Supercharger in Deutschland

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger in Deutschland

von conni » 28. Apr 2017, 17:44

Das Emsland speziell Emden ist auch ungenügend vertreten, mußte heute zu früh in Bremen nachladen um dann genügend für Ziel und Umgebung zu haben (mit altem M S )
Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 843
Registriert: 9. Nov 2013, 19:30
Wohnort: Kreis Minden Lübbecke

Re: Supercharger in Deutschland

von Niev » 28. Apr 2017, 17:45

Da pflichte ich dir bei Conti. Auch Richtung Cuxhaven hoch fehlt was am Ende
 
Beiträge: 1097
Registriert: 22. Nov 2014, 15:13

Re: Supercharger in Deutschland

von conni » 28. Apr 2017, 17:53

Hallo Niev,

bei meiner Geburt kannte meine Mutter garantiert die Reifenmarke nicht deshalb heiß ich Conni

Viel Spass
Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 843
Registriert: 9. Nov 2013, 19:30
Wohnort: Kreis Minden Lübbecke

Re: Supercharger in Deutschland

von just_cruise » 28. Apr 2017, 18:26

markus1689 hat geschrieben:Kurze Frage: In welchen Situationen wird denn der SuC Bruchsal einen Mehrwert bieten? Die Region ist doch eigentlich mit Hirschberg, Bad Rappenau, Leonberg und Achern in allen Richtungen ganz gut abgedeckt. Oder übersehe ich irgendwas?

Na ja, wer von Leonberg oder Achern nach Kaiserslautern oder Waldlaubersheim fährt, erspart sich den Umweg über Hirschberg (falls er laden möchte), macht ca. 15 km aus. Ist in der Tat kein allzu großer Mehrwert.

Viel sinnvoller fände ich hier in der Region einen SuC an der A65, z.B. Landau. Nahe der Abfahrt LD-Zentrum wird das Gewerbegebiet Richtung Autobahn erweitert. Für Strecken vom Südwesten nach Nordfrankreich / Lux. über Karlsruhe-Pirmasens sowie auch für den Nord-Süd-Verkehr westlich A61 / A5 / B9 wäre der Standort optimal.

Oder an der A65 Abfahrt Haßloch: zwischen Tankstelle und Fastfood wäre ein Platz geeigneter Größe. Und eine Umspannstation (110 kV-Leitung) gibt es direkt nebenan. Ideal für die ersten > 350 kW Ladesäulen. :)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern. Die anderen Windmühlen.
 
Beiträge: 363
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Supercharger in Deutschland

von Niev » 29. Apr 2017, 07:49

conni hat geschrieben:Hallo Niev,

bei meiner Geburt kannte meine Mutter garantiert die Reifenmarke nicht deshalb heiß ich Conni

Viel Spass


die Autokorrektur sorgt immer für das Beste
Ich denke das ist zu schön, um oben weg zu editieren ;)
Gruß Flo
 
Beiträge: 1097
Registriert: 22. Nov 2014, 15:13

Re: Supercharger in Deutschland

von CK_Stuggi » 29. Apr 2017, 11:37

just_cruise hat geschrieben:Viel sinnvoller fände ich hier in der Region einen SuC an der A65, z.B. Landau. Nahe der Abfahrt LD-Zentrum wird das Gewerbegebiet Richtung Autobahn erweitert. Für Strecken vom Südwesten nach Nordfrankreich / Lux. über Karlsruhe-Pirmasens sowie auch für den Nord-Süd-Verkehr westlich A61 / A5 / B9 wäre der Standort optimal.

Oder an der A65 Abfahrt Haßloch: zwischen Tankstelle und Fastfood wäre ein Platz geeigneter Größe. Und eine Umspannstation (110 kV-Leitung) gibt es direkt nebenan. Ideal für die ersten > 350 kW Ladesäulen. :)

Schon vorgeschlagen?
Es gab mal irgendwo auf der Webseite einen Link, um Standorte an Tesla vorzuschlagen. Habe ich einmal gemacht (und sicher noch ein paar andere), und siehe da, es wurde ca. ein dreiviertel Jahr später der Leonberger SuC gebaut.
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 8.1 17.26.76
Benutzeravatar
 
Beiträge: 829
Registriert: 6. Feb 2015, 15:05

Re: Supercharger in Deutschland

von conni » 29. Apr 2017, 13:10

Hallo Flo, ich hab mich auch nur amüsiert. so wars auch gemeint, hab jetzt einen neuen Spitznamen...
Family ist begeistert...
Gruß conni



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 843
Registriert: 9. Nov 2013, 19:30
Wohnort: Kreis Minden Lübbecke

Re: Supercharger in Deutschland

von Blackbird » 29. Apr 2017, 20:11

TArZahn hat geschrieben:
Blackbird hat geschrieben:Sinnvoll wäre ein SuC in der Nähe von Nürnberg auf der A6.

Fährt man von Münchberg Richtung Stuttgart (A9->A6) dann sind die Strecken nach Satteldorf oder Ellwangen (A7) mit um die 220 Km recht lang - umgekehrt genauso. Hilpoltstein liegt auf der A9 aber südlich vom Abzweig Nürnberg, d.h. da kommt man nicht vorbei bzw. stellt einen ziemlichen Umweg dar.



Hä? 220 km ist lang? Ist meiner Meinung nach genau die richtige Entfernung zwischen 2 SuC.


Ja! Schau dir mal die Abstände auf der A7 an. Da sind es 70 - 140 km. Dann sind 220 km viel. Und wenn man die Ladezeiten kurz halten will, wären Stopps alle 150 km gut.
P90D seit 2.10.2015 - FW 17.26.17 - midnightsilver / innen alles schwarz und Holz matt / Turbine grau - alles außer Kindersitze und Spoiler
 
Beiträge: 418
Registriert: 28. Jun 2015, 17:03

Re: Supercharger in Deutschland

von Nick1 » 29. Apr 2017, 20:36

So ist es!
In Zukunft werden eher noch geringere als 150Km Abstände sinnvoll sein. Wenn die M3 mit kleineren Akkus nämlich von einem SuC zum nächsten deutlich über 200Km zurücklegen müssen, werden sie prozentual weit aufladen müssen, was überproportional lange Blockierzeiten an den Stalls bedeuten würde...
 
Beiträge: 110
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15

Re: Supercharger in Deutschland

von Nick1 » 29. Apr 2017, 20:43

Und wir Ravensburger und Häfler freuen uns natürlich auch schon sehr auf den SuC vorm Pfändertunnel am Bodensee (bei Lindau) :D
 
Beiträge: 110
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 94428, Boelkow, liphos, micha0204 und 5 Gäste