Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

ca. 800 Volt und nur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
2
2%
ca. 600 Volt und nur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
0
Keine Stimmen
Spannung wie jetzt bei S und X und Snur CCS-Buchse (inkompatibel zu jetzigen SuCs)
0
Keine Stimmen
Spannung wie bei S und X und spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.
28
31%
Spannung höher als bei S/X , spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.
12
13%
Spannung wie bei S und X und 2 Ladeanschlüsse (Tesla und CCS)
9
10%
Spannung höher als bei S und X und 2 Ladeanschlüsse (Tesla und CCS) (zusätzlicher Spannungswandler im Auto)
1
1%
identisch mit S und X wie jetzt (als Option kommt ein CCS-Adapter)
39
43%
 
Abstimmungen insgesamt : 91

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 14:15

redvienna hat geschrieben:Tesla ist dem CCS Forum beigetreten deswegen ist eine CCS Buchse mit SUC Kompatibilität fast sicher. ;)


Ich tippe auf Adapter, die braucht auch die S/X Flotte. Aber CCS mit aktueller SUC Unterstützung, wenn nicht zu teuer im Auto zu realisieren, kann schon sein.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5642
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von redvienna » 6. Jan 2017, 14:17

Genial wäre natürlich eine CCS Nachrüstung für das MS/MX.

Aber vermutlch zu aufwändig.

Die Frage bleibt wie groß und handlich der Adapter wäre ?
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3544
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Leto » 6. Jan 2017, 14:24

redvienna hat geschrieben:Genial wäre natürlich eine CCS Nachrüstung für das MS/MX.

Aber vermutlch zu aufwändig.

Die Frage bleibt wie groß und handlich der Adapter wäre ?


Auch nicht schlimmer als CHAdeMO...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5642
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Helmut1 » 6. Jan 2017, 14:38

Der CCS-Adapter erhält praktische Rollen damit man in wie ein Trolley hinter sich herziehen kann. Und in den Shops werden Seminare abgehalten wie man rückenschonend schwere Sachen aus und in den Kofferraum heben kann. :lol:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1566
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von redvienna » 6. Jan 2017, 14:42

Der Chademo geht aber nur bis 50 kW.
Bei CCS erwarte ich mir schon mehr.


Leto hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:Genial wäre natürlich eine CCS Nachrüstung für das MS/MX.

Aber vermutlch zu aufwändig.

Die Frage bleibt wie groß und handlich der Adapter wäre ?


Auch nicht schlimmer als CHAdeMO...
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3544
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von pottpat » 6. Jan 2017, 14:44

Hat jemand eine Info, auf welchem Event/wann das nächste Mal das (finale) Model 3 vorgestellt wird?
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 12.750 km (22.05.2017)
 
Beiträge: 593
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von redvienna » 6. Jan 2017, 14:46

Vermutlich Ende März 2017.
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3544
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Niev » 6. Jan 2017, 14:47

Ich halte es für vollkommen ausgeschlossen, dass das M3 nicht kompatibel zu den SuCs sein soll. Es ist nach wie vor DAS Ding, dass man bei tesla nicht nur das Auto, sondern ein System kauft. Tesla wird sich doch dieses absoluten Alleinstellungsmerkmals niemals berauben.
Ich denke auch, dass er bestenfalls eine CCS Buchse erhält. Ansonsten wird es sicherlich einen Adapter geben.
 
Beiträge: 1073
Registriert: 22. Nov 2014, 15:13

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von just_cruise » 6. Jan 2017, 15:09

imho sind nur die beiden Optionen

a) Spannung wie bei S und X und spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.
und
b) Spannung höher als bei S/X , spezielle CCS-Buchse und Hardware die es kompatibel zu jetzigen SuCs macht.

realistisch. Wobei doch gar nicht viel Hardware gebraucht wird, stimmt's? Die normalen Typ-2-Kabel passen in die Teslas, die von den SuCs auch. Nur umgekehrt passen die Tesla-Typ-2-ähnlichen Endstücke der an den SuC angeschlagenen Kabel nicht an andere EV (oder sind die sogar physisch absolut identisch zu normalen Typ-2? Ich weiß es nicht, da ich nur mal ein paar Tage Tesla gefahren bin, habe mir das an den SuC nicht genau angesehen).

Platz für die DC-Stifte von CCS bekommt Tesla im Rücklicht des M3 auch noch irgendwie unter. Ich sehe nicht, dass das von der Hardware-Seite nennenswerten Zusatzaufwand (ggü. normalem CCS) bedeuten würde.
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern. Die anderen Windmühlen.
 
Beiträge: 361
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Welche elektrische Spezifikation wird der M3 haben?

von Simeon » 6. Jan 2017, 15:42

Leto hat geschrieben:Wieso? Die Zellenspannung bleibt gleich, es werden weniger Zellen. Nichts was eine höhere Spannung wahrscheinlicher machen würde als beim MS/X. Wie kommt ihr darauf?

Ich hatte jetzt eher vom Ende her gedacht, dass wohl durch höhere Spannungen (und damit geringere Ströme bei gleicher Leistung) die Kosten der Leistungselektronik sinken. Und da beim Model 3 mehr denn je auf jeden Dollar geschaut werden muss, fand ich das plausibel.
Und auch wenn die Zellspannung bei den neuen 2170 gleich bleibt könnte an doch durch andere Verschaltung eine höhere Ausgangsspannung des Akkupacks erreichen, oder?
Meine Supercharger-Karte: http://umap.openstreetmap.fr/de/map/tes ... ropa_18351
Wunschauto: Tesla Model 3
 
Beiträge: 797
Registriert: 31. Aug 2014, 19:58

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Papaschlumpf, Rolando und 4 Gäste