Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 2016

Hausakkus und Angebote für Energieversorger/Industrie...

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von OS Electric Drive » 18. Nov 2016, 16:36

McFly3 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Der Fronius Hybrid ist zwar drei Phasig das bringt aber in Deutschland überhaupt gar nichts.


hmmmm magst du das mal detaillierte begründen? Mein Herd hat zumindest 3 Phasen angeschlossen ;)


Ist aber sehr wahrscheinlich ein 230V Gerät und kein Drehstromgerät, die die Herdplatten sehr wahrscheinlich über Phase Null arbeiten und nicht Phase Phase.

Spüli hat geschrieben:Moin!
Stromzähler sind in Deutschland saldierend. Also ist es egal auf welcher Phase wie viel Strom in welche Richtung fließt. Gezählt wird nur die Bilanz.

Notstrom ist in D in meinen Augen auch etwas überbewertet. Ich hatte mal einen Wechselrichter (mit Akku) der Notstrom über eine separate Steckdose anbieten konnte. Das war eigentlich nur bei Arbeiten am Zählerschrank interessant, da ich so einen Baustrahler als Lichtquelle hatte. Aber im Zeitalter von LED und Taschenlampe ist das nicht mehr wirklich notwendig. Längere Stromausfälle die einen Notbetrieb von Heizung und Co benötigen kenne ich nur aus dem Fernsehen. Auch müßte man sich dann überlegen, ob die Umschaltung auf drei Phasen automatisch erfolgen sollte. Ich fände eine separate Steckdose besser, da dann echte Notverbraucher explizit angeschlossen werden. Nicht das einem unnütze Geräte den wichtigen Notstrom klauen.


Genau so ist es und nicht anders.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4725
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Umdenker » 19. Nov 2016, 17:48

Ich benötige Drehstrom, weil ich eine 3,5 kW Abwasserpumpe im Keller habe, welche das Abwasser um etwa 2m höher pumpen muss, damit der Keller nicht überschwemmt, wenn ein längerer Stromausfall vorliegt. Ich habe den Thread nicht komplett gelesen. Ist es möglich mit der PW2 einen DC/AC 3 Phasen WR zu betreiben? Noch lieber wäre es mir, Tesla würde den eigenen Fahrzeugen ermöglichen Car to Grid zu nutzen.
 
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jun 2016, 13:08

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Cupra » 27. Nov 2016, 16:01

Wie wird eigentlich der Strom von der PW in meine Hausnetz eingespiesen? Ich beziehe ja 3 Leitungen aus der Wand.. L1 bis L3... Da ich nirgendwo mehr nen 400V Anschluss hab (bis auf die 2 Aussenplätze, aber die sind separat verbunden) Kann ich die PW ja eigentlich nur an L1, L2 oder L3 hängen? Wenn die an L1 hängt, ich aber Strom auf L3 brauche geht mein Solarstom ins Netz und ich beziehe Kohlestrom?
 
Beiträge: 640
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von volker » 27. Nov 2016, 16:45

Im Prinzip ja, nur dass du in der Schweiz kaum Kohlenstrom beziehst.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8185
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Dornfelder10 » 27. Nov 2016, 18:12

Cupra hat geschrieben:Wenn die an L1 hängt, ich aber Strom auf L3 brauche geht mein Solarstom ins Netz und ich beziehe Kohlestrom?


Ja das ist so. Aber das ist nur ein psychologisches Problem. Der Umwelt ist das eine so recht wie das andere. Der Strom den deine PV erzeugt ist zusätzlich im Netz. Ob Du den physikalisch selber verbrauchst oder ein anderer ist völlig egal. Die Abrechnung läuft über einen saldierenden Zähler (zumindest in D).
Also mach Dir keinen Kopf.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 538
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Cupra » 28. Nov 2016, 18:17

Das meinte der Berater also letztens als er uns letzten Endes von einer Tesla PW (egal ob 1 oder 2) abriet, da nur 1phaisg und für den effektiven Eigenverbrauch quasi ungeeignet. Müsste das mal mit dem EV im ORt abklären wie die das so abrechnen. Mal gucken, mit den Batterien warte ich eh noch ein paar Jahre. Vielleicht gibt's bis dahin was von Tesla, aber ich denke die bleiben wohl bei 1phasigen Lösungen.
 
Beiträge: 640
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Retoe » 28. Nov 2016, 18:36

Umdenker hat geschrieben:Ich benötige Drehstrom, weil ich eine 3,5 kW Abwasserpumpe im Keller habe, welche das Abwasser um etwa 2m höher pumpen muss, damit der Keller nicht überschwemmt, wenn ein längerer Stromausfall vorliegt. Ich habe den Thread nicht komplett gelesen. Ist es möglich mit der PW2 einen DC/AC 3 Phasen WR zu betreiben? Noch lieber wäre es mir, Tesla würde den eigenen Fahrzeugen ermöglichen Car to Grid zu nutzen.


Also ich verstehe nicht weshalb viele den Akku des Model S|X als Pufferakku zu nutzen möchten (Car to Grid). Nützt ja wenig wenn ich am Abend mit halb vollem Akku nachhause komme und dann über Nacht der Akku nicht geladen wird, da das Haus wegen eines Kälteeinbruchs mehr Strom brauchte und ich dann morgens den Weg zur Arbeit mit dem Zug bestreiten muss anstelle mit dem Car.
Oder ist es die Idee den Strom aus dem Car in der Nacht im eigenen Haus zu verbrauchen, welchen man am Tag kostenlos beim Arbeitgeber geladen hat?
Was ist dann eigentlich mit den zusätzlichen Zyklen auf dem Akku?
Also ich bin jeweils froh wenn ich spontan losfahren kann und nicht erst schauen muss ob der Akku noch von anderen Anwendungen oder gar Nachbarn benutz wurde und gerade "leer" ist.
Vermutlich habe ich eine antiquierte Denkweise.
 
Beiträge: 189
Registriert: 9. Dez 2012, 11:34

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von markusX » 30. Nov 2016, 16:20

Dornfelder10 hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Wenn die an L1 hängt, ich aber Strom auf L3 brauche geht mein Solarstom ins Netz und ich beziehe Kohlestrom?


Ja das ist so. Aber das ist nur ein psychologisches Problem. Der Umwelt ist das eine so recht wie das andere. Der Strom den deine PV erzeugt ist zusätzlich im Netz. Ob Du den physikalisch selber verbrauchst oder ein anderer ist völlig egal. Die Abrechnung läuft über einen saldierenden Zähler (zumindest in D).
Also mach Dir keinen Kopf.

Gruß

Bernhard

Bernhard,
puh, noch zu hoch für mich. ich habe zwei elektronische Zähler. Der eine zählt "Nehmen aus Netz" der andere "Geben ins Netz". Saldiert habe ich verstanden, aber letztendlich zahle ich für den
Bezugsstrom 15 Cent und den Eingespeisten bekomme ich 12 Cent. Oder doch nicht :? ? Speise ich 500W in L1 ein und nehme gleichzeitig 500W aus L3, dann ...steht der Zähler still? Danke für die Nachhilfe für Deutsche Dummies ;) .
 
Beiträge: 207
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von Cupra » 30. Nov 2016, 23:32

Und wie is das mit Bezugsstrom von 0,2€ und Einspeisestrom von 0,04€ ? Dann wird's richtig mies :? Mein Zähler unterscheidet übrigens auf allen 3 Leitern Bezug oder Einspeisen... Zumal wenn meine PV 3Phasig produziert.. ich nur 2phasig einspeise is das wohl auch suboptimal :D

Tesla als Batterie wird erst interessant wenn sie deutlich kompatibler ist und mit allen bestehenden Anlagen zusammen arbeiten kann und 3phasig erhältlich ist. Wobei die Preisangaben die Tesla macht auch schön gerechnet sind. Incl. aller Arbeiten würd mit ne PW der 1. Generation umgerechnet rund 12.000€ kosten... :roll: Das is dann für die die das einfach wollen weil sies problemlos zahlen können, für alle anderen wohl eher nicht.
 
Beiträge: 640
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von markusX » 1. Dez 2016, 09:11

Cupra hat geschrieben:Wobei die Preisangaben die Tesla macht auch schön gerechnet sind. Incl. aller Arbeiten würd mit ne PW der 1. Generation umgerechnet rund 12.000€ kosten... :roll: Das is dann für die die das einfach wollen weil sies problemlos zahlen können, für alle anderen wohl eher nicht.

Ich glaube, dass Tesla hier gelernt hat und die PW 2.0 inkl. wie auch ohne (so liest man) WR liefert und die Herrn Installateure nicht nochmal 100% auf den Preis draufschlagen. Cupra, warten wir mal den Feb.2017 ab. Dann könnte die ersten Real Existieren PW 2.0 gesichtet und bezahlt worden sein. Bin gespannt auf dagos Umsetzung (evtl. je Phase eine PW).
 
Beiträge: 207
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast