Ungarn - Schnellladestationen

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Ungarn - Schnellladestationen

von derpanther » 16. Nov 2017, 12:49

Liebe Teslanauten,

da bei mir eine Reise nach Ungarn ansteht und ich nicht auf einen ICE zurückgreifen möchte falls nicht unbedingt notwendig, würde ich gerne von Euch erfahren ob ihr schon Erfahrungen mit Schnellladestationen in Ungarn gemacht habt.

Konkret muss ich von Wien nach Budapest und wieder zurück. Mit einer Vollladung geht sich das aber - selbst bei 100 km/h auf der Autobahn hinter einem LKW - nicht aus.

SC gibt es in ganz Ungarn nicht ?!? und wie die sonstige Ladeinfrastruktur aussieht lässt sich nicht so einfach feststellen.

Daher meine Bitte / Frage an die Runde ob ihr schon mal so eine Fahrt in / nach Ungarn gemacht habt und ob ihr mir mitteilen könnt wo sich Schnellladestationen befinden und wie man diese benutzt.

Danke für Eure Hilfe.
Model X 90D / 6-Sitzer / Weiß / Leder Beige / Vollausstattung - ...und mein Autopilot macht immer einen auf Super Mario ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Registriert: 3. Okt 2016, 12:28

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von merlinfive » 16. Nov 2017, 12:58

Schau doch mal auf http://www.lemnet.org nach
Dateianhänge
Budapest.png
Zuletzt geändert von merlinfive am 16. Nov 2017, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
121736Km ~230Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , Wer einen Tesla bestellen und 1000€ sparen möchte: http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 980
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von dan » 16. Nov 2017, 13:24

derpanther hat geschrieben:Daher meine Bitte / Frage an die Runde ob ihr schon mal so eine Fahrt in / nach Ungarn gemacht habt und ob ihr mir mitteilen könnt wo sich Schnellladestationen befinden und wie man diese benutzt.


Wir sind vor einem Jahr zum letzten Mal via Wien-Budapest gefahren, damals haben wir mehrmals am Chademo bei Delphi Tatabanya geladen. Der war frei zugänglich und kostenlos, auch am Wochenende und spätabends. Details findest du auf Plugshare.

In Budapest gibt es mehrere Chademos die damals alle eine RFID-Karte benötigten (ausser der am Flughafen, aber der ist ziemlich stark frequentiert). An einer Tankstelle an einem Hügel (dem westlichsten Chademo) haben wir geladen, der hatte die Karte vor Ort. Allerdings hatten wir Verständigungsprobleme weil alle nur ungarisch sprachen. Er hat abgewunken als er den Typ 2 Port des Tesla gesehen hat weil der nicht auf den Chademo Stecker passt, wir hatten schon Angst er habe keine RFID-Karte...Auch dort alles zu finden auf Plugshare.

Sent from my D5503 using Tapatalk
S90D, in Empfang genommen 29.3.16
 
Beiträge: 107
Registriert: 7. Aug 2016, 17:56
Wohnort: Zürich, CH

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von Haraldt1 » 16. Nov 2017, 13:28

War schon dreimal in Budapest....
womit fährst du, dass du 250 km von wien nach Budapest nicht schaffst?
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 185Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 417
Registriert: 7. Aug 2016, 13:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von Haraldt1 » 16. Nov 2017, 13:30

Apród utca 1-3.
1013 Budapest

Kostenloser Chademo im Parkhaus.
Parken kostet 1€/h mit Traumhafter Aussicht direkt an der Donau.
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 185Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 417
Registriert: 7. Aug 2016, 13:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von TeeKay » 19. Nov 2017, 17:30

derpanther hat geschrieben:und wie die sonstige Ladeinfrastruktur aussieht lässt sich nicht so einfach feststellen.

Also bei Goingelectric gibts 13 Ladestellen in Budapest mit bestätigter Funktion, davon 5 Schnelllader. Wie einfach muss es für dich sein?
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Ungarn - Schnellladestationen

von derpanther » 21. Nov 2017, 14:56

Herzlichen Dank für Eure Antworten.

ad: wieso schaffst du die 250 Km nicht?
In eine Richtung kein Problem - hin - retour = 500 km und das geht sich nicht aus ...

ad: wie leicht muss man es mir machen?
Naja so leicht wie möglich - ich will nicht das Auto irgendwo in Budapest rumstehen haben und dann mit dem Taxi zu meinem Termin fahren müssen. Budapest ist ja keine Kleinstadt und da dann neben der Tatsache dass man von der Autobahn irgendwohin fahren muss um den Wagen dort dann an den Strom zu hängen und daher entweder dort 2 Std. zu verbringen oder eben mit einem Taxi weg und wieder zurückzufahren ist halt nur begrenzt sinnvoll.

Daher wäre eine Schnellladestation an der Autobahn / oder in der Nähe davon halt sinnvoll. Danke daher für den Tip mit www.lemnet.org :-)
Da habe ich jetzt diese Station hier gefunden :
HU-2800 Tatabánya, Búzavirág u. 12
3 Anschlüsse: 1x Kabel mit Kupplung Typ2 (43 kW, 63A, 3Ph), 1x CHAdeMO (50kW), 1x CCS T2 (50kW),
Standort: Free charger from DELPHI - Thank you :)

Das dürfte genau passen.

Herzlichen Dank
Model X 90D / 6-Sitzer / Weiß / Leder Beige / Vollausstattung - ...und mein Autopilot macht immer einen auf Super Mario ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Registriert: 3. Okt 2016, 12:28


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste