SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

Informationen zum Tesla Hausakku...

SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von jekruege » 4. Mai 2016, 10:37

Hallo,

bin zufällig über SENEC-Speicher gestolpert. Kennt die jemand oder hat sowas verbaut? Das Konzept finde ich sehr interessant: wenn überschüssige Energie im Stromnetz vorliegt und die Preise vermutlich negativ werden, pumpt SENEC den eigenen privaten Stromspeicher voll und schenkt einem die Energie und stabilisiert damit das Stromnetz. Jedoch leider nur 800 kWh (gut 200 Euro, wenn ich das richtig überschlage) im Jahr als Haushaltskunde - aber immerhin.

Weiterhin gibt es einen Akku mit 15 kWh Speicher und 5 KW Dauerleistung - das würde zu meiner Pendelei schon ganz gut passen. Aber ich warte noch auf die Preise, dann hat sich des eventuell erledigt.

http://www.senec-ies.com/was-ist-econamic-grid
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von CLG » 4. Mai 2016, 10:46

Keine 200 Euro, sondern nur 28 Euro (3,5 ct/kWh). Der Rest sind Konzessionsabgabe, Mess-/Netzentgelt, Stromsteuer, EEG-/KWK-Umlage, Offshore-Haftungsumlage. Daher zu keinem Preis wirtschaftlich.
S85D seit 08/15 | 1000 Euro Rabatt und freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 474
Registriert: 10. Mär 2015, 11:10
Wohnort: Kaiserslautern

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von KaJu74 » 4. Mai 2016, 10:48

Habe mich damals mit befasst und mir war er trotz des gratis Strom zu teuer.

Habe jetzt ja einen Speicher mit Sunny Island.

Ist auch kein Gewinngeschäft.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2834
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von jekruege » 4. Mai 2016, 11:25

CLG hat geschrieben:Keine 200 Euro, sondern nur 28 Euro (3,5 ct/kWh). Der Rest sind Konzessionsabgabe, Mess-/Netzentgelt, Stromsteuer, EEG-/KWK-Umlage, Offshore-Haftungsumlage. Daher zu keinem Preis wirtschaftlich.


Kannst Du das noch mal genauer erklären? Das verstehe ich nicht ganz. Wenn ich von denen 800 kWh bekomme, dann muss ich sie doch nicht kaufen und könnte sie dann ja auch theoretisch nutzen. Ich für meinen Teil muss etwa 25 Cent/kWh bezahlen - also spare ich 200 Euro, weil ich sie nicht selber kaufe. Muss ich dann den Strom nachträglich noch versteuern?
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von CLG » 4. Mai 2016, 12:04

jekruege hat geschrieben:
CLG hat geschrieben:Keine 200 Euro, sondern nur 28 Euro (3,5 ct/kWh). Der Rest sind Konzessionsabgabe, Mess-/Netzentgelt, Stromsteuer, EEG-/KWK-Umlage, Offshore-Haftungsumlage. Daher zu keinem Preis wirtschaftlich.


Kannst Du das noch mal genauer erklären? Das verstehe ich nicht ganz. Wenn ich von denen 800 kWh bekomme, dann muss ich sie doch nicht kaufen und könnte sie dann ja auch theoretisch nutzen. Ich für meinen Teil muss etwa 25 Cent/kWh bezahlen - also spare ich 200 Euro, weil ich sie nicht selber kaufe. Muss ich dann den Strom nachträglich noch versteuern?


Gerne. Da Du Haushaltskunde bist, gibt es für Dich nur sogenannte Vollversorgungsverträge: Gesamte Stromlieferung mit allen o.g. Extras. Dein Strom-Lieferant wird also diese "Deutsche Energieversorgungs GmbH". Diese muss für den gesamten über Deinen Zähler gelieferten Strom die o.g. Abgaben entrichten, also ca. 21,5 ct/kWh - auch für die bis zu 800 kWh, für deren Abnahme diese Firma an der Strombörse noch Geld dazu bekommt. Der Strompreis an der Börse liegt im Mittel bei 3,2 ct/kWh. NEGATIVE Strompreise können in der SPITZE ein Vielfaches davon betragen - meistens tun sie das aber nicht. Und der Anbieter müsste für den bezogenen Strom nun mindestens 25 ct/kW an der Strombörse DAZU bekommen, also das knapp 8-fache des normalen Strompreises. Dann würde er nur nicht drauflegen, hat aber noch nichts verdient.

Das Geschäftsmodell gibt das einfach nicht her. Daher wird sich das "Gratis"-Stromangebot auf den Strompreis selbst beschränken. Steuern und Gebühren wird der Anbieter Dir aber wohl weiterberechnen.
S85D seit 08/15 | 1000 Euro Rabatt und freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 474
Registriert: 10. Mär 2015, 11:10
Wohnort: Kaiserslautern

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von KaJu74 » 4. Mai 2016, 12:13

jekruege hat geschrieben:
CLG hat geschrieben:Keine 200 Euro, sondern nur 28 Euro (3,5 ct/kWh). Der Rest sind Konzessionsabgabe, Mess-/Netzentgelt, Stromsteuer, EEG-/KWK-Umlage, Offshore-Haftungsumlage. Daher zu keinem Preis wirtschaftlich.


Kannst Du das noch mal genauer erklären? Das verstehe ich nicht ganz. Wenn ich von denen 800 kWh bekomme, dann muss ich sie doch nicht kaufen und könnte sie dann ja auch theoretisch nutzen. Ich für meinen Teil muss etwa 25 Cent/kWh bezahlen - also spare ich 200 Euro, weil ich sie nicht selber kaufe. Muss ich dann den Strom nachträglich noch versteuern?

Du sparst ca. 200€.
Senec kostet es aber nur maximal 28€, weil sie nur den Börsenwert bezahlen.
Indem sie dir den Strom schenken, reduzieren sie vielleicht sogar ihre Verluste (negativer Strompreis).

Aber rechnen wird er sich wirklich nie!

http://www.envalue-shop.de/senec-ies-ho ... icher.html
Der große Speicher mit 8,2 kWh netto nutzbar kostet 10.115,00 €. (8.500€ ohne Steuern)

Mein 47 kWh nutzbarer Speicher hat 19095,93 € gekostet (16047,00 €ohne Steuern)
Ich habe in fast 2 Jahren 599€ an Stromkosten gespart!
Übersicht bis April 2016.JPG

Ein Speicher rechnet sich nicht. Er ist nur was für das grüne Gewissen.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2834
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von Franko30 » 4. Mai 2016, 12:18

KaJu74 hat geschrieben:Habe mich damals mit befasst und mir war er trotz des gratis Strom zu teuer.

Habe jetzt ja einen Speicher mit Sunny Island.

Ist auch kein Gewinngeschäft.

Ich gkaube derzeit ist kein Speicher in Haushaltsgröße ein Gewinngeschäft (meint mein Solarteur auch, dass er Leute darauf hinweise um eventuellem späterem Frust vorzubeugen). Hier sind wir noxh in der Phase der Early Adopter.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4038
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von jekruege » 4. Mai 2016, 12:35

Ich gkaube derzeit ist kein Speicher in Haushaltsgröße ein Gewinngeschäft (meint mein Solarteur auch, dass er Leute darauf hinweise um eventuellem späterem Frust vorzubeugen). Hier sind wir noxh in der Phase der Early Adopter.


Okay, danke. Ich habe noch ein Vorteil: mein Photovoltaikanlage ist von 03/2012 - da bekomme ich für Eigenverbrauch bis 30 % (ich glaube) 9 ct und darüber 12 ct. Da rechnet sich schon ein Speicher, wenn er mehr als 8 Jahre hält.
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von OS Electric Drive » 18. Okt 2016, 06:15

Achtung.. Es geht ja nicht nur um den Strom sondern auch um das Angebot von Regelenergie. Diese ist für ein Jahr rund 200.000€ je MWp wert.

Hierbei wird aber die Frage spannend wie es sich mit der EEG Umlage auf den Strom aus dem Speicher hält.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6473
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: SENEC Speicher und kostenlosen Strom aus Windenergie

von Rolando » 18. Okt 2016, 06:33

Guten Morgen,

eine weitere Hürde bzw. Stolperfalle ist aber auch die Bezeichnung "bis zu 800 kWh". Das heißt im Klartext, wenn wir den Strom verkaufen können, dann verkaufen wir ihn auch. Der Kunde, dem wir dieses Versprechen gegeben haben, geht dann natürlich leer aus.

Und der Kunde könnte dann z.T. erheblich weniger als die 800 kWh in seinen Akku geladen bekommen. Oder mal anders herum gefragt. Wie entwickelt sich der Strommarkt in den nächsten Jahren? Wieviel bekommen wir in den nächsten Jahren dann (kostenlos) in den Akku geladen? Ich vermute, dass das immer weniger sein wird und am Schluss von den 800 kWh gar nichts mehr ankommt.

Darum habe ich davon die Finger gelassen, als mir das mein Solateur angeboten hat. Zumal der Akkupreis viel zu teuer gewesen wäre.
Viele Grüße
Roland
 
Beiträge: 95
Registriert: 25. Aug 2016, 09:48

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast