kraftwerk" wieder zusammenfügen? Erzeugt das nicht riesige Mehrkosten? Kann die der Netzbetreiber nicht einfach irgendwo günstig an zentraler Stelle als Großbatterie in das Netz integrieren, wenn ein sinnvoller Zeitpunkt dafür gekommen ist? Haben wir mit den Kleinspeicher-Verkäufern nicht nur eine Nische, die die Hersteller ausnutzen, weil sie wissen, dass man dabei mit grünen Argumenten ganz gut Geld locker machen kann, auch wenn es ökologisch oft fragwürdig ist und finanziell eigentlich immer? Wird durch diese Verkäufer vielleicht sogar das für Erneuerbare verfügbare Budget der Privathaushalte belastet und wir haben deswegen weniger PV- oder Windzubau, was auch wirklich zu mehr erneuerbarer Energie – damit auch zur Reduzierung von Atom/Kohle – führen würde und nicht zur Vernichtung derselben?

Ich finde jedenfalls nach aktuellem Stand: Wenn schon Speicher, dann bitte mit 2-4 oder mehr Rädern dran. Und einem oder mehreren Motoren. ;)
Ich bin auf Distanz zu Tesla…
 
Beiträge: 567
Registriert: 16. Feb 2015, 14:15

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von Snuups » 28. Okt 2016, 12:11

Mein Ziel eines Batteriespeichers ist selbst erzeugen PV Strom nicht einspeisen zu müssen.
Liebe Grüsse
Snuups
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1610
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von KaJu74 » 28. Okt 2016, 14:30

OS Electric Drive hat geschrieben:Welches grüne Gewissen? Der Speicher macht 15-25% sauberem PV Strom kaputt...

Ich nutze den PV-Strom auch lieber Nachts selbst.
Sucseeker hat geschrieben:Wenn Du es besser findest nachts 20kW/h Atom- oder Kohlestrom zu beziehen -ich nicht.

Ich auch nicht.
ihaire hat geschrieben:Die 25kWh (oder so), die man dann tagsüber nicht mehr einspeist, weil sie in den Akku fließen, werden dafür am Mittag beim Nachbarn durch Atom- oder Kohlestrom ersetzt.

Also, ich bin nicht für meinen Nachbarn verantwortlich.
Snuups hat geschrieben:Mein Ziel eines Batteriespeichers ist selbst erzeugen PV Strom nicht einspeisen zu müssen.

So geht es mir auch.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2578
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von OS Electric Drive » 28. Okt 2016, 19:09

Sucseeker hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Welches grüne Gewissen? Der Speicher macht 15-25% sauberem PV Strom kaputt...


Wenn Du es besser findest nachts 20kW/h Atom- oder Kohlestrom zu beziehen -ich nicht.
Zudem bleibt die Abwärme im Haus, zumindest bei uns "heizen" die WR und die SI den Hauswirtschaftsraum.

Grüße SuCseeker


Ich beziehe NIE Atomstrom... UND... Physikalisch bekomme ich sehr viel Atomstrom weil der nämlich neben meiner Haustüre erzeugt wird. Und Dein Speicher ist nicht Phasen sauber, also physikalisch zieht die Nummer auch nicht...

Und was passiert tagsüber wenn Du Deinen PV Strom lieber speicherst als im Netz unterbringst? Da muss dann ein Kohlekraftwerk anspringen?

Im Sommer Räume zu heizen hat sich schon immer als nützlich erwiesen!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4844
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von OS Electric Drive » 28. Okt 2016, 19:10

patrickCH hat geschrieben:Das ist zu kurzfristig gedacht. Wenn mehr Solar- und Windenergie zur Verfügung steht, können dank der Pufferspeicher andere Energiewerke (Atom- / Kohle) reduziert werden.


Genau..WENN... aber bis dahin dauert es noch ne weile...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4844
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von Sucseeker » 28. Okt 2016, 19:42

OS Electric Drive hat geschrieben:
Sucseeker hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Welches grüne Gewissen? Der Speicher macht 15-25% sauberem PV Strom kaputt...


Wenn Du es besser findest nachts 20kW/h Atom- oder Kohlestrom zu beziehen -ich nicht.
Zudem bleibt die Abwärme im Haus, zumindest bei uns "heizen" die WR und die SI den Hauswirtschaftsraum.
Grüße SuCseeker


Ich beziehe NIE Atomstrom... UND... Physikalisch bekomme ich sehr viel Atomstrom weil der nämlich neben meiner Haustüre erzeugt wird. Und Dein Speicher ist nicht Phasen sauber, also physikalisch zieht die Nummer auch nicht...
Und was passiert tagsüber wenn Du Deinen PV Strom lieber speicherst als im Netz unterbringst? Da muss dann ein Kohlekraftwerk anspringen?
Im Sommer Räume zu heizen hat sich schon immer als nützlich erwiesen!


Ich speise auch aus dem Speicher dreiphasig in´s Hausnetz ein ohne Schieflast, daher auch physikalisch alles palletti bei mir.
Ich habe mir auch erst alle Dächer vollgelegt und dann erst den Speicher erweitert. Mehr als 46kWp geht aktuell nicht.
Nächstes Jahr noch auf ein neues Nebengebäude und evtl. an den nicht sichtbaren Hang an der Grundstücksgrenze. Wären dann +5 und + 25kWp.

Wenn jeder zweite genug PV und einen Speicher für die Nacht hätte wären Atom und Stein-/Braunkohle fast schon tot......
Einige müssen eben anfangen.

Tagsüber wird leider zwischen 11:00 und 15:00 Uhr zu viel konventionell erzeugt und wir exportieren regelmäßig in Ausland.
Siehe hier: https://www.agora-energiewende.de/de/th ... gorameter/

Zu der Zeit haue ich mir mit bis zu 13,8 kW Ladeleistung den Speicher und wenn´s sein muß mit über 30kW die Tesla´s voll.

Also alle an einem Strang und PV und Speicher bewerben/verkaufen......

Grüße SuCseeker
SIE:Seit 10.12.14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:Seit 27.09.16 X90D-Pearl-White-22"schwarz-6-Sitzer-Vollausstattung
EX:10.03.15 bis 27.09.16: 62tkm S P85D-red-21"grau -
PV46kWp+5kWp im Bau/41kWhSpeicher/85kWh im Bau
 
Beiträge: 1127
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen bei Limburg auf 252m Höhe.

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von OS Electric Drive » 28. Okt 2016, 20:33

Und das kann der Senec?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4844
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von Sucseeker » 28. Okt 2016, 20:40

OS Electric Drive hat geschrieben:Und das kann der Senec?


Nein, drei SI-6.0 und 41kWh-LiFePo-Eigenbau.

Grüße SuCseeker
SIE:Seit 10.12.14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:Seit 27.09.16 X90D-Pearl-White-22"schwarz-6-Sitzer-Vollausstattung
EX:10.03.15 bis 27.09.16: 62tkm S P85D-red-21"grau -
PV46kWp+5kWp im Bau/41kWhSpeicher/85kWh im Bau
 
Beiträge: 1127
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen bei Limburg auf 252m Höhe.

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von SENEC » 28. Jan 2017, 16:55

Hallo Zusammen,

mein Beitrag soll Licht ins Dunkel der vielen Beiträge über SENEC und kostenlosem Strom (SENEC.Zero) bringen. SENEC bietet Kunden mit dem technischen Zusatzpaket Econamic Grid die Möglichkeit, bis zu 800 kWh Strom pro Jahr kostenlos zu bekommen. Hierfür bezahlt der Kunde ein jährliches Teilnahmeentgelt in Höhe von 8 Euro pro kW Anschlussleistung, also für die meisten SENEC-Speicher 20 Euro pro Jahr (brutto, also inkl. MwSt.). Kostenlos bedeutet, dass der Kunde für die bezogene kWh nichts bezahlt. Alle Kosten für EEG-Umlage, StromSteuer, Netzentgelte, Konzessionsabgabe, Messung, Abrechnung und andere Umlagen trägt SENEC. SENEC finanziert dies durch die Vermarktung der Speicher an den Strommärkten, u.a. an dem Märkten für Regelleistung. In Folge dessen ist der so in den Speicher geladene Strom ohne Herkunftsangabe (kein Ökostrom), weil es sich um Börsen- oder Überschussstrom handelt. Zusätzlich zu diesem Angebot können Kunden Aufträge mit Preislimit (Preisobergrenze) abgeben, um in Zeiten, in denen kein kostenloser Strom zur Verfügung steht, kostengünstigen Strom beziehen. Das heißt SENEC.Vario. Kunden können damit niedrige Preise an der Strombörse nutzen. Auch dies ist kein Öko-Strom, weil der Strom ja an der Börse gekauft wird. Diese Angebote sind begrenzt auf Bestandskunden, weil Neukunden die Weiterentwicklung abgeboten wird, SENEC.Cloud.

Hierbei wird Strom im Sommer, der nicht unmittelbar verbraucht werden kann, in die Cloud abgegeben und kann im Winter genutzt werden. Damit können Kunden ihren gesamten Verbrauch aus der Eigenerzeugung decken und sind damit zu 100% unabhängig von anderen Lieferanten.
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. Jan 2017, 17:44

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast