Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

ca. 800 Volt und nur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
2
3%
ca. 600 Volt und nur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
0
Keine Stimmen
Spannung wie jetzt bei S und X und Snur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
0
Keine Stimmen
Spannung wie bei S und X und spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.
16
24%
Spannung höher als bei S/X , spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.
9
14%
Spannung wie bei S und X und 2 Ladeanschlüsse (Tesla und CCS)
5
8%
Spannung höher als bei S und X und 2 Ladeanschlüsse (Tesla und CCS) (zusätzlicher Spannungswandler im Auto)
1
2%
identisch mit S und X wie jetzt (als Option kommt ein CCS-Adapter)
33
50%
 
Abstimmungen insgesamt : 66

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 14:46

Simeon hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Wieso? Die Zellenspannung bleibt gleich, es werden weniger Zellen. Nichts was eine höhere Spannung wahrscheinlicher machen würde als beim MS/X. Wie kommt ihr darauf?

Ich hatte jetzt eher vom Ende her gedacht, dass wohl durch höhere Spannungen (und damit geringere Ströme bei gleicher Leistung) die Kosten der Leistungselektronik sinken. Und da beim Model 3 mehr denn je auf jeden Dollar geschaut werden muss, fand ich das plausibel.
Und auch wenn die Zellspannung bei den neuen 2170 gleich bleibt könnte an doch durch andere Verschaltung eine höhere Ausgangsspannung des Akkupacks erreichen, oder?


Klar, aber warum hat Tesla das dann nicht für S/X gemacht? Ich sag ja nur es ändert sich nichts was eine neue Konzeption rechtfertigen würde. Tesla wird hohe Stückzahl gleicher Bauteile anstreben müssen, nicht alles neu für das M III.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Helmut1 » 6. Jan 2017, 15:10

Leto hat geschrieben:Klar, aber warum hat Tesla das dann nicht für S/X gemacht? Ich sag ja nur es ändert sich nichts was eine neue Konzeption rechtfertigen würde. Tesla wird hohe Stückzahl gleicher Bauteile anstreben müssen, nicht alles neu für das M III.

Ich vermute als Tesla die Generation 2 (S/X) konstruiert hat waren die Leistungselektronikkomponenten noch nicht so weit bzw. es hätte bei ihren Stückzahlen keinen Preisvorteil gegeben.
Außerdem vermute ich, dass Tesla gerade eben nicht sich mit Generation 3 an die Fesseln der Gen 2 binden wird. Also im Prinzip möglichst alles neu.
Bei Gen 2 ist man von 20.000 Stück pro Jahr ausgegangen. Gen 3 soll ... .

Übrigens hat Straubel mal klar gesagt, dass die Motoren vom M3 völlige Neukonstruktionen sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1442
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 15:16

Helmut1 hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Klar, aber warum hat Tesla das dann nicht für S/X gemacht? Ich sag ja nur es ändert sich nichts was eine neue Konzeption rechtfertigen würde. Tesla wird hohe Stückzahl gleicher Bauteile anstreben müssen, nicht alles neu für das M III.

Ich vermute als Tesla die Generation 2 (S/X) konstruiert hat waren die Leistungselektronikkomponenten noch nicht so weit bzw. es hätte bei ihren Stückzahlen keinen Preisvorteil gegeben.
Außerdem vermute ich, dass Tesla gerade eben nicht sich mit Generation 3 an die Fesseln der Gen 2 binden wird. Also im Prinzip möglichst alles neu.
Bei Gen 2 ist man von 20.000 Stück pro Jahr ausgegangen. Gen 3 soll ... .

Übrigens hat Straubel mal klar gesagt, dass die Motoren vom M3 völlige Neukonstruktionen sind.


Da musste er sicher jemanden beruhigen der Angst hatte die fallen auch wie die ersten DUs alle 30tkm durch die Lärmprüfung und müssen getauscht werden. Tesla hat viel gelernt auf der aktuellen Plattform. Ich hoffe nicht das der Schluss daraus ist sie muss weg. Wenn das M III komplett neu ist sind Kinderkrankheiten wie beim MS vorprogrammiert. Meiner Ansicht nach kann sich die Tesla beim M III Publikum nicht nochmal erlauben. Wir werden sehen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von redvienna » 6. Jan 2017, 15:49

Die Mehrheit meint derzeit, dass ein Adapter kommt ! :o :(

Bitte nicht.

Ich vermutet eher, dass bald alle neuen Teslas eine CCS Dose haben werden.
Ford Focus Electric 10/2013 +47.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +25.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2955
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Helmut1 » 6. Jan 2017, 15:54

redvienna hat geschrieben:Die Mehrheit meint derzeit, dass ein Adapter kommt ! :o :(

Bitte nicht.

Ich vermutet eher, dass bald alle neuen Teslas eine CCS Dose haben werden.

Das denke ich auch! Vielleicht bei S Und X sogar noch vor Erscheinen des 3.
Ich bin schockiert wie erzkonservativ die Mehrheit ist. (nur 10% erwarten höhere Spannung)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1442
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 16:05

Helmut1 hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:Die Mehrheit meint derzeit, dass ein Adapter kommt ! :o :(

Bitte nicht.

Ich vermutet eher, dass bald alle neuen Teslas eine CCS Dose haben werden.

Das denke ich auch! Vielleicht bei S Und X sogar noch vor Erscheinen des 3.
Ich bin schockiert wie erzkonservativ die Mehrheit ist. (nur 10% erwarten höhere Spannung)


Nur 10% erwarten ernsthaft das Tesla das M III inkompatibel zum existierenden SuC Netz rausbringt. Hat mit konservativ nichts zu tun. Es macht einfach keinen Sinn. Schon heute sind die SuCs nur in der Lage die Hälfte der Stalls mit 135 kW zu versorgen. Dafür werden Pufferspeicher gebraucht und an Stellen wie Wien reicht dann die Zuleitung nicht bei guter Belegung. Zudem laden die Teslas nicht mal über die ganze Zeit mit 135kW wenn diese angeboten würden um die Zellen zu schonen. Tesla hat einfach ganz andere Probleme als >135 kW oder > 400V und es hofft eine Mehrheit das sich Tesla nicht mit der Lösung von Problemen die keine sind beschäftigt.

Ich kann es nur immer wieder sagen, was Roadster Fahrer auf sich genommen haben bzgl. Ladeinfrastruktur würden die wenigsten MS Fahrer mitgemacht haben. Die Anfangszeiten des MS mit dem spärlichen SuC Netz werden die wenigsten der M III Fahrer mitmachen, das ist der Lauf der Dinge...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Helmut1 » 6. Jan 2017, 16:08

Ich habe den Anfangspost noch mal ergänzt um :
Wie würdet ihr entscheiden?
Also wenn ihr Vorstand von Tesla sein würdet. (Bitte nicht davon beeinflussen lassen was z.B. für euch "Altbesitzer" das beste wäre)

Antworten können auch nach Wahl jederzeit geändert werden. :!:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1442
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Helmut1 » 6. Jan 2017, 16:20

Leto hat geschrieben:Tesla hat einfach ganz andere Probleme als >135 kW oder > 400V und es hofft eine Mehrheit das sich Tesla nicht mit der Lösung von Problemen die keine sind beschäftigt.

Die Zukunft der Elektromobilität hängt ganz klar nicht von den Kosten des Antriebssystems ab sondern viel wichtiger ist, dass auch unbedingt eine absurd hohe Anzahl von Musikliedern von einem USB-Stick gelesen werden können. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1442
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 16:22

Helmut1 hat geschrieben:Ich habe den Anfangspost noch mal ergänzt um :
Wie würdet ihr entscheiden?
Also wenn ihr Vorstand von Tesla sein würdet. (Bitte nicht davon beeinflussen lassen was z.B. für euch "Altbesitzer" das beste wäre)

Antworten können auch nach Wahl jederzeit geändert werden. :!:


Das macht keinen Unterschied für mich. Ich würde das M III auf schnelle Skalierung der Produktion und niedrigen Preis optimieren. Maximale Nutzung von MS/X Erfahrung bei Akku/BMS, Ladegerät, Motoren, etc. MS/X und der neue Roadster würden die Technologie-Innovationstreiber im nicht so preissensitiven Segment. Das M III bekommt die Technologie wenn sie stabil und gut skalierbar ist um mit Economies of Scale den Preis zu drücken. Das M III braucht aber weiter einen "want factor" für den Bauch, das darf dann gerne der L4 AP (ident MS/X) sein, ein schickes Cockpit (muss sowieso neu), etc.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 16:23

Helmut1 hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Tesla hat einfach ganz andere Probleme als >135 kW oder > 400V und es hofft eine Mehrheit das sich Tesla nicht mit der Lösung von Problemen die keine sind beschäftigt.

Die Zukunft der Elektromobilität hängt ganz klar nicht von den Kosten des Antriebssystems ab sondern viel wichtiger ist, dass auch unbedingt eine absurd hohe Anzahl von Musikliedern von einem USB-Stick gelesen werden können. ;)


Das hatte ich bei der Aufzählung doch glatt vergessen, danke ;)
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast