Model 3 kommt, was wird passieren?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Model 3 kommt, was wird passieren?

von cer » 9. Mai 2017, 16:45

1. Ich frage mich ja schon länger, warum Elon, ohne Not, so nachdrücklich darauf hinweist, dass das Model 3 in keiner Hinsicht besser sein wird als das Model S. Für mich kommt hier die Sorge zum Ausdruck, dass das Model 3 um den Marketeinführungstermin herum heftigst die Verkäufe des Model S kannibalisieren könnte. Nach dem Lesen von ModelXFans Post in diesem Thread:
viewtopic.php?f=62&t=13101&start=90
habe ich das Gefühl, es gibt für diese Sorge handfeste Gründe. Natürlich wird Model S kontinuierlich überarbeitet und wird technisch nie wirklich hinterher hinken (in Sachen Ausstattung und Features bleibt es ja ohnehin in seiner eigenen Klasse).
Aber ich denke schon, dass eine Akkutechnologie wie die beschriebene, zusammen mit anderen Eigenschaften des Model 3, extrem attraktiv werden könnte, auch für die, die eigentlich mit einem Model S liebäugeln.

2. Wenn der Coup gelingt, d.h. wenn Tesla wirklich das versprochene Auto näherungsweise zum versprochenen Preis liefern kann und die Produktionszahlen tatsächlich so ansteigen wie geplant, dann geht von Tesla eine ernste Gefahr für die deutsche Autoindustrie aus. Es wird ein heftiges Erwachen geben, denn aktuell wird das Projekt Model 3 bei den anderen Herstellern nicht wirklich ernst genommen, weil sie sich nicht vorstellen können, das so etwas geht.
Sobald aber das Auto auf der Straße ist und der Hype im Markt beginnt, werden wir eine beispiellose Schlammschlacht gegen Tesla und Model 3 erleben. Dagegen werden die kleinen Kampagnen gegen das Model S (Akkubrände, Radaufhängung, Autopilot) wie harmlose Nadelstiche wirken. Man wird versuchen, Tesla hinsichtlich Reputation zu vernichten und wird recht fantasievoll sein, was juristische Aktionen gegen Tesla betrifft. Auch politische Maßnahmen können wir erwarten.
Ich schreibe das, weil ich mich darauf einstelle, eine Menge emotionalen Sturm zu erleben, wenn mein Model 3 mal da ist, und weil ich mir vornehme, mich daran zu erinnern, dass mit einer solchen Kampagne zu rechnen war.
"Keep Calm and Drive Electric" heißt dann die Devise.
“Really, the only thing that makes sense is to strive for greater collective enlightenment.” E.M.
(Model 3 reserviert am 31.3.2016, ca. 9:40 in Nürnberg.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 597
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von segwayi2 » 9. Mai 2017, 16:48

ich denke eher er will die Erwartungen dämpfen weil das Model 3 halt nicht ein "kleines" Model S ist sondern ein "einfacheres" und kleineres Model S ohne den Schickmick des grossen Bruders (Schwester)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6551
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von ModelXfan » 9. Mai 2017, 16:53

@ cer:
Das sehe ich so wie du, gehe aber eher davon aus, dass mit dem 3. Model 3 Event die neuen Batterien auch für S und X angekündigt werden, um einer Kannibalisierung möglichst wenig Raum zu lassen.
CO2 gehört ins Bier und nicht in die Luft!
Model ≡ reserviert am 31.3.2016.
 
Beiträge: 56
Registriert: 30. Aug 2014, 07:40
Wohnort: Zirl

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Volker.Berlin » 9. Mai 2017, 18:04

Ich denke, um Kannibalisierung muss man sich zumindest in den ersten 12-24 Monaten nach Anlauf der Serienproduktion keine Sorgen machen. Die Nachfrage nach dem Model 3 übersteigt das Angebot so dramatisch, dass für alle, die es sich leisten können, das Model S allein schon wegen der kürzeren Lieferzeiten noch lange die attraktivere Option bleiben wird.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10823
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Healey » 9. Mai 2017, 18:22

Abgesehen vom bisher geschriebenen denke ich dass das Model 3 auch zum Werbefaktor für Model S und X wird. Es gibt immer noch genug Leute welche Tesla gar nicht kennen. Wenn dann auch noch die Model 3 durch die Gegend fahren, werden manche erst dann bemerken, dass es auch noch was Größeres gibt. Wahrscheinlich kommt das 3er auch leichter in eine Flotte und dann wird es auch einfacher noch den einen oder anderen Großen mitzunehmen.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 78.000 km, über alles 208 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4171
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Mittelhesse » 9. Mai 2017, 19:10

Ich denke das Model 3 wird wie eine Bombe einschlagen,
wenn es Stückzahlen auf die Straße kommt, da es auf
dem Markt nichts vergleichbares in dieser Klasse gibt
(Ausnahme evt. der Ioniq), und bis 2019-2020
auch nicht geben wird.

Da werden sich die Zeitschriften und Zeitung auf das
eine Model stürzen, dies wird aber mit Sicherheit nicht
immer positiv ausfallen, die Werbekunden müssen ja
auch glücklich gemacht werden.

just my 2 cent
LG Stefan

Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 925
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Spok » 9. Mai 2017, 19:25

Für mich ist auch die Grösse ausschlaggebend. Das Model S wäre mir einfach zu gross in der Länge und Breite. Daher sehe ich schon die Möglichkeit, dass potentielle Model S Käufer auf ein Model 3 umschwenken könnten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Registriert: 14. Nov 2016, 21:04

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von jekruege » 9. Mai 2017, 19:55

Die Länge geht bei mir (da gibts den Parkassistent) - die Breite ist auf schmaleren Straßen nervig. Bei unserer Durchfahrtsstraße mit parkenden Autos muss man zig mal anhalten - mit unserem Volt kann man da bequem durchrollen ...

Plus: kleiner gleich verbesserte Aerodynamik und hoffentlich noch deutlich sparsamer *träum*
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und ein Volt
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 803
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Cupra » 9. Mai 2017, 20:02

Erstmal muss das Model 3 auch hier in vernünftigen Stückzahlen kommen. Das wird 2017 nix mehr. Erst so Mitte 2018. Und dann muss dazu die Qualität auch beim MS steigen. Wenn man sich da im Probleme-Thread so umsieht bekommt man Angst. Dann noch eventuelle Rücknahme der Ladeleistung weil der Akku doch nicht soo gut ist (klar, wenn der Kunde die Betatests macht dauert es halt bis das durch schlägt), Software die seit Jahren immer noch nicht zuverlässig funktioniert wie Spotify, das bescheidene Navi etc.. Klar, bisher gab es keine wirklichen Alternativen, aber bis das M3 dann wirklich da ist wird sich das geändert haben. Und dann muss Tesla zeigen dass sie mehr können als Versprechen und gute Produktpäsentationen.
Und ich bin gespannt was das Basis M3 dann wirklich kann und wie viel man für ein gut ausgestattetes Modell hinlegt. Ich bin daher mehr als froh hab ich meine Reservation auf die Bestellung für ein M3 schon vor einiger Zeit gemacht und muss erst im Juli 2018 ein neues Auto holen. Bis dahin weiss ich was mich beim M3 erwartet und auch ob das MS mit dem ich liebäugel bis dahin so funktioniert wie es vor über einem Jahr versprochen wurde bzw. auf der Teslaseite gross beworben wird. Es bleibt jedenfalls spannend :) Gut ist jedenfalls dass Bewgung in die Sache gekommen ist, wenn ich so zusehe wie hier Ladesäulen aus dem Boden wachsen, da geht's bald richtig ab :D
 
Beiträge: 936
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Wim » 9. Mai 2017, 20:12

ab welchem frustniveau in den vorstandsetagen der verbrennerhersteller werden in foren wie diesem, bezahlte trolle auftreten?
Wer e-Auto fährt, macht was für Mutter Erde (Vater Staat ist das egal) und macht das sicherlich auch für die Kinder dieser Welt.
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=23&t=16618&p=380610&hilit=tschernobyl#p380610
 
Beiträge: 226
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: betatester, Snuups und 2 Gäste