Zugeparkte Supercharger

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon r.wagner » 11. Jan 2017, 08:07

FrankfurterBub hat geschrieben:
Peter_67 hat geschrieben:
tornado7 hat geschrieben:...
Das hab ich mir auch schon überlegt. Nur ist das Problem, da ist eine Menge Geld im Spiel. Wenn du das eine halbe, auch nur eine Viertelstunde durchziehst, entgehen dem Tankwart schnell mal ein paar Hundert bis Tausend Euro. – Da werden Schadenersatzklagen nur so hageln, befürchte ich.


Das gilt aber auch umgekehrt: wenn der SuC blockiert ist und ich nicht laden kann, verpasse ich meinen nächsten Geschäftstermin. Da entgehen mir dann schnell mal ein paar Hundert bis Tausend Euro...


Anspruch auf freie Ladestation? Woraus leitest DU dein Recht ab? Was, wenn alle SuC ordnungsgemäß genutzt werden und du trotzdem warten musst?


Auch das gilt genauso für eine Tankstelle. Sehe keinen Unterschied.

Btw.: ich halte nichts von einer Blockieraktion. Aber der Schaden für den Tankstellenpächter hielte sich in Grenzen. Die haben nur wenige % Marge auf den Sprit. Also sinds bei 1000 EUR Umsatz vielleicht 30-50 EUR entgangener Gewinn?!?
Wenn der 15 Cappuccinos an Wartende verkauft, hat er fast mehr unterm Strich.
bG, Richard
_________________________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2105 - blue/pano/air/tech/subzero/19"
MX P90DL seit 30.09.2016 - Signature red/6-seater/fully loaded - upgrade to P100DL registered
Benutzeravatar
r.wagner
 
Beiträge: 1333
Registriert: 2. Jan 2015, 12:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon FrankfurterBub » 11. Jan 2017, 09:08

r.wagner hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:
Anspruch auf freie Ladestation? Woraus leitest DU dein Recht ab? Was, wenn alle SuC ordnungsgemäß genutzt werden und du trotzdem warten musst?


Auch das gilt genauso für eine Tankstelle. Sehe keinen Unterschied.

Btw.: ich halte nichts von einer Blockieraktion. Aber der Schaden für den Tankstellenpächter hielte sich in Grenzen. Die haben nur wenige % Marge auf den Sprit. Also sinds bei 1000 EUR Umsatz vielleicht 30-50 EUR entgangener Gewinn?!?
Wenn der 15 Cappuccinos an Wartende verkauft, hat er fast mehr unterm Strich.


Sorry, bin jetzt bei der Arbeit: Aber natürlich ist da ein HIMMELWEITER rechtlicher Unterschied. Knapp: Tankstelle = Gewerbebetrieb des Pächters, Eigentümers, etc., d.h. direkter Anspruch desselben gegen Störer (Blockierer). Ladestation = Eigentum von Tesla, Parkplatz verpachtet, gemietet, zur Verfügung gestellt = u:U. Anspruch TESLA (!) bzw. Parkplatzeigentümer gg. Blockierer, aber da passiert ja offensichtlich wenig (wie dieser Thread zeigt). Der FAHRER hat da mal nullkommanix zu melden.
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jeglicher Tesla-Kritik und behaupte das Gegenteil. Einzelne haben nämlich die Probleme nicht. Und wenn, dann ist das kein Problem. Und am Ende sind zumindest die anderen Hersteller noch viel schlimmer!
Benutzeravatar
FrankfurterBub
 
Beiträge: 294
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon TeeKay » 11. Jan 2017, 09:17

Der Pächter kann ja den Autofahrer suchen und zum Wegfahren auffordern. Den eingerichteten Gewerbebetrieb konnte man ja nicht erkennen, steht ja nirgends und es gibt auch Elektroautofahrer, die vorher nie einen Verbrenner hatten und daher Tankstellen immer nur als 24/7-Shop kannten. Blöd, wenn dann direkt hinter dem wegfahrenden Leaf ein kaffeesüchtiger Zoe-Fahrer kommt, dem er das noch nicht sagte und der erstmal ordentlich ka**** gehen muss.

Vor Gericht darf der Pächter dann seine Gewinnmarge für Super E10 offenlegen und es wird ein Schadensersatz in Höhe von 1,50 Euro verkündet, um die Sache schnellstmöglich vom Tisch zu bekommen. Die größere Gefahr geht sicherlich von Hans-Dieter aus, der gerade 1200km ohne Pause aus Dänemark kommend bis München durchfuhr und jetzt nur schnell 5min tanken wollte, um weitere 1200km durchzudieseln und der total agressiv ist, weil er in 3h einen ultrawichtigen Geschäftstermin in Sizilien hat.

Man kann es auch geschickter aufziehen und sich erst lange einen Energy Drink aussuchen, dann anstellen, einen Latte Macchiato ordern, eine Bockwurst, ein frisch belegtes Brötchen ("Nein, ich hätte dann doch lieber das da hinten."), dann mit Kleingeld bezahlen, um den Bon bitten, dann nochmal die leider, leider vergessenen Schokohörchen für die Freundin nachordern, wieder mit Kleingeld zahlen, Bon erbitten und dann fragen, wo man denn an Säule 3 mit Chademo laden könne. Man hätte da keinen passenden Anschluss gefunden. Dann hat man nicht zugeparkt, sondern wollte den eingerichteten Geschäftsbetrieb bestimmungsgemäß nutzen, kam ohne Hilfe des Personals aber leider nicht weiter. Schade.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 6228
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon Franko30 » 11. Jan 2017, 09:40

Jan hat geschrieben: Außerdem wollen wir doch keine Fronten schaffen, oder?


Die Fronten sind schon lange da und bisher dürfen nur Elektroauto Fahrer einstecken und Verbrenner Fahrer austeilen.

Ein Flashmob (dauert normalerweise nur 5-10 min) wäre wirklich das Beste und bei dem kuruen Zeitraum wird es auch keine Klagen geben.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 2) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
Franko30
 
Beiträge: 3780
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Zugeparkte Supercharger

Beitragvon GalileoHH » 11. Jan 2017, 09:51

Franko30 hat geschrieben:Die Fronten sind schon lange da und bisher dürfen nur Elektroauto Fahrer einstecken und Verbrenner Fahrer austeilen.

Ein Flashmob (dauert normalerweise nur 5-10 min) wäre wirklich das Beste und bei dem kuruen Zeitraum wird es auch keine Klagen geben.

Cheers Frank


Durch willkürliche Schikane von Autofahrern wird man auch kein breites Verständnis erzeugen. Diejenigen, die schon mal einen SuC zugeparkt haben, wird man mit einer Zuparkaktion ohnehin nicht erwischen.
Benutzeravatar
GalileoHH
 
Beiträge: 840
Registriert: 23. Apr 2014, 17:54

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon Leto » 11. Jan 2017, 10:00

Nochmal, solange Tesla keine Rechte an den Plätzen vor den Ladesäulen hat und die Betreiber sie weiter wie Parkplätze nutzen wollen oder sogar müssen offiziell gibt es den Verbrenner Fahrern keine Vorwürfe zu machen. Der Webfehler ist das es sich bei den SuC nicht um Ladesäule plus Ladeplatz handelt. Die könnte man entsprechend für Ihren Zweck per Beschilderung frei halten und Tesla könnte Verbrenner verfolgen lassen die dort parken. Aktuell werden nicht mal die Betreiber etwas unternehmen an Plätzen die zum Parkplatz für 30 Minuten auch für Verbrenner erklärt sind. Der Fisch stinkt vom Kopf. Tesla hatte nicht genug Zeit oder Geld oder Standorte beim Rollout um auch die Stellplätze zu übernehmen. Bei minimalen Fahrzeugzahlen auch kein Problem, nur wer bestimmte Strecken oder Zeiten fährt merkt überhaupt das da etwas schwelt. Aber es geht um eine signifikante Zunahme der Tesla mit dem M III die wir uns alle wünschen. Für die ist nicht tragfähig was es bisher zu 99% gewesen ist für die allermeisten.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
Leto
 
Beiträge: 4918
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon r.wagner » 11. Jan 2017, 10:43

FrankfurterBub hat geschrieben:
...Aber natürlich ist da ein HIMMELWEITER rechtlicher Unterschied. Knapp: Tankstelle = Gewerbebetrieb des Pächters, Eigentümers, etc., d.h. direkter Anspruch desselben gegen Störer (Blockierer). Ladestation = Eigentum von Tesla, Parkplatz verpachtet, gemietet, zur Verfügung gestellt = u:U. Anspruch TESLA (!) bzw. Parkplatzeigentümer gg. Blockierer, aber da passiert ja offensichtlich wenig (wie dieser Thread zeigt). Der FAHRER hat da mal nullkommanix zu melden.


Auf diesen (juristischen) Level wollte ich eigentlich gar nicht.
Ladestation (SuC): Jemand bekommt dort Energie. Wenn blockiert, ist er an der Weiterfahrt gehindert und hat ev. einen - wie auch immer gearteten Schaden.
Tankstelle (Sprit): Jemand bekommt dort Energie. Wenn blockiert, ist er an der Weiterfahrt gehindert und hat ev. einen - wie auch immer gearteten Schaden.

Zu Deiner Ausführung zum HIMMELWEITEN Unterschied. SuC = Gewerbebetrieb von Tesla (erst recht, wenn der SuC was kostet) => Gewinnentgang. d.h. nach Deiner Auslegeung Anspruch gegen den Störer.
Wenn sich der himmelsweite Unterschied darin äussert, dass der Platz vor der Säule in einem Falle NICHT Tesla gehört oder NICHT von Tesla gepachtet ist, wäre mal zu hinterfragen, ob die Plätze vor den Tanksäulen auch immer brav den Pächtern gehören oder ev. einer Immobilienfirma, dem Autohof, dem - was auch immer.
bG, Richard
_________________________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2105 - blue/pano/air/tech/subzero/19"
MX P90DL seit 30.09.2016 - Signature red/6-seater/fully loaded - upgrade to P100DL registered
Benutzeravatar
r.wagner
 
Beiträge: 1333
Registriert: 2. Jan 2015, 12:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon TeslaVIE » 11. Jan 2017, 11:03

Anstatt die Energien in diesem Thread zu verschwenden und zu sinnlosen Aktionen aufzurufen, die nur das Gegenteil bewirken, ist Tesla zur Verantwortung zu ziehen damit dagegen was unternommen wird. Es gibt eine Service Hotline, es gibt eine Email Adresse, es gibt einen Twitter Account des Geschäftsführers. Wenn genug Leute dauernd Störungen bei den Superchargern melden (und zuparken ist für mich eine Störung), dann wird auch etwas dagegen unternommen werden.
TeslaVIE
 
Beiträge: 61
Registriert: 10. Jul 2016, 19:38

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon FrankfurterBub » 11. Jan 2017, 11:12

r.wagner hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:
...Aber natürlich ist da ein HIMMELWEITER rechtlicher Unterschied. Knapp: Tankstelle = Gewerbebetrieb des Pächters, Eigentümers, etc., d.h. direkter Anspruch desselben gegen Störer (Blockierer). Ladestation = Eigentum von Tesla, Parkplatz verpachtet, gemietet, zur Verfügung gestellt = u:U. Anspruch TESLA (!) bzw. Parkplatzeigentümer gg. Blockierer, aber da passiert ja offensichtlich wenig (wie dieser Thread zeigt). Der FAHRER hat da mal nullkommanix zu melden.


Auf diesen (juristischen) Level wollte ich eigentlich gar nicht.

Ich weiß, da will nie jemand hin :lol:
Ladestation (SuC): Jemand bekommt dort Energie. Wenn blockiert, ist er an der Weiterfahrt gehindert und hat ev. einen - wie auch immer gearteten Schaden.
Tankstelle (Sprit): Jemand bekommt dort Energie. Wenn blockiert, ist er an der Weiterfahrt gehindert und hat ev. einen - wie auch immer gearteten Schaden.


Verstehe mich bitte nicht falsch: Hintergrund meiner Aussage war nur, dass ich mit Flashmobs, etc.vorsichtig wäre, da hier (rechtlich) etwas ganz anderes dahinter steht, als dies bei einem zugeparkten SuC

Zu Deiner Ausführung zum HIMMELWEITEN Unterschied. SuC = Gewerbebetrieb von Tesla (erst recht, wenn der SuC was kostet) => Gewinnentgang. d.h. nach Deiner Auslegeung Anspruch gegen den Störer.
Wenn sich der himmelsweite Unterschied darin äussert, dass der Platz vor der Säule in einem Falle NICHT Tesla gehört oder NICHT von Tesla gepachtet ist, wäre mal zu hinterfragen, ob die Plätze vor den Tanksäulen auch immer brav den Pächtern gehören oder ev. einer Immobilienfirma, dem Autohof, dem - was auch immer.


Nochmal, vielleicht etwas weniger verkürzt: SuC ist zugeparkt, du willst laden. Du hast aber keinen Anspruch gegen den Parker, weil der Anspruch auf Räumung bzw. ordnungsgemäße Nutzung nur Tesla bzw. dem Parkplatzeigentümer oder Pächter zusteht. Folge ist, dass du auch keine Ansprüche anmelden kannst, weil der Störer nicht DEIN Eigentum "stört" (wie z.B. wenn dich jemand zugeparkt hat). Konstruieren könnte man, soweit sich Tesla bzw. der Parkplatzeigentümer darauf einlässt, eine Geschäftsführung ohne Auftrag zur Störerbeseitigung, aber das will ich jetzt nicht zuende durchdenken oder gar ausführen.
Bei der Tankstelle ist dies nichts anderes für den dahinterstehenden Verbrenner. Allerdings ist hier - natürlich - der Tankstelleneigentümer oder Pächter an einem reibungslosen Ablauf seines Betriebs (mehr) interessiert, so dass er über die Störerhaftung und die Haftung in seinen eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb verschiedene Ansprüche anmelden kann: Schadensersatz, Unterlassung, etc. Dazu muss der "Grund und Boden" gar nicht dem Tankstellenbetreiber gehören.

Vielleicht ist es jetzt etwas klarer geworden. Fehler "im System" ist m.E., dass der SuC-Platz für den Parkplatzeigentümer eher so ein "Nebending" ist, was halt schick aussieht, für Tesla und v.a. für den E-Fahrer aber z.T. lebensnotwendig ist. Hätte der Eigentümer ein größeres Interesse an einer ordnungsgemäßen Nutzung, wären Abschleppaktionen an der Tagesordnung und wir würden hier keine 300 Seiten schreiben ;)
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jeglicher Tesla-Kritik und behaupte das Gegenteil. Einzelne haben nämlich die Probleme nicht. Und wenn, dann ist das kein Problem. Und am Ende sind zumindest die anderen Hersteller noch viel schlimmer!
Benutzeravatar
FrankfurterBub
 
Beiträge: 294
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Zugeparkte Supercharger

Beitragvon iSwiss » 11. Jan 2017, 12:29

Wir brauchen die Honey Bear Armee ; süss augetragen auf die Scheiben hörts bald auf mit dem Treiben. :D :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :oops:
iSwiss
Dateianhänge
IMG_0313.JPG
IMG_0313.JPG (158.57 KiB) 201-mal betrachtet
Model S P85+ , Metalic Silver, Glasdach, Doppellader, Kaltwetterpaket, Ultrahifi, Höhenverstellbar, Ledersitze Black , Alcantara,21"Silberturbinen, Interieurprogramm
Benutzeravatar
iSwiss
 
Beiträge: 152
Registriert: 24. Dez 2015, 07:35
Wohnort: Merenschwand

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste