Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastruktur

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von UTs » 16. Sep 2017, 22:36

Es gibt doch sicher mathematische Modelle, mit denen man berechnen kann, wie oft es statistisch zu Überbelegungen kommt.

Was kommt z.B. bei folgenden Annahmen heraus:
X Fahrzeuge kommen innerhalb von acht Stunden zu zufälligen Zeitpunkten zum SuperCharger, um 30 Minuten zu laden. Dabei gibt es Y=8 parallele Ladesäulen. Zunächst sei das langsamere Laden bei Doppelbelegung und blockierte Ladesäulen unberücksichtigt.
Wie groß kann X sein, so dass die Wahrscheinlichkeit Z Prozent beträgt, dass es zu einer Wartezeit kommt für
Z=
1%
5%
10%
20%
?

Uli
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4391
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Dr. Schiwago » 16. Sep 2017, 22:54

Also ohne math. Model: 1 Jahr 20.000km gefahren, davon 10.000 Supercharger - 0,0 Wartezeit.
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 172
Registriert: 20. Jul 2015, 22:41

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 17. Sep 2017, 07:05

Leto hat geschrieben:Wenn Du vorsätzlich OT posten willst um "einen Thread zu füttern" bitte woanders :roll:. Was hilft ein Ausbau der SuC in der Fläche dem zu erwartenden Anstieg der Tesla Fahrzeuge in Ballungszentren in Deutschland?

Tesla hat die Option der Stadtladesäulen, wie heissen die noch mal ich? Ich komm leider gerade nicht darauf. Ich dachte das wäre im Mutterforum für Teslas bekannt. Also doch topic - strike!

Auf freier Bahn kannste vll. SuC hinstellen mit schicker Ein- und Ausfahrt, vll. ein Dach oben drüber. Aber in Ballungszentren? :roll:

Tesla hätte doch eine Option mit allen REWE Märkten ein Abkommen zu schliessen, min. 4 Ladesäulen an die wand zu schrauben. (Bei Aldi sicher nicht). Kostet nicht mal 5.000 Euro pro Markt, und würde die Ladesäulen in einer Region mal eben vervierfachen - wenn man noch andere destinations dazu nimmt. ober verzehnfachen. Ich muss nicht mit +50 kW laden, wenn ich abends fort gehe und ein Akku selbst im M3 min. 75 kWh hat!

Ich seh 100te Möglichkeiten das angebliche Tesla SUC Problem in den Griff zu bekommen. Und ich sag es gern nochmal, es wird Minimum 5 Jahre dauern, wie das Model 3 etwa ein Drittel der Zulassung des MS und MX erreichen wird. Eher 7 Jahre. Tesla ist kein Kaugummiautomat, an dem man einfach drehen muss! Und Europa, speziell Deutschland ist absolut vernachlässigbar für Tesla. Die bekommen, was übrig bleibt. Vorallem durch die laienhafte LSV hierzulande, deren einziges Zweck Verhinderung ist.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 17. Sep 2017, 07:15

UTs hat geschrieben:Nicht nur das kleine Holland, die ganzen Niederlande haben das gezeigt.
Allerdings eines berücksichtigst du nicht: Deutschland ist ein Transitland, die Niederlande nicht.

Wenn Deutschland Transit ist, warum gibt es dann nirgends Probleme Richtung Süden oder Südwesten? Richtung Bodensee oder München lade ich in 8 von 10 Fällen alleine. Und Achern auf der A5 wird auch endlich entlastet wenn unten der Freiburg SuC ans Netz geht - bzw. oben der in Bruchsal. Und gleich dahinter in der CH kommen schon die nächsten zwei neuen SuC und rechts am Bodensee der bei Bregenz. Bald kann man auf Langstrecke zwei oder drei SuCs auslassen...

Von Ulm bis zum Gardasee muss ich mit 90 Prozent überhaupt nicht laden. Es liegen aber Leermoss, Insbruck, Brenner, Trento und Affi auf der Strecke. Mich schüttelt es schon wenn die ersten Model 3 zugelassen werden.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 17. Sep 2017, 07:26

T-Fan hat geschrieben:Insgesamt habe ich da aber jetzt in 2 Jahren 15 Minuten gewartet und öfter langsamer geladen bei Vollbelegung.

Mit der ZOE früher war ich schon froh wenn ich pro Ladung so einen Zeitverlust durch suchen, warten oder verscheuchen von Fremdparkern gehabt hätte.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von UTs » 17. Sep 2017, 07:33

Südstromer MS85 hat geschrieben:
UTs hat geschrieben:Nicht nur das kleine Holland, die ganzen Niederlande haben das gezeigt.
Allerdings eines berücksichtigst du nicht: Deutschland ist ein Transitland, die Niederlande nicht.

Wenn Deutschland Transit ist, warum gibt es dann nirgends Probleme Richtung Süden oder Südwesten? ...

Wie kommst du zu dem Trugschluss, es dann zu Problemen Richtung Süden oder Südwesten kommt? Das ist falsch!

Aber es kann in Zukunft dadurch eher an besonderen Tagen zu Überlastung kommen, obwohl in Deutschland nicht so viele Tesla zugelassen sind. Das habe ich gemeint :-) .
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4391
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Fjack » 17. Sep 2017, 07:58

Südstromer MS85 hat geschrieben:Und ich sag es gern nochmal, es wird Minimum 5 Jahre dauern, wie das Model 3 etwa ein Drittel der Zulassung des MS und MX erreichen wird. Eher 7 Jahre.


Das ist sicher falsch.
Wenn Tesla nur 70% der geplanten Produktion vom M3 schafft, werden Ende 2019 mehr M3 in Deutschland fahren als MS und MX zusammen.

Um nicht nur OT zu bleiben:
Ich sehe mit dem M3 nur in der Urlaubszeit etwas Probleme am SuC kommen.
Die M3 Fahrer müssen, außer bei der Urlaubsfahrt (400kWh gratis) am SuC bezahlen.
Es kann dann auch an ChaDemo oder sonstigen Säulen geladen werden.
Falls CSS für das M3 kommt, oder es einen Adapter gibt, werden sich die Autos auf alle Ladesäulen verteilen.
Tesla wird so weiterhin das Auto mit den besten Lademöglichkeiten sein, was machen die anderen dann?
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2128
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von redvienna » 17. Sep 2017, 08:02

Die werden wohl endlich 150 kW CCS Ladesäulen aufstellen MÜSSEN.

Sonst wird keiner die Wägen kaufen.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5410
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 17. Sep 2017, 08:12

UTs hat geschrieben:Aber es kann in Zukunft dadurch eher an besonderen Tagen zu Überlastung kommen, obwohl in Deutschland nicht so viele Tesla zugelassen sind. Das habe ich gemeint :-) .

Überlastungsspitzen entstehen nicht schlag- oder schockartig, sondern sind gut bekannt. Beispiel Achern A5. Spätestens, wenn nicht schon vorher durchs Internet bekannt, nach dem ersten oder zweiten selbsterlebten Lade"problem", lade, zumindest ich, vorher schon oder fahr mit 100 Prozent los. Kann sein das andere das anders machen
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 17. Sep 2017, 08:14

Fjack hat geschrieben:Um nicht nur OT zu bleiben:
Ich sehe mit dem M3 nur in der Urlaubszeit etwas Probleme am SuC kommen.
Die M3 Fahrer müssen, außer bei der Urlaubsfahrt (400kWh gratis) am SuC bezahlen.
Es kann dann auch an ChaDemo oder sonstigen Säulen geladen werden.
Falls CSS für das M3 kommt, oder es einen Adapter gibt, werden sich die Autos auf alle Ladesäulen verteilen.
Tesla wird so weiterhin das Auto mit den besten Lademöglichkeiten sein, was machen die anderen dann?

der M3 ist auch deutlich effizenter als das MS, vom X sprechen wir garnicht. Hauste beim M3 den Tempomat bei 110 kmh rein fährt der long ranger mit einem Akku fast Deutschland rauf und runter. :roll:
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Codo der Dritte, elel, Epos, hotwire, strex, tripleP, volker und 2 Gäste