Supercharger V3 mit >350 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Supercharger V3 mit >350 kW

von snooper77 » 24. Dez 2016, 23:02

Per Tweet kündigt Elon die Supercharger V3 an, und zwar mit einer Leistung >350 kW, denn 350 kW sei "Kinderspielzeug":

https://electrek.co/2016/12/24/tesla-su ... elon-musk/
Zuletzt geändert von snooper77 am 24. Dez 2016, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4313
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Supercharger V3 mit >350 kW

von past_petrol » 24. Dez 2016, 23:16

Danke für die Info !

Seht Ihr - da wird was kommen ! Elon years, aber man hat etwas in der pipeline !

Und wenn man sich bis jetzt Gedanken darüber machte, wie man das Netz bis dahin verstärken will, wäre die Antwort aktuell: Gar nicht. PowerPacks dazwischen und fertig. Sehr interessanter Ansatz...bin gespannt, wie es da weitergeht...In DE werden wir da mit vorn dabei sein, denke ich mal...
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2546
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Nordlicht » 24. Dez 2016, 23:24

Hat jemand ernstlich erwartet, dass EM sich die (sorry) jämmerlichen Ankündigungen der etablierten Hersteller nur lächeln ansieht ohne dass er bereits die Antwort in der Hinterhand hat?

Und selbst, wenn es 2019 mit der Umsetzung wird - Tesla ist weiterhin Jahre voraus und ich habe weiterhin so meine Zweifel ob träge Großkonzerne á la VW da überhaupt irgendwie werden mithalten können.

Nokia lässt grüßen....
Simply the best! Model S seit 08/2015 - Model III reserviert seit 04/2016.
 
Beiträge: 202
Registriert: 24. Apr 2015, 07:47

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Leto » 24. Dez 2016, 23:28

Soso. Nur ohne Autos welche damit was anfangen können bringt das eher nichts. Sicher könnte man einen 100er mit 350 kW laden. Nur halt mit aktuellen Zellen nicht ohne verringern der Lebensdauer. Ich denke die aktuellen SuCs sind eine Optimierung von Lebensdauer-Einfluss und Ladedauer. Deutlich unter 1C mit 18,5 kW laden ist sicher besser für den Akku. Mit einer Zelle die deutlich über 1C ohne Einschränkung eines der anderen wichtigen Parameter (Preis, Volumen, Gewicht, Sicherheit, etc., etc.) geladen werden kann würde ich erst einmal nicht rechnen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5501
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Leto » 24. Dez 2016, 23:29

Nordlicht hat geschrieben:Hat jemand ernstlich erwartet, dass EM sich die (sorry) jämmerlichen Ankündigungen der etablierten Hersteller nur lächeln ansieht ohne dass er bereits die Antwort in der Hinterhand hat?

Und selbst, wenn es 2019 mit der Umsetzung wird - Tesla ist weiterhin Jahre voraus und ich habe weiterhin so meine Zweifel ob träge Großkonzerne á la VW da überhaupt irgendwie werden mithalten können.

Nokia lässt grüßen....


Elon twittert auch viel wenn der Tag lang ist und seine Tage sind sehr lang :roll:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5501
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von UTs » 24. Dez 2016, 23:33

+1

Mal sehen, was und vor allem wann es von Tesla kommt.
Wenn es sich dabei nicht um CCS-Technik handeln sollte, sehe ich die Meldung eher negativ. Oder es geht nur darum -ebenso wie die anderen- auf dem Papier (oder bei Twitter) die anderen in Ankündigungen für die Zukunft zu übertrumpfen. :?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3437
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von tornado7 » 25. Dez 2016, 00:12

Leto hat geschrieben:Deutlich unter 1C mit 18,5 kW laden ist sicher besser für den Akku.

Sagt wer? – Zumindest Prof. Jeff Dahn von der Dalhousie University hat bereits vor seiner Zeit bei Tesla den Faktor Ladeleistung relativiert, solange die Zelle im optimalen Temperaturbereich gehalten werden kann. Viel eher sei es der Faktor Zeit, welcher die Alterung beschleunige, also spricht nichts gegen hohe Ladeleistungen. Zudem darf man nicht vergessen, dass wohl auch der 350kW-MegaCharger-Tesla grösstenteils zu Hause geladen wird, einfach weil's viel bequemer ist. Meine Meinung.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto
CO2-Emissionen aller Antriebe mit gleichen Messlatten: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 809
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von snooper77 » 25. Dez 2016, 00:17

Ich denke, deutlich mehr als 350 kW wird in absehbarer Zeit nicht für Autos relevant sein, sondern für Lkw (Tesla Semi). Erstens, weil die Zellen das nicht mitmachen, und zweitens, weil es unnötig ist: Bei 350 kW ist innert 10 min für rund 300 km Reichweite nachgeladen. Spätestens hier kann keiner mehr behaupten, dass man mit E-Autos auf Langstrecke langsamer unterwegs sei als mit dem Verbrenner.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4313
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Melanippion » 25. Dez 2016, 11:52

tornado7 hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Deutlich unter 1C mit 18,5 kW laden ist sicher besser für den Akku.

Sagt wer? – Zumindest Prof. Jeff Dahn von der Dalhousie University hat bereits vor seiner Zeit bei Tesla den Faktor Ladeleistung relativiert, solange die Zelle im optimalen Temperaturbereich gehalten werden kann. Viel eher sei es der Faktor Zeit, welcher die Alterung beschleunige, also spricht nichts gegen hohe Ladeleistungen. Zudem darf man nicht vergessen, dass wohl auch der 350kW-MegaCharger-Tesla grösstenteils zu Hause geladen wird, einfach weil's viel bequemer ist. Meine Meinung.

Prof. Jeff Dahn arbeitet inzwischen bei Tesla
http://teslamag.de/news/tesla-stellt-fu ... n-ein-8777
Schneller Laden ist für größere Batterien sinnvoll, damit die Ladezeit konstant bleibt. Größer 350 kW laden ist gedacht für die 2170-Zellen in 130-160 kWh Batterien und 1000 km Reichweite. Damit beendet Tesla alle Diskussionen um Reichweiten. Garantiert kriegen die mobilen Ölwannen dann einen 100-Liter-Tank. Der Wettbewerb ist schließlich intelligent.
€motion
Ein Flugzeug ist kein schnelleres Pferd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von segwayi2 » 25. Dez 2016, 11:58

Zumindest kann man Tesla jetzt nicht mehr vorwerfen sie verpassen den Anschluss. Jetzt sind sie auch bei den Ankündigungen vorne 8-)

Mal sehen ob das Fahrwasser das mit einer neuen Ankündigung toppt. 500kw by 2025 wäre mein Vorschlag
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6016
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Avendo, cursor und 3 Gäste