"Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind"

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Zugeparkte Supercharger

von cer » 18. Jul 2017, 18:14

@fränki1:Es tut mir leid, dass du es für notwendig hältst, dich auf meinen Post hin zu erklären. Da ich nicht geurteilt habe kann es auch keine Vorurteilsfalle geben.

Für dich ist offenbar selbstverständlich, dass mit jeder Aussage (und jeder Handlung) eine Wertung einher geht.
Und genau darum ging es mir – dass mit dem Feststellen von Unterschieden keine Wertung verbunden sein muss. Das kann eine Milieustudie wie die verlinkte zeigen, und man kann daraus ein gewisses Maß an Empathie für andere, fremde Milieus ableiten (und Verständnis für's eigene gewinnen), was wiederum hilft, Dinge zu verstehen ohne sie zu bewerten.

Über dein Herkunftsmilieu habe ich kein Wort gesagt, und schon gar keines, dass mit deiner Kurzbiografie in Widerspruch steht.

Schade, wir sind persönlich geworden, dabei ging es um was Gesellschaftliches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1340
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Zugeparkte Supercharger

von stevelectric » 18. Jul 2017, 19:35

Ich finde die soziologischen Aspekte recht interessant, Danke! Über zugeparkte SuC hat man wirklich schon alles gelesen. Vielleicht sind die relativ verschiedenen Milieus die Du da eingezeichnet hast auch der Grund dafür, daß es hier so krass verschiedene Sichtweisen auf unsere Tesla-Fahrzeuge mit ihren Vorzügen und Defiziten gibt.
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 502
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Konsumation an Superchargern

von Healey » 18. Jul 2017, 22:25

Ich habe nun die Beiträge zum Thema Konsumation an Superchargern hierher verschoben. Hat ein bisschen gedauert, aber nun sollten alle Beiträge da sein.

Ich hoffe das ist in Eurem Sinne.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 106.500 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6250
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Zugeparkte Supercharger

von Leto » 19. Jul 2017, 00:32

stevelectric hat geschrieben:Ich finde die soziologischen Aspekte recht interessant, Danke! Über zugeparkte SuC hat man wirklich schon alles gelesen. Vielleicht sind die relativ verschiedenen Milieus die Du da eingezeichnet hast auch der Grund dafür, daß es hier so krass verschiedene Sichtweisen auf unsere Tesla-Fahrzeuge mit ihren Vorzügen und Defiziten gibt.


Selbstverständlich. Wahrheit gibt es nicht, nur das was unsere Gehirne sich so einbilden und die sind nun einmal unterschiedlich verdrahtet. Und zwar systematisch unterschiedlich und es macht Sinn sich damit zu beschäftigen um zu verstehen warum es fast religiöse Tesla Verehrung gibt, in den USA Trump gewählt wurde, SuC Überbelegung für den Einen kein Problem und für den Andern eine konzeptionelle Bedrohung für das EV Prinzip ist, usw.

Ich habe meinen ersten Blick in die Welt jenseits Gymnasien und angehender Akademiker auch in meinen Bekanntenkreis erst mit 19 sehr unfreiwillig im Wehrdienst gemacht aber seither nicht mehr ignoriert wie unterschiedlich Menschen verdrahtet sein können. Viele verlassen ihre Blase nie und können sich vieles in der Welt nicht vorstellen, schätzen Mehrheiten und die Regel völlig falsch ein, etc.

Und nochmal, keine Wertung. Aber jeder darf sich mal fragen wie diversifiziert tatsächlich das eigene Umfeld ist.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Konsumation an Superchargern

von FrankfurterBub » 19. Jul 2017, 06:08

'Konsumation' - wenn man mal Schweizern oder Österreichern die Sprache überlässt, geschehen wunderbare (oder sonderbare?) Dinge :lol:
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1187
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Konsumation an Superchargern

von Healey » 19. Jul 2017, 06:44

FrankfurterBub hat geschrieben:'Konsumation' - wenn man mal Schweizern oder Österreichern die Sprache überlässt, geschehen wunderbare (oder sonderbare?) Dinge :lol:


Der Titelvorschlag kam von TARzahn, habe Ihn einfach nur übernommen. Er ist aber Deutscher :D

Sorry TARzahn, wollte jetzt nicht Petzen, ich finde die falsche Vermutung nur lustig....ich nehme aber gerne Vorschläge an.

P.S.: Als Ösi würde ich statt "Petzen" "Schiagn" sagen.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 106.500 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6250
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Konsumation an Superchargern

von ddeml » 19. Jul 2017, 07:38

BTT: Ich bin zwiegespalten:
  • Entweder will ich beruflich unterwegs und will schnell zum Kunden oder nach Hause zu meiner Familie. Dann halte ich am liebsten an der Raststätte direkt an der AB, lade schnell, vielleicht nochmal Kaffe kaufen und webringen, und weiter. Für den Betreiber wenig lukrativ, aber ich zahle gerne extra im Sinne einer Parkgebühr.
  • Oder ich fahre in den Urlaub mit Kind und Kegel. Dann halte ich lieber am SuC in der Natur mit Spielplatz und Bistro/Restaurant (z.B. Lermoos). Das dürfte für den Betreiber so attraktiv sein, dass er auf eine Parkgebühr verzichten kann.
Am liebsten wäre es mir natürlich wenn Tesla das direkt mit den Betreibern regelt und das über die Ladegebühren finanziert.
 
Beiträge: 441
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18

Re: Konsumation an Superchargern

von siggy » 19. Jul 2017, 09:25

Ich kann nur etwas konsumieren wenn "Bedarf" besteht. Da ist nicht immer der Fall. Im Sinne von Kaffee fast immer, im Sinne von Essen eher selten. Und auf lange Touren würde das ja auf Mästen hinauslaufen. Das Kleines Geschäft habe ich ja dann normalerweise auch schon entlohnt (zwangsweise, wohl auch in Achern?).
Also die Tesla Fahrer sind anders als die Diesel/Benzinfahrer eben weit häufiger am SUC ohne zu zahlen weil eben das bezahlen schon erledigt ist. Aber was will der Pächter? Diese Kunden kommen zwangsweise. Er muss also keine extra Werbung machen. Die billiger Tanke um die Ecke zieht eben nicht.
Und er kann durch ein gutes Angebot dafür sorgen das ich bei ihm einkehre und nicht bei einer anderen SUC Gastronomie welche sich mehr Mühe mit dem Tesla Fahrer als Kunden gibt.
Ist also eher ein Marathon.
www.borkum-exklusiv.de 270.000km seit 29.03.2014
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2149
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Re: Konsumation an Superchargern

von Merlin » 19. Jul 2017, 10:21

teilweise hier ganz schön emotional geworden ...

Ich für meinen Teil
- bin froh, dass es die SuC inzwischen in dieser Dichte gibt
- denke mir meinen Teil, wenn Nicht-Tesla-Fahrer am SuC parken
- nehme fast immer eine Kleinigkeit (meist Kaffee) zu mir
- gehe praktisch nie wo wirklich essen (wie auch bei ~30min Stehzeit? Wenn schon eine ordentliche Mahlzeit, dann sicher mit Genuss & ohne Zeitdruck)
- einzig konsequente Verweigerung: McD .... nicht wegen dem Angebot an sich. Mich stört die Tatsache, dass inzwischen die Arbeit / die Wartezeit komplett auf den Kunden abgewälzt wurde. Dauert deutlich länger als früher, und die Personal-Einsparung hat man nicht mal zum Teil an den Kunden weiter gegeben. Mit mir nicht ......
LG, Peter

P85+ seit Jan/2016
 
Beiträge: 382
Registriert: 3. Mai 2016, 16:17

Re: Konsumation an Superchargern

von Leto » 19. Jul 2017, 10:31

Alles eine Frage der Incentives. Tesla wird irgendwas zahlen für die SuCs. Keine Ahnung ob an den Pächter. Ich vermute der Case für die Pächter ist so lange neutral wie sie keine Arbeit und keinen Ärger mit den SuCs haben. Die paar Kaffee oder mal ein Essen (dazu reicht die Zeit ja kaum wenn man nicht voll lädt) machen den Kohl nicht fett und zusätzlich können diese Umsätze unmöglich heute den SuC Nutzern zugeordnet werden. Gefühlt also keine. Nerven tut es wenn sich Tesla Fahrer beschweren über zuparken, etc. und dann auch noch Aktion erwarten. Alles ganz einfach zu verstehen und überhaupt nicht zu adressieren über mehr Verzehr oder freundlicheres Auftreten.

Lösen kann man das nur über klare Incentives für die Pächter, z.B. eine Prämie für jede Ladung und Pönale wenn ein Nachweis kommt über Zuparken, etc. So lange bis sich das Thema gelöst hat.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra, Fonse, ggirke72 und 4 Gäste