Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 2016

Informationen zum Tesla Hausakku...

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von OS Electric Drive » 26. Jul 2017, 13:53

Ich bin immer ein Fan von Standards... von daher sehe ich aktuell eigentlich den LG 10.0 mit SMA 2.5 als eine sehr gute Wahl an als Konkurrenz zur PW.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6441
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von marlan99 » 26. Jul 2017, 14:14

Hanse62 hat geschrieben:Die Überlegungen steht bei mir auch an, 3x Tesla Powerwall 13,8kWh :P und 5 kW :D Lade/Entladeleistung hat schon was an sich. Die Preise von E3DC sind auch nicht ohne. Mein Angebot in Österreich E3/DC S10E12 AI 3Z mit nur 6,9kWh Kapatzität inkl. Montage + MwSt. € 14.200.-- + Erweiterungsmodul von je 2,3kWh € 1.194 inkl. MwSt. Der Speicher Quattroporte Due xl kostet auch € 18.172 inkl.MwSt. mit 21,12 kWh.


Gerade in Österreich wäre Fronius eventuell eine Variante?
Bietet ebenfalls 5kW Entladung an.

Läuft bei mir einwandfrei :-)
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2017.42 a88c8d5
 
Beiträge: 591
Registriert: 2. Jun 2017, 20:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von M3-75 » 26. Jul 2017, 17:15

Die 5 stelligen Preise sind für den EFH Bereich völlig überzogen, bei 600-800€ Strom die man jährlich einspart (das wären dann bei mir schon 65% Autarkie mit PW ein paar Prozent mehr) dürfte sowas wirklich nicht mehr als 3k€ Kosten, zumal ja alle hoffen, das der Strom durch die energiewende wieder billiger wird. Tagelange Basteleien durch Elektriker sind da auch nicht drin. Oder ist die Technik auch nur Prestige wie eine fette Karre wo es nicht teuer genug sein kann?
 
Beiträge: 316
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von ChristianSt » 11. Aug 2017, 13:27

M3-75 hat geschrieben:Die 5 stelligen Preise sind für den EFH Bereich völlig überzogen, bei 600-800€ Strom die man jährlich einspart (das wären dann bei mir schon 65% Autarkie mit PW ein paar Prozent mehr) dürfte sowas wirklich nicht mehr als 3k€ Kosten, zumal ja alle hoffen, das der Strom durch die energiewende wieder billiger wird. Tagelange Basteleien durch Elektriker sind da auch nicht drin. Oder ist die Technik auch nur Prestige wie eine fette Karre wo es nicht teuer genug sein kann?



Also ich würde eher mal über deinen Elektriker nach denken wenn der an so was Tagelang rumbastelt.
Und Ja wer Kann und will der Kauft sich so was eben ist ja nicht umsonst das TTF
 
Beiträge: 69
Registriert: 19. Feb 2016, 12:45


Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von raven » 25. Aug 2017, 18:30

interessant aus meiner Sicht ist, das der SMA Wechselrichter dort im Notstrom Betrieb weiter arbeitet und auch die Batterie nachladen kann. Wird das (dann mit 3 PW2 dreiphasig) auch in Deutschland gehen? .. das wäre ja mal was. Soweit ich weiß, kann das hier bei uns das E3DC Hauskraftwerk mit der DC Anbindung ... die PW2 ist ja aber eine AC Batterie.
"Raven One" - Model S 85D (seit Mai 2015)
BMW i3 (seit April 2014)
PV-Anlage 16 kWp mit PV-Überschussladung und 22kW Wallbox
http://www.rabenkopf-energie.de
Tesla Empfehlungsprogramm | mein Link: http://ts.la/frank2438
Benutzeravatar
 
Beiträge: 681
Registriert: 5. Feb 2015, 16:50
Wohnort: Wackernheim bei Mainz

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von fränki1 » 25. Aug 2017, 19:44

raven hat geschrieben:interessant aus meiner Sicht ist, das der SMA Wechselrichter dort im Notstrom Betrieb weiter arbeitet und auch die Batterie nachladen kann. Wird das (dann mit 3 PW2 dreiphasig) auch in Deutschland gehen? .. das wäre ja mal was. Soweit ich weiß, kann das hier bei uns das E3DC Hauskraftwerk mit der DC Anbindung ... die PW2 ist ja aber eine AC Batterie.

AC Batterien, respektive Akkus; gibt es nicht. Man kann den Akku höchstens mit einem entsprechenden Wandler kombinieren :!:
 
Beiträge: 240
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26

Re: Tesla Powerwall 2.0 – neue Stromspeicher-Version noch 20

von raven » 25. Aug 2017, 20:03

was ich meinte ist, die PW2 wird in das AC Netz des Hauses eingebunden und nicht zwischen die PV und den Wechselrichter , i.e. auf der DC Seite. Das E3DC Hauskraftwerk wird direkt an die PV angeschlossen, von der PV direkt DC-geladen und kann mit DC nachgeladen werden, auch wenn das öffentliche Netz ausfällt.
"Raven One" - Model S 85D (seit Mai 2015)
BMW i3 (seit April 2014)
PV-Anlage 16 kWp mit PV-Überschussladung und 22kW Wallbox
http://www.rabenkopf-energie.de
Tesla Empfehlungsprogramm | mein Link: http://ts.la/frank2438
Benutzeravatar
 
Beiträge: 681
Registriert: 5. Feb 2015, 16:50
Wohnort: Wackernheim bei Mainz

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast