Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von sustain » 5. Sep 2017, 08:38

Du hast damit natürlich recht, ein richtig dimensionierter LS ist absolut ausreichend.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1788
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Fritz! » 5. Sep 2017, 09:03

okt-i hat geschrieben:Für die Tesla Wallbox wird min. 6mm² vorgeschrieben - empfohlen sind gar 10mm² laut Installationsanleitung.
Sind 2,5mm² nicht etwas dünn oder verstehe ich da etwas falsch?


Wenn der Strom auf 16 Ampere, bzw. 11 kW begrenzt wird, reicht das.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 5. Sep 2017, 09:34

Meine Vermieter sind überzeugt. Ich muss jedoch noch eine Auflistung geben was ich alles brauche. Ich habe deswegen gestern bei dem von Tesla empfohlenen Elektriker angerufen. Habe zwar noch keine Rückmeldung bekommen, denke/ hoffe, dass ich heute den Aufruf bekommen werde.


Was braucht man alles mehr, um 22 KW statt 11 KW zu haben bzw. wie viel kostet es mehr?
Model 3 Reserviert am 21.05.2017 (storniert für Model S)
BMW i3 94 Ah ab 17.04.2018
Tesla Model S P85 ab 04/2018
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 23:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von egn » 5. Sep 2017, 09:43

Gibt es eine Wohneigentümergemeinschaft in dem Haus?

Wenn ja, dann ist diese durch den Vermieter mit einzuschalten.

Wenn das ein Mehrfamilienhaus ist und mehrere Parkplätze nebeneinander sind, sollte sich der Vermieter überlegen ob er die Installation nicht so vorbereiten lässt dass mehrere Parkplätze versorgt werden. Hier ist dann auch daran zu denken dass man jetzt eine Ladestation installiert die Lastmanagement beherrscht damit der Hausanschluss nicht überlastet wird.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3013
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 5. Sep 2017, 10:16

egn hat geschrieben:Gibt es eine Wohneigentümergemeinschaft in dem Haus?

Wenn ja, dann ist diese durch den Vermieter mit einzuschalten.

Wenn das ein Mehrfamilienhaus ist und mehrere Parkplätze nebeneinander sind, sollte sich der Vermieter überlegen ob er die Installation nicht so vorbereiten lässt dass mehrere Parkplätze versorgt werden. Hier ist dann auch daran zu denken dass man jetzt eine Ladestation installiert die Lastmanagement beherrscht damit der Hausanschluss nicht überlastet wird.


Ja, es gibt eine Wohneigemtümergemeinschaft. Diese wir auch informiert. Meine Vermieter wollten jedoch wissen, was ich alles benötige (Wallbox, Fi B, etc....). Es sind 5 Parkplätze nebeneinander.
Model 3 Reserviert am 21.05.2017 (storniert für Model S)
BMW i3 94 Ah ab 17.04.2018
Tesla Model S P85 ab 04/2018
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 23:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von jekruege » 5. Sep 2017, 10:35

Tesla3Fan hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Gibt es eine Wohneigentümergemeinschaft in dem Haus?

Wenn ja, dann ist diese durch den Vermieter mit einzuschalten.

Wenn das ein Mehrfamilienhaus ist und mehrere Parkplätze nebeneinander sind, sollte sich der Vermieter überlegen ob er die Installation nicht so vorbereiten lässt dass mehrere Parkplätze versorgt werden. Hier ist dann auch daran zu denken dass man jetzt eine Ladestation installiert die Lastmanagement beherrscht damit der Hausanschluss nicht überlastet wird.


Ja, es gibt eine Wohneigemtümergemeinschaft. Diese wir auch informiert. Meine Vermieter wollten jedoch wissen, was ich alles benötige (Wallbox, Fi B, etc....). Es sind 5 Parkplätze nebeneinander.


Tesla Wallbox, separate Sicherung 3X 32A, Fi - Typ A EV (reicht auch und ist günstiger als Typ B) und ein dickes Kabel vom Verteiler zur Wallbox (Dicke je nach Entfernung). Mehr braucht man nicht. Die Tesla Wallbox wäre auch erweiterbar und kann die Leistung reduzieren, wenn es mal mehrere Wallboxen geben sollte und diese gleichzeitig übers dasselbe Zuleitungskabel laden wollen. Außerdem ist sie eine der günstigsten auf dem Markt.
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 962
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 5. Sep 2017, 10:53

jekruege hat geschrieben:Tesla Wallbox, separate Sicherung 3X 32A, Fi - Typ A EV (reicht auch und ist günstiger als Typ B) und ein dickes Kabel vom Verteiler zur Wallbox (Dicke je nach Entfernung). Mehr braucht man nicht. Die Tesla Wallbox wäre auch erweiterbar und kann die Leistung reduzieren, wenn es mal mehrere Wallboxen geben sollte und diese gleichzeitig übers dasselbe Zuleitungskabel laden wollen. Außerdem ist sie eine der günstigsten auf dem Markt.


Alles klar. Danke schon mal. Verträgt den ein Haus mit 6 Wohnungen 22 KW?
Model 3 Reserviert am 21.05.2017 (storniert für Model S)
BMW i3 94 Ah ab 17.04.2018
Tesla Model S P85 ab 04/2018
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 23:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von joergen » 5. Sep 2017, 11:05

Tesla3Fan hat geschrieben:Alles klar. Danke schon mal. Verträgt den ein Haus mit 6 Wohnungen 22 KW?

Das muss der Elektriker sagen.
Wir haben bei uns 4 Wohneinheiten und einen mit 80A abgesicherten Hausanschluss. Der Elektriker möchte die Wallbox nicht mit mehr als 11 kW anbinden (was für mich ok ist; wäre nur für Future Use interessant), ohne ein Upgrade des Hausanschlusses zu machen.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1167
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von ensor » 5. Sep 2017, 11:06

Allerdings ist noch anzumerken, dass der Tesla Wall Connector Load Sharing nur mit insgesamt maximal 4 Geräten unterstützt. Es können sich also maximal 4 Ladestationen einen Stromanschluss teilen, dessen Leistung sie dann dynamisch balancen. Willst du also zB 5-8, brauchst du mindestens zwei getrennte Stromkreise.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3020
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 5. Sep 2017, 12:00

ensor hat geschrieben:Allerdings ist noch anzumerken, dass der Tesla Wall Connector Load Sharing nur mit insgesamt maximal 4 Geräten unterstützt. Es können sich also maximal 4 Ladestationen einen Stromanschluss teilen, dessen Leistung sie dann dynamisch balancen. Willst du also zB 5-8, brauchst du mindestens zwei getrennte Stromkreise.


Ja bisher bin ich der einzigste, der sich ein Elektroauto kaufen will. Der Rest glaubt noch sehr stark an den wunder Diesel.
Model 3 Reserviert am 21.05.2017 (storniert für Model S)
BMW i3 94 Ah ab 17.04.2018
Tesla Model S P85 ab 04/2018
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 23:36

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Beat, Jabe und 4 Gäste