Änderung Bremsanlage Model S wann?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Änderung Bremsanlage Model S wann?

von joergen » 5. Jan 2018, 06:37

:evil:
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 909
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Änderung Bremsanlage Model S wann?

von FrankfurterBub » 5. Jan 2018, 06:58

joergen hat geschrieben::evil:

Ist doch nur Spaß. In fünf Jahren ist Offenbach eh eine Gemeinde von Großfrankfurt :) Sorry, /OT
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1026
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Änderung Bremsanlage Model S wann?

von SilentBlue » 5. Jan 2018, 08:03

grizzzly hat geschrieben:...
ABER und das ist für mich viel viel viel ärger.
Heute mal wieder mit kalter Bremse und Regen auf salziger Fahrbahn in der Stadt quasi keine Bremsleistung. Das war letzten Winter schon 2x so und heute wieder das ich mit ach und krach bei 50 stehen bleiben konnte weil mir ein Hinderniss mit moderater Fahrweise in den Weg kam.

Dieses Verhalten von kalter salziger nasser Bremse ohne Bremswirkung hatte Audi in den 90er Jahren auch und das finde ich als spektakulär gefährlicher als das Fasing auf der Bahn. Damals wurde der Stahl zugunsten mehr Abrieb geändert und die Bremse bei allen aktuellen Autos ab und an leicht angelegt um den Film von den Scheiben zu bekommen. Ich muss das halt jetzt wieder selbst machen. Wobei ich das bei um die 0 Grad und Regen als lässige Software Fingerübung sehe diese GEFAHR abzustellen!


Tesla macht(e) so was auch, kriegst du aber nur in Teslas die für Skandinavien und Kanada produziert werden. Unter anderem sind es andere Belege, ein besserer Schmutzabweiser und eine höhere Frequenz beim anlegen der Sättel während der Fahrt (Software). Der Nachteil, die Bremsen werden schlechter gekühlt und der Verschleiß ist höher. Ersteres ist nicht unbedingt ein Problem, zweites vermeidet sogar Rost. :mrgreen:
Diese Angabe gilt für die Pre-FL Modelle. Wie es mit den FL Modellen und beim X ist, weiß ich nicht.

Dieses Skandinavien-Upgrade hilft leider nur bedingt, denn in Norwegen gibt es die Salz-Mafia und die beginnen die Straßen schon bei +6 Grad zu laugen. Dein Phänomen habe ich derzeit fast täglich und ich muß auf den ersten Metern die Scheiben manuell freibremsen.
Ist halt 'ne blöde Erfahrung, wenn man morgens bei +3 Grad nichtsahnend mit Schmackes seine Auffahrt hoch fährt und einem die gegenüberliegende Mauer trotz durchgetretenem Bremspedal sehr schnell entgegen kommt - keine funktionierende Bremsen und so gut wie keine Reku. :shock: Ging aber alles noch gut. :)

Gruß,
SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 480
Registriert: 25. Sep 2015, 07:56

Re: Änderung Bremsanlage Model S wann?

von Bulli61 » 5. Jan 2018, 20:14

Hmm, das sind keine beruhigenden Beiträge. :(
Ich habe die schlechte Bremsleistung zum ersten mal vor einigen Wochen nach dem Besuch der Waschstraße bemerkt. Das dürfte aber wohl bei vielen Pkw ein Problem darstellen.
Aber im normalen Alltag? Bei starkem Regen? Und bei Kälte? Und bei Salz auf der Piste? Oh je ..... Gut, dass ich generell sehr defensiv fahre .....
Aber wie macht Ihr es bei schlechten Bedingungen auf der Autobahn? Ich kann doch nicht regelmäßig die Bremsen "freibremsen"?! :shock:
Beste Grüße aus Sinsheim
Thorsten

MS 85D, 07/2015 (bei TESLA Ffm. abgeholt in 09/2017 mit ca. 71.000km), dunkelblau, 21 Zoll Turbine (S)/19 Zoll Slipstream (W), AP1, Pano, Doppellader, Tech, Air, HiFi, Kaltwetter
 
Beiträge: 47
Registriert: 20. Aug 2017, 17:35
Wohnort: Sinsheim

Re: Änderung Bremsanlage Model S wann?

von grizzzly » 5. Jan 2018, 21:20

Doch genau das mache ich jetzt mit dem S.
Bei jedem Start erst mal sauber bremsen. ;)

Mein P90D mit 132xxx aus 06/2016 hat auch die extra Parkbremse
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 917
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BurgerMario, eggerhd, MaxEta, TeslaVIE und 6 Gäste