Tesla Roadster VIN 421

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Tesla Roadster VIN 421

von Eberhard » 29. Mai 2011, 10:37

Meinen Roadster habe ich selbst am 17.11.2011 in Wymondham bei Tesla in England abgeholt. Vorher konnte ich noch bei einer Werksbesichtigung in Hethel bei Lotus sehen, wie dort die Tesla Roadsters, neben den Elises und Evoras gefertigt werden.

IMG_3980-klein.jpg
myTesla vor der Auslieferung in Wymondham
IMG_3980-klein.jpg (254.03 KiB) 3429-mal betrachtet


Ich habe mittlerweile mehr als 26.000km auf dem Tacho und fahre sehr zur Freude meiner Frau nahezu ausschließlich meinen Roadster.

Mittlerweile habe ich auch zwei große Fahrten hinter mir.

Die erste führte mich über 5200km über Mailand (Tesla Store Opening mit Elon Musk) nach Murcia, Spanien von wo ich die Zero-Race Teams mit Louis Palmer (Solartaxi) bis nach Genf zum Zieleinlauf als offizielles "Suppoert Vehicle" begleitete.

Meine zweite Tour führte mich wieder nach Monaco und zurück, nur etwa 2000km, war aber von extremeren Bedinungen betroffen.

Auf der Hinfahrt konnte ich in Böbligen (230km) und Zürich (200km) an einen HPC mit 64A laden. Laut Lemnet gibt es Möglichkeiten mit 32A in Chiasso, direkt an der Schweizer Grenze zu laden. Leider wäre dazu ein blauer CEE-plus Stecker erforderlich gewesen, einen entsprechenden Adapter hatte ich nicht. Da ich in Italien keine Lademöglichkeit finden konnte, der HPC in Mailand ist zur zeit außer Betrieb, ein direkter Versuch 360km direkt nach Monaco.
Auf der Rückreise konnte sogar fast 420km bis nach Bellinzona (32A) bei 121Wh/km Verbrauch zurückgelegt werden. Am HPC in Feldkirch (Österreich) bei 60A wieder vollgeladen und dann über 400km bis nach Hause.

Meine Probleme mit dem Fahrzeug: Das Gebläse für den PEM und den AC-Motor:

1. Dezember erste Fahrt nach Zürich bei heftigen Schneefall, man kann dies auch Schneechaos bezeichnen. Fahrzeug über nach im Hotel mit 13A geladen. Bei der Fahrt nach Zürich erstmals Fehlermeldung #1144, Tesla Ranger verständigt. Die Fehlermeldung wiederholte sich mehrmals, ging aber immerweider aus bis ich in der Stockerstraße endgültig liegengeblieben bin, aber nur ca. 300m vom Tesla-Store in der Pelikanstraße entfernt. Nach 15min Abkühlung, vom freundlichen Klaps auf der Unterseite wusste ich noch nicht, im Schleichfahrt zum Store, wo ich mein Fahrzeug zum 1. Gebläsetausch, abgeben musste.

Eine Woche später (10.12.10)wieder der selbe Fehler. Mir wurde ein Ersatzgebläse zugeschickt, das ich selbst einbaute.
22.12.10 das Gebläse für den AC-Motor (baugleich) hat ebenfalls Probleme, bekomme noch ein Gebläse zugeschickt.
Ab 11.1.11 Wieder Ausfälle des PEM-Gebläses, kann durch einen freundlichen Klaps auf die Unterseide wieder in Gang gesetzt werden.
12.1.11 Endgültiger Ausfall Gebläse für den PEM. leider Ersatzgebläse zu hause gelassen, Tesla Ranger aus München kommt nach Erfurt und tauscht beide Gebläse (PEM+Motor) aus.
5.4.11 Nochmaliger Austausch beider Lüfter in Zürich.

Fahre seitdem immer einen Ersatzlüfter spazieren.


Bis auf diese kleinen Problemchen begeistert mich mein Fahrzeug und werde es trotz Model-S nicht mehr hergeben auch wenn noch ein weiterer Wermutstropfen bislang meine Freude trübt, nämlich wenn ich an meiner 32A Drehstromdose lade und ich weiß, das dies 3x so schnell ginge, wenn nicht diese unsinnige Beschränkgung auf einer Phase wäre. Andere Fahrzeuge haben gleich 3 Ladegeräte eingebaut und können unabhänig laden, also 3X16 = 48A an einer Phase oder je 16A an Drehstrom. Aber JB Straubel hat versprochen, das Model S für Europa kommt mit 3-phasigen Lader.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 291.126 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4764
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 421

von gridparity » 2. Jun 2011, 11:11

Macht sich der defekte Lüfter vorher bemerkbar? Ich meine gibt es im Vorfeld zum Fehler #1144 Tendenzen das die PEM zu warm wird?
Meine PEM Temperatur steht neuerdings ständig auf der letzten blauen Stufe.
Dies könnte natürlich auch mit den höheren Aussentemperaturen zu tun haben.
Ein bischen Sorgen mache ich mir aber schon, da ich in den nächsten 2 Wochen längere Dienstreisen (>300km) plane und eigentlich pünktlich beim Kunden ankommen muß.
Habe mich heute vorsorglich beim ADAC als Mitglied registriert :D

Wäre es denn eine Option den Standard-Lüfter durch einen höherwertigen mit entsprechend höhrerer IP-Schutzklasse zu ersetzen?
 
Beiträge: 392
Registriert: 23. Mai 2011, 21:40

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Eberhard » 3. Jun 2011, 14:03

Der Lüfter vom PEM ist temperaturgesteuert. wenn er auf der letzten blauen stufe steht wird er eingeschaltet. ist wohl auch abhängig davon, welcher modus gefahren wird. kommt trotz höchster Stufe der PEM nicht mehr runter, so sind wohl die Kühlrippen stark verschmutzt. Das sich ein Fehler bemerkbar macht, sieht man an der FM #1144. Wenn dieser nicht nach der Überfahrung des nächsten Schlagloches (hat die selbe Wirkung wie der freundliche Schlag gegen den Unterboden, dort, wo der Lüfter sitzt.) wieder anläuft, wird es wirklich kritisch.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 291.126 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4764
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Talkredius » 3. Jun 2011, 20:11

von Eberhard
.... und fahre sehr zur Freude meiner Frau nahezu ausschließlich meinen Roadster.


kannst Du mir ein paar Tipps geben, bei mir ist das genau umgekehrt, sie will immer Tesla fahren :?
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3493
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Talkredius » 3. Jun 2011, 20:27

von gridparity: Habe mich heute vorsorglich beim ADAC als Mitglied registriert :D


Wenn der dann mal rauskommen muss, von der Nummer hätte ich gern die Filmrechte :D

von gridparity
Wäre es denn eine Option den Standard-Lüfter durch einen höherwertigen mit entsprechend höhrerer IP-Schutzklasse zu ersetzen?


Grundsätzlich ja, aber erstmal einen passenden finden...
Ich habe den Lüfter mal auseinander bauen lassen, ist leider kein bürstenloser Motor, im inneren hat sich auch noch Kohlestaub angesetzt, die Kohlen sehen auch nicht mehr toll aus.
Ein paar Verbesserungsmöglichkeiten gibt es schon, aber im Augenblick fehlt mir die Zeit, da intensiver hinterher zu sein.
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3493
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Eberhard » 3. Dez 2012, 22:45

So nun sind die ersten 2 Jahre vorbei und nach 116.000km nur noch ca. 85% der ursprünglichen Kapazität zur Verfügung. Dank Xaver habe ich nun ein neues Fussmättli ausprobieren können, mit gutem Erfolg. Wichtig ist allerdings auch die Aluminiumwand hinter den Pedalen zu isolieren, da dort Kälte ungeschützt Zugang hat.

Ich habe das "Heizmättli" dort ca. 25cm hinter den Pedalen hochgezogen. Ausreichend Wärme für die Füsse bei bis zu -4° auf 800km getestet.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 291.126 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4764
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Wu Bi » 4. Dez 2012, 00:48

Gratulation zu den 2 Jahren! Habe erst die Hälfte auf dem Tacho und pro Jahr etwa 10 Km weniger Batterie.

Mich würde Deine "Fussheizung" etwas genauer Interessieren. Bin daran das "Interior Sound Reduction Kit" einbauen zu lassen. Dieses wird neben der Lärmreduktion auch einiges an Isolation bringen. Jatzt hat man ja das Gefühl die Füsse in einem Kühlschrank zu haben.

Wu Bi
Benutzeravatar
 
Beiträge: 60
Registriert: 13. Mär 2012, 00:14

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Eberhard » 4. Dez 2012, 11:17

Xavers Lösung, dies Heizfolie direkt in dies Fußmatte zu legen ist genial, da genau dort die Wärme sein sollte. Außerdem heizt diese mit 40Watt recht gut. Vergleichbare Heizfilme liegen bei etwa der Hälfte. Würde noch empfehlen, die Aluwand hinter den Pedalen zu isolieren evtl auch die Fußstütze, da diese aus Metall und leitet somit die Kälte aus dem Untergrund rein.

Xaver hofft seine Folie für ca. 60€ anbieten zu können. Am besten eine PN an Ihm.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 291.126 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4764
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 421

von philipp » 4. Dez 2012, 14:51


Bis auf diese kleinen Problemchen begeistert mich mein Fahrzeug und werde es trotz Model-S nicht mehr hergeben auch wenn noch ein weiterer Wermutstropfen bislang meine Freude trübt, nämlich wenn ich an meiner 32A Drehstromdose lade und ich weiß, das dies 3x so schnell ginge, wenn nicht diese unsinnige Beschränkgung auf einer Phase wäre. Andere Fahrzeuge haben gleich 3 Ladegeräte eingebaut und können unabhänig laden, also 3X16 = 48A an einer Phase oder je 16A an Drehstrom. Aber JB Straubel hat versprochen, das Model S für Europa kommt mit 3-phasigen Lader.


Heisst dass, das der TR nur eine Phase eines CEE32 Anschluss nutzt? Bin grad am abklären, ob ein CEE32 Anschluss in meiner Garage montiert werden könnten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 331
Registriert: 6. Jun 2012, 15:26
Wohnort: Ermatingen

Re: Tesla Roadster VIN 421

von Bernd » 4. Dez 2012, 15:25

Ja, der Roadster nutzt nur die Phase 1.
 
Beiträge: 180
Registriert: 31. Jul 2012, 21:28

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast