Battery Pack unter 100 kWh

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Leto » 8. Feb 2017, 12:08

Der Bauraum für den Akku ist bestimmt 1/4 kleiner, so wird es sich auch mit dem max. Akku verhalten. Verstehe die Aufregung nicht. Viel weniger Stirnfläche und cw ist auch unwahrscheinlich und die Motoren werden eher auf Performance getrimmt sein. Alles mal zur Abwechslung konsistent mit dem was Musk immer gesagt hat. Auch die 350km Mindestreichweite. Träume lösen sich auf und das schmerzt, O.K. Aber dafür kann Tesla mal nichts durch überzogene Ankündigungen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5640
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von redvienna » 8. Feb 2017, 12:18

Sorry aber den lahmen Ioniq kannst Du wirklich nicht mit einem M3 vergleichen. ;)

10,4 sec. auf 100 vs. 6 sec. !!

Die Frage bleibt ob die höchste Reichweite des M3 gleich hoch wie die des S100 oder etwas geringer ausfallen wird.

Bei der Beschleunigung von 0- 100 dürfte das Topmodell des M3 unter dem MS liegen. 3,5 zu 2,5. sec.

Anmerkung bei BMW und Mercedes sind die Unterschiede zwischen den Klassen oft nur 0,1 sec. Schauen wir mal was Tesla macht.

egn hat geschrieben:Ich schrieb schon an anderer Stelle:
Wenn Tesla mit dem Model 3 keine ähnliche Effizienz wie es heute schon mit dem Hyundai Ionic möglich ist, dann ist das ein Armutszeugnis.

Ein Verbrauch von 120-130 Wh/km muss bei der guten Aerodynamic möglich sein.
Zuletzt geändert von redvienna am 8. Feb 2017, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3544
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von snooper77 » 8. Feb 2017, 12:19

virata hat geschrieben:@snopper77

[Doppelpost: viewtopic.php?t=15268 Mods, bitte zusammenführen, danke.]

Für einmal bin ich mit dir nicht einverstanden snooper77. Das ist kein Doppelpost im eigentlichen Sinne.


Abgesehen davon, dass es in diesem Thread um die 100 kWh beim Model 3 geht und im von mir verlinkten Thread um 100 kWh generell sehe ich keinen Unterschied. Ist die Einschränkung auf das Model 3 deiner Meinung nach einen eigenen Thread wert?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4569
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von egn » 8. Feb 2017, 12:37

Den Ioniq erwähne ich doch nicht deswegen weil er eine Alternative zum M3 wäre, sondern weil er von der Größe her grob vergleichbar mit einem M3 ist.

Auch wenn ein Elektromotor für die Beschleunigung mehr Leistung hat muss er nicht signifikant mehr bei gleichmäßiger Fahrt verbrauchen. Der Ioniq verbraucht 115 Wh/km im NEFZ Zyklus. Jedes Auto fährt im NEFZ Zyklus exakt die gleiche Beschleunigung und Geschwindigkeit.

Mir ist es unverständlich warum dann ein M3 wesentlich mehr verbrauchen sollt. Viele rechnen anscheinend sogar dass das M3 fasst so viel verbraucht wie ein MS60.

Ein Ioniq hat eine NEFZ Reichweite von 280 km mit einer 28 kWh Batterie. Mit der doppelten Batteriegröße wie beim M3 in der Basisversion vermutet, könnten trotz Mehrgewicht fast 500 km Reichweite herauskommen.

Ich glaube nicht dass Tesla in der Effizienz so weit hinterher hängt, sondern vermute dass die Batteriekapazität bei der angegebenen Reichweite einfach kleiner ist.

Dies ist auch nötig weil sonst der Preis gar nicht haltbar wäre. Da ist Tesla auch wegen des Bolt/Ampera-e auch etwas unter Zugzwang geraden, da ich mir fast sicher bin dass das Model 3 in der Basisversion zumindest auf dem Papier eine höhere Reichweite als Bolt/Ampera-e haben wird.
Tesla Model S85, 2/2014, weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach
 
Beiträge: 1543
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von virata » 8. Feb 2017, 12:41

@snooper77

Ja, ich finde, dass das einen eigenen thread wert ist. Aber das ist natürlich reine Ansichtssache und eigentlich auch keine lange Rede wert. Schon gar nicht unter Schweizern...... ;)

@ Georg

Jetzt kommt der gemütlich Bayer aus Süddeutschland und mahnt zur Ruhe und Besonnenheit auf. Das finde ich cool. Das kann ich so akzeptieren...... :D

@helmut1

Wie und wo und welche Quelle auch immer. Ich habe das Glück, wegen dem Referral Program, eine Einladung nach Fremont erhalten zu haben. Wenn die Besichtigung noch vor der nächsten Vorstellung vom Model 3 stattfinden sollte, dann habe ich eventuell dann nähere Informationen zu Gewicht und Grösse etc aus erster Hand...... und wenn es erst nach Mitte des Jahres ist, kann ich eventuell wenigstens bei der Produktion meiner 2 reservierten Model 3 zuschauen....... :D
Never argue with an idiot. He drags you down to his level and beats you with his experience!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 167
Registriert: 8. Okt 2015, 16:29
Wohnort: Hägglingen

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Naheris » 8. Feb 2017, 13:44

fabbec hat geschrieben:Fzg mit Alu Karosserie sind meist nicht leichter als Fzg mit Stahlkarosserie!
Der Audi A8 ist zB das schwerste Fzg in der Oberklasse

Soviel zu den alternativen Fakten. Hier mal die echten: ;)

Audi A8: 1870 - 2230 kg.
Hyundai Genesis: 1880–2060 kg.
Lexus LS: 1925 - 1965 kg.
Mercedes S: 1925 - 2335 kg.
BMW 7 F01: 1955 - 2275 kg.
BMW 7 G11: 1755 - 2070 kg.

Es ist also erst der ganz BMW 7er leichter. Alle anderen sind schwerer. Audi will mit dem neuen A8 dieses Jahr aber auch noch einmal über 100 kg abspecken. Dann wären sie wieder der leichteste.
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Yellow » 8. Feb 2017, 13:53

egn hat geschrieben:Wenn Tesla mit dem Model 3 keine ähnliche Effizienz wie es heute schon mit dem Hyundai Ionic möglich ist, dann ist das ein Armutszeugnis.
Ein Verbrauch von 120-130 Wh/km muss bei der guten Aerodynamic möglich sein.

Ich persönlich würde 10 - 20 Wh/km gegen eine gute Optik tauschen! :lol:
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km)
Seit 12/2016: X90D (14.000 km, 259 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, Winter, AHK
https://www.facebook.com/TeslaFansDeutschland
Referral http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8217
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Melanippion » 10. Feb 2017, 21:28

Naheris hat geschrieben:Soviel zu den alternativen Fakten. Hier mal die echten: ;)

Audi A8: 1870 - 2230 kg.
Hyundai Genesis: 1880–2060 kg.
Lexus LS: 1925 - 1965 kg.
Mercedes S: 1925 - 2335 kg.
BMW 7 F01: 1955 - 2275 kg.
BMW 7 G11: 1755 - 2070 kg.

Es ist also erst der ganz BMW 7er leichter. Alle anderen sind schwerer. Audi will mit dem neuen A8 dieses Jahr aber auch noch einmal über 100 kg abspecken. Dann wären sie wieder der leichteste.


Woher stammen die Daten? In meiner Zulassung Lexus LS600hL stehen 2505 kg Leergewicht und 2730 kg Gesamtgewicht. Eine leichte Limousine ist höchstens ein Auto und hüpft wie dieses.
€motion
Das Einzige wozu mich Menschen anstecken ist Erkältung.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 662
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Fjack » 10. Feb 2017, 23:02

Melanippion hat geschrieben:Woher stammen die Daten? In meiner Zulassung Lexus LS600hL stehen 2505 kg Leergewicht und 2730 kg Gesamtgewicht. Eine leichte Limousine ist höchstens ein Auto und hüpft wie dieses.


225kg Zuladung für eine Limousine?
Das passt besser zu einen Roadster!
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 1880
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: Battery Pack unter 100 kWh

von Naheris » 11. Feb 2017, 21:36

Die Daten stammen von einem Lexus-Forum. Ich kann mir vorstellen, dass sie nur für die kurzen LS gelten, ggf. nur für den LS460. Und ich glaube, dass ist das wirkliche Leergewicht ohne alles, wohingegen in der Zulassung ja auch ein Fahrer und Treibstoff drin ist (was ja schon mal 100kg ausmacht). Mein LS war aber glaube ich auch unter 2000 kg, bin mir aber nicht mehr sicher. Für die Langversion ggf. mit Liegesitzen sind 150kg mehr schon denkbar. Viel aber denkbar.

Und ja, Lexus Hybride haben mitunter wenig Zuladung. Meiner hatte auch weniger als 300kg (wenn ich mich nicht irre).
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: prodatron und 1 Gast