Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von tripleP » 11. Aug 2017, 09:11

Vielleicht ist es auch so, dass mit den Permanent-Motoren mit Neodym, falls es denn so sein sollte, die Umweltbilanz vielleicht auch besser ausfällt als mit den Asynchronmaschinen mit mehr Kupfer?

Das eingesparte Kupfer und Gewicht im allgemeinen und der effizientere Betrieb über die Jahre könnte vielleicht darauf schliessen.

http://www.technische-rundschau.ch/arch ... eug_56804/
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3437
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von kramrle » 11. Aug 2017, 11:39

Ein interessanter TR Artikel.
Neodym ist dem zufolge beim Abbau / Herstellung umweltschädlicher als Kupfer.
Der Effizienzgewinn vom Neodym Synchronmotor zum Asynchronmotor bewegt sich m.W. im 1 stelligen % Bereich.
Der geringere Energieverbrauch (Strom ggf. erneuerbar erzeugt) steht dann einer effektif grösseren realen Umweltschädigung gegenüber.
Ob da Neodym tatsächlich besser ist?

Edit:
Auch ist auch das Recycling der Bestandteile ein Thema. Für Kupfer gibt es eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Bei Permanentmagneten ist man erst dabei umweltverträglichere Recyclingmethoden zu entwickeln.

Ein nicht permanent erregter Motor ist m.E. auf den Lebenszyklus bezogen zur Zeit die bessere Option.
MS 60 Facelift Titanium Metallic
M3 vorbestellt 31.3.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 216
Registriert: 10. Apr 2014, 00:21
Wohnort: CH Aargau

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von Fritz! » 11. Aug 2017, 12:13

einstern hat geschrieben:Eine etwas mutige Frage: Kann es sein, dass in einem modernen Verbrenner mindestens so viel Seltene Erden eingesetzt werden wie in einem Model S X 3 ?


Ich würde da sogar weiter gehen und sagen, daß in einem aktuellen Verbrenner deutlich mehr "seltene Erden" als in einem aktuellen E-Auto (oder in diesem Fall Tesla Model 3) drinne sind.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 562
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von snooper77 » 11. Aug 2017, 12:59

Warum?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von Spürmeise » 11. Aug 2017, 13:13

kramrle hat geschrieben:Der geringere Energieverbrauch (Strom ggf. erneuerbar erzeugt) steht dann einer effektif grösseren realen Umweltschädigung gegenüber.

Nana, erstmal ist der Vergleich im Artikel für stationäre Anwendungen (Aufzüge) und dort sollen "Synchron-Motoren mit Neodym aufgrund ihrer Energieeffizienz umweltfreundlicher als Asynchron-Motoren mit Kupfer" sein.

Aber das E-Auto ist keine stationäre Anwendung, da muss ein Akku mitgeschleppt werden! Da bei einem 5% effizienteren Motor auch 5% weniger Akkukapazität hergestellt, 5% weniger Cobalt abgebaut werden muss, das ganze Fahrzeug 10% weniger Strom verbraucht weil alles leichter ist, wird der Umweltvorteil von Neodym-Motoren im E-Auto umso deutlicher.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 898
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von pollux » 11. Aug 2017, 13:53

Mich würde bei der Wahl des Motors noch ein weiterer wichtiger Punkt interessieren. Und zwar die Lebensdauer.

Wie lange halten die Neodym Magnete? Gibt es da eine Alterung? Werden sie durch hohe Temperaturen geschädigt? Das könnte beim Auto ja mal durch Überlast vorkommen.

Asynchronmotoren laufen bei mir jedenfalls Massenweise. Viele rund um die Uhr. Da guckt kein keiner nach. Die Lebensdauer übersteigt die eines Autolebens um ein vielfaches. Wenn es einen schaden gibt, dann meist einen Lagerschaden. Meistens von außen beeinflusst.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1828
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von Fritz! » 11. Aug 2017, 18:41

snooper77 hat geschrieben:Warum?


Zündkerzen (Yttrium), Katalysator (Platim, Rhodium, Cer), Lambdasonde (Yttrium), ...
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 562
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von CheapAndClean » 11. Aug 2017, 18:43

Spürmeise hat geschrieben:Nana, erstmal ist der Vergleich im Artikel für stationäre Anwendungen (Aufzüge) und dort sollen "Synchron-Motoren mit Neodym aufgrund ihrer Energieeffizienz umweltfreundlicher als Asynchron-Motoren mit Kupfer" sein.

Im Stationärbereich finden sich Asynchronmotorem mit Kupferkurzschlussring eher selten! Dort ist Aluminium vorherrschend.
Bei effizienzsensitiven Anwendungen mit FU kommen immer mehr Reluktanzsynchronmotoren zum Einsatz.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von Stackoverflow » 11. Aug 2017, 19:49

Zitat eines Kommentators zum Beitrag auf Tagesschau (Link: https://meta.tagesschau.de/id/126058/hi ... ektroautos)

Am 11. August 2017 um 19:40 von Knoppi
Ein paar Infos
Zum Thema seltene Erden: Wenn im E-Auto seltene Erden verbaut sind, dann in den Permanentmagneten der Motoren. Einige Hersteller wie Opel oder Tesla benutzen E-Motoren ohne Permanentmagneten, die zwar etwas teurer sind, aber ohne seltene Erden auskommen. Die Verbrenner sind in dem Thema auch nicht vorbildlicher. In einem modernen Wagen befinden sich ebenfalls unzählige Elektromotoren, für Sitzverstellung, Servolenkung, Starter, etc. Allesamt enthalten seltene Erden. Zudem ist der Begriff "seltene" Erden irreführend. Es gibt sogar sehr viel davon auf der Erde, aber so fein verteilt, dass es nur an wenigen Orten wirtschaftlich abgebaut werden kann. Das Lithium für die Batterien, ist leicht zu bekommen und auch nicht selten.
Dann ein paar Worte zum Strom: Die Produktion von einem Lieter Benzin verbraucht an Strom 8kW/h. Der Burchschnittsbenziner fährt damit in etwa 100km. Ein E-Auto fährt allein mit diesem Strom schon 80km ohne zusätzliche Emissionen.
LG G≡org
... Ein Leben ohne Tesla ist möglich, aber sinnlos :)
Model S 70D (12/2015) in Ozeanblau, AP1, Panorama, Elbphilharmonie inside...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Registriert: 6. Jun 2017, 21:46
Wohnort: Hamburg

Re: Nutzung von seltenen Erden und anderen Rohstoffen im Mod

von hiTCH-HiKER » 11. Aug 2017, 19:53

Im vorletzten Satz sollte es aber sicher heißen "fünf Liter", denn die Herstellung von einem Liter verbraucht etwa 1,6 kWh Strom. Der Rest passt dann wieder.
 
Beiträge: 2442
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste