Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von Spidy » 3. Aug 2017, 08:46

snooper77 hat geschrieben:Ich verstehe noch immer nicht... kannst du mit angestecktem Handy und ausgeschaltetem Bluetooth Musik übers Handy hören oder Telefongespräche führen? Ich kann nicht erkennen, welches Bluetooth-Feature durch das Anstecken ermöglicht werden sollte.

Ich habe kein Model S und bei anderen Autos geht das über USB (ja ok auch nicht immer,). Das wäre das nächste was mir nicht gefällt wenn das beim Model 3 auch so kommt...
 
Beiträge: 922
Registriert: 7. Feb 2015, 12:12

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von snooper77 » 3. Aug 2017, 09:14

Spidy hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:Ich verstehe noch immer nicht... kannst du mit angestecktem Handy und ausgeschaltetem Bluetooth Musik übers Handy hören oder Telefongespräche führen? Ich kann nicht erkennen, welches Bluetooth-Feature durch das Anstecken ermöglicht werden sollte.

Ich habe kein Model S und bei anderen Autos geht das über USB (ja ok auch nicht immer,). Das wäre das nächste was mir nicht gefällt wenn das beim Model 3 auch so kommt...


Ja, geht zumindest beim Model S nicht:

https://www.tesla.com/sites/default/fil ... _de_ch.pdf
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von hiTCH-HiKER » 3. Aug 2017, 09:24

snooper77 hat geschrieben:Gemäss dieser Logik, [...]


Die Diskussion ist relativ sinnfrei, denn es handhabt halt jeder wie er mag.
Ich mag kein Bluetooth dauerhaft einschalten, das ich sonst eh nicht brauche und GPS würde ich gleich drei Mal nicht aktivieren, wenn ich es nicht gerade für ein Radltour nutze. In Summe kostet es eben doch Laufzeit und öffnet die Türe für Mißbrauch noch ein Stückchen weiter als eh schon bei jedem Smartphone grundsätzlich der Fall.
Das mag jeder für sich selbst bewerten und entscheiden ob die Vor- oder Nachteile für ihn überwiegen, es ist aber ganz sicher nicht so, dass die Mehrheit der deutschen Autobesitzer mit aktiviertem Bluetooth-Handy durchs Leben geht.
Und ja, ich habe das Handy tatsächlich öfter mal im Flugmodus (z.B. beim nach Hause radeln oder bei niedrigem Akkustand), weil das nur ein Handgriff auf den Ein/Ausschalter ist.
 
Beiträge: 2442
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von Elektrogesellin » 3. Aug 2017, 10:52

hotwire hat geschrieben:Ich warte auf den Moment, in dem ein Tatort Kommissar nicht nach dem Alibi fragt, sondern nach dem Google Account fragt wegen dem Standortverlauf :mrgreen:

Ja, und dann warst Du zufällig in der Nähe eines Verbechens und kommst deswegen erstmal 6 Monate in U-Haft. Oder man findet eine leere Getränkedose mit Deiner DNA in der Nähe eines Verbrechens. Schöne neue Welt.
 
Beiträge: 277
Registriert: 26. Mai 2015, 16:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von lightrider » 3. Aug 2017, 11:16

Das Zugangssystem zum M3 ist für mich perfekt, da sich mein Smartphone als Schlüssel betätigt.

Und da ich ein vernünftiges Smartphone habe, hält der Akku auch mit BT locker 24 Stunden. Und so wichtig, dass sich jemand die Mühe machen würde, mein Handy über das BT zu hacken, bin ich nicht. Ausserdem müsste der böse Hacker sich stets in meiner unmittelbaren Umgebung aufhalten, was mir vermutlich früher oder später auffallen würde.

Ohne BT würde heute weder die Freisprechanlage in meinem MINI noch meine Smartwatch vernünftig funktionieren. Und nein, ich bezeichne mich nicht als Techniknerd...
Model 3 am 22.11.2016 vorreserviert

www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Registriert: 22. Nov 2016, 09:44
Wohnort: St. Gallen

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von hiTCH-HiKER » 3. Aug 2017, 11:45

Elektrogesellin hat geschrieben:Ja, und dann warst Du zufällig in der Nähe eines Verbechens und kommst deswegen erstmal 6 Monate in U-Haft. Oder man findet eine leere Getränkedose mit Deiner DNA in der Nähe eines Verbrechens. Schöne neue Welt.


Es ist leider jetzt schon üblich, dass man vorgeladen wird wenn man in der Funkzelle eines Tatorts eingewählt war und ggf. dann noch einen DNS-Abstrich machen lassen "darf".
Das ist irgendwie nicht meine Vorstellung einer lebenswerten Zukunft.
 
Beiträge: 2442
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von lightrider » 3. Aug 2017, 13:23

Da ich nichts zu verbergen habe und die Aufklärungsquoten durch diese Massnahmen steigen, habe ich dagegen nichts einzuwenden.

Man kann nicht alles haben.
Model 3 am 22.11.2016 vorreserviert

www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Registriert: 22. Nov 2016, 09:44
Wohnort: St. Gallen

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von hiTCH-HiKER » 3. Aug 2017, 13:38

lightrider hat geschrieben:Da ich nichts zu verbergen habe


Das ist so ziemlich der dümmste Satz in der Geschichte der Menschheit. Da wünsche ich dir fast mal unverschuldet ein paar Tage im Gefängnis zu landen, während die dein ganzes Leben zerpflücken und dir nachweisen, dass auch du nicht alles was du jemals getan und gesagt hast für jeden zugänglich ans schwarze Brett hängen würdest.
Es ist erbärmlich wie manche von uns mit den Grundrechten umgehen, die unsere Großeltern mit so viel Leid für uns erkämpft haben.
 
Beiträge: 2442
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von Elektrogesellin » 3. Aug 2017, 13:49

hiTCH-HiKER hat geschrieben:
lightrider hat geschrieben:Da ich nichts zu verbergen habe


Das ist so ziemlich der dümmste Satz in der Geschichte der Menschheit. [...] Es ist erbärmlich wie manche von uns mit den Grundrechten umgehen, die unsere Großeltern mit so viel Leid für uns erkämpft haben.


VOLLE ZUSTIMMUNG

LG
Andrea
 
Beiträge: 277
Registriert: 26. Mai 2015, 16:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Zugang zum M3 - Smartphone oder Keycard

von ensor » 3. Aug 2017, 14:58

Bluetooth hat früher mal relativ viel Strom verbraucht. Heute in Zeiten von Bluetooth Low Energy macht sich das Einschalten auf dem Handy nicht in der Akkulaufzeit bemerkbar. Das ist also kein Argument.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2887
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ceeage und 4 Gäste