Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von cer » 31. Jan 2018, 13:32

Das würde ich nicht überschätzen. Die Front ist sehr weich, das sieht dramatisch aus, aber die Aufprallgeschwindigkeit muss nicht sehr hoch gewesen sein. Der Pfosten ist zwischen den Längsträgern eingetaucht und hat dadurch eine sehr starke Verformung verursacht.
Wenn sich bei sowas die Spritzwand verformen würde, dann wäre das Auto ein Glump, wie wir hier sagen.

Ich habe schon gesehen, dass ein A2 mit einem ähnlichen Schadensbild wieder neu aufgebaut wurde – ohne Verformung der Fahrgastzelle (natürlich war ein neuer Motor fällig, aber es ist nicht so, dass der Motor in den Innenrum flutscht. Der rutscht normalerweise unter den Fahrzeugboden und führt nicht zwingend zu einer Verformung der Zelle).

Das Model 3 ist sicher nicht schlecht, aber ich würde nicht sagen, dass wir hier Zeuge eines Wunders geworden sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1321
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Bones » 31. Jan 2018, 21:59

Wunder ist übertrieben, es gab ja schon x-fache Bilder von Model S und X Unfällen.
Aber hier stach es eben für mich ziemlich hervor. Und ich habe das nur für mich bewertet. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1503
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Bones » 15. Feb 2018, 23:00

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1503
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Pegasus001 » 16. Feb 2018, 08:28


...mit knapp 100 km/h.... :shock: :shock: :shock:
 
Beiträge: 134
Registriert: 24. Mär 2017, 08:53

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von M3-75 » 16. Feb 2018, 08:49

Wir wissen jetzt also, das der Touch Screen auch bei heftigen Crashs nicht lose durch die Gegend fliegt, wie der eine oder andere geunkt hat.

Nur sind das nicht ein bisschen viel Unfälle bei den paar Autos?
Würde mich wundern, wenn Insgesamt schon mehr als 10mio Kilometer zusammen gekommen sind.

Und das sind ja bisher überwiegend Tesla Besitzer die eigentlich sowohl Autopilot als auch die Beschleunigung schon kennen.
 
Beiträge: 671
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Spidy » 16. Feb 2018, 09:20

Beifahrer hat sich wohl trotzdem am Glas vom Bildschirm verletzt.

the driver stated that the glass on the touchscreen shattered during the collision, which caused a gash on the arm of his passenger.
 
Beiträge: 1062
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Mathie » 16. Feb 2018, 10:38

Spidy hat geschrieben:Beifahrer hat sich wohl trotzdem am Glas vom Bildschirm verletzt.

the driver stated that the glass on the touchscreen shattered during the collision, which caused a gash on the arm of his passenger.

Bei Reddit stand, dass der Arm der Beifahrerin beim Unfall gegen den Bildschirm geschlagen wurde und das Glas zerschlug. Dabei ist die Verletzung entstanden und der Fahrer kam wegen des zerstörten Bildschirms nicht mehr an die Versicherungsunterlagen im Handschuhfach.

My only complaint about this car is that during the crash my passenger's arm hit the screen and shattered it which prevented me from opening the glove box w/ title and insurance. Needs a manual option. Also my passenger got a pretty big cut on her arm. Maybe add a screen airbag. All in all it is a phenomenal car and I owe my life to Tesla.

https://www.reddit.com/r/teslamotors/co ... y_model_3/

Geht es eigentlich nur mir so, dass ich den Zustand des Fahrzeugs für einen Crash bei 100 km/h beinahe unglaublich gut finde? Frage mich, ob der Notbremsassitent die Geschwindigkeit vor dem Aufprall noch reduziert hat.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6276
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Snuups » 16. Feb 2018, 10:51

Ich hatte schlimmere Schäden und Verletzungen erwartet bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 100 km/h. Ein wichtiger Faktor ist natürlich auch wo man rein gefahren ist. Ein anderer PKW oder ein Brückenpfeiler machen da schon gewaltige Unterschiede. Aber agal, niemand ernsthaft verletzt. (Wenn man sich um Versicherungsunterlagen im Handschuhfach Gedanken machen kann, alles halb so wild) Möge sein nächstes Model 3 flott geliefert werden.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2055
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Knobi » 16. Feb 2018, 17:46

31.3.2016 Model ☰ reserviert
BMW i3 von 03.2014 - 12.2016
BMW i3 94 Ah seit 12.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 672
Registriert: 15. Nov 2015, 16:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Crashtest Vergleich mit Volvo eigenartig..

von Fritz! » 16. Feb 2018, 18:19

M3-75 hat geschrieben:Wir wissen jetzt also, das der Touch Screen auch bei heftigen Crashs nicht lose durch die Gegend fliegt, wie der eine oder andere geunkt hat.
...
Und das sind ja bisher überwiegend Tesla Besitzer die eigentlich sowohl Autopilot als auch die Beschleunigung schon kennen.


Den Kontext mit dem Autopiloten verstehe ich jetzt nicht. Keiner der Fahrer hat gesagt, daß der aktiv war. Außerdem sieht es bei beiden Unfällen nach Stadt aus, also da, wo der Autopilot eh nicht eingesetzt werden darf/soll. Und das es gerade bei einem Tesla Leute gibt, die nicht immer mit der enormen Beschleunigung rechnen, ist vorstellbar. Da wir aber nichts zu dem Verlauf des Unfalls wissen, ist das alles pure Spekulation...

Das die Karre bei so einem Crash noch so gut aussieht, finde ich super. Es sieht so aus, als ob die Türen ohne merkliche Probleme aufgingen.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste