Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 12. Aug 2017, 01:37

Guten Morgen,
ich bin neu hier im TFF und habe eine Frage, welche ich bisher noch nicht gefunden habe. Ich habe mir am 21.05.2017 ein Tesla Model 3 Reserviert. Mittlerweile denke ich darüber nach, dass ich mir anstelle eines neuen Model 3, ein gebrauchtes Model S kaufe, da ich solche Dinge wie Autopilot nicht brauche. Ich habe jedoch keine Erfahrung bezüglich Modellen aus 2013. Und nun wollte ich fragen was ihr diesbezüglich denkt und ob die Autos aus 2013 wirklich so schlecht sind :?: .
Model 3 Reserviert am 21.05.2017
BMW i3 94 Ah ab 03/18
Renault ZOE Q90 ab 03/18
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 22:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von UTs » 12. Aug 2017, 04:22

Wie kommst du denn darauf?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4409
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von tornado7 » 12. Aug 2017, 05:08

Ich liebe mein gebraucht gekauftes Model S von 2013 :-)

Würde deine Entscheidung eher von der Grösse des Fahrzeugs abhängig machen. Willst du so ein Schiff mit all den Optionen (was da ist, kann auch kaputt gehen, wie bei jedem Auto halt) und bist bereit auch die Nachteile (parkieren z.B.) in Kauf zu nehmen, oder solls lieber etwas kleiner und einfacher sein?

Und dann wäre da natürlich noch die Verfügbarkeit: S gebraucht jetzt, oder 3 neu 2019
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1867
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 12. Aug 2017, 05:34

Also mit der Größe gibt es eigentlich keine "Großen" Problem, denn ich hatte im April für 5 Tagen einen Mietwagen und das war unproblematisch. Jedoch ist für mich die Frage, ob in 2019 nicht die gebrauchten Model S günstiger sind als ein neues Model 3, denn meine Grenze ist so um die 40.000€. Und dadurch, dass das Model 3 den AP2 serienmäßig drin hat, können ja die Kameras, Radargerät, etc. auch kaputt gehen.
Model 3 Reserviert am 21.05.2017
BMW i3 94 Ah ab 03/18
Renault ZOE Q90 ab 03/18
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 22:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von segwayi2 » 12. Aug 2017, 05:53

Zum Kaufpreis 5000 Euro hinzu kalkulieren falls mal was kaputt geht, dann ist, wenn die Grösse des Model S für dich passt, der Wagen sicher eine sehr gute Wahl. Ich liebe meinen 2014er
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7338
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 12. Aug 2017, 05:56

Von der Größe her ist das Model S Natürlich schon eine andere Nummer, aber ich hatte im April für 5 Tage einen Mietwagen :lol: (Model S P85 von 2014) und der war von den Abmessungen her passend. Ich würde zwar wahrscheinlich noch warten, da meine Schmerzgrenze um die 40.000€ ist.
Hat das Model 3 nicht mehr "Dinge" die kaputt gehen können? Er hat ja 8 Kameras, Abstandsradar, etc?
Model 3 Reserviert am 21.05.2017
BMW i3 94 Ah ab 03/18
Renault ZOE Q90 ab 03/18
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 22:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Spidy » 12. Aug 2017, 06:10

Der erste Punkt über den ich mir Gedanken machen würde ist die Garantie. Beim gebrauchen 2013 Model S hat man "nur" noch 4 Jahre auf die Batterie. Bei einem neuen Model 3 8 Jahre solange man nicht über 160000km (vermute ich mal da in den USA 100k Meilen) oder etwas mehr beim größerem Akku fährt. Das ist halt ein Risiko dem man sich bewusst sein sollte und das denke ich auch keine 5000 Euro abdecken wenn der Worst Case eintrifft. Wie hoch das Risiko ist weiß man halt im Moment nicht. Bisher scheinen die Batterien ja sehr gut zu halten, aber gibt keine Daten wie das nach 8+ Jahren aussieht.
 
Beiträge: 922
Registriert: 7. Feb 2015, 12:12

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Tesla3Fan » 12. Aug 2017, 06:14

Die Größe des Model S ist einwandfrei (5 Tage einen P85 als Mietwagen :lol: ). Natürlich ist es manchmal schon praktisch ein kleineres Auto zu haben, jedoch ist das Model 3 ja auch kein kleines Auto.
Kann beim Model 3 nicht sogar mehr "kaputt" gehen? Er hat ja 8 Kameras, Abstandsradar, etc.
Preislich ist das Model 3 wahrscheinlich schon attraktiver als ein Model S. Oder glaubst du, dass das Model S in 1-2 Jahren unter dem preis eines neuen Model 3 ist?
Model 3 Reserviert am 21.05.2017
BMW i3 94 Ah ab 03/18
Renault ZOE Q90 ab 03/18
 
Beiträge: 70
Registriert: 8. Jun 2017, 22:36

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Yellow » 12. Aug 2017, 08:29

Dass Tesla3Fan drei ähnliche Beiträge geschrieben hat liegt daran, dass ich sie gerade freigeschaltet habe. Nur zur Info ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (30.000 km, 255 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8599
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von tornado7 » 12. Aug 2017, 08:48

Tesla3Fan hat geschrieben:Oder glaubst du, dass das Model S in 1-2 Jahren unter dem preis eines neuen Model 3 ist?


Ist es doch heute schon. Ein neues Model 3 mit vergleichbarer Ausstattung (Long Range, Premium) kostet 55-60'000 EUR. Dafür kriegst du locker ein gebrauchtes Model S.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1867
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste