Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-Unit

Technische Probleme und deren Lösung...

Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-Unit

von mmm » 28. Feb 2015, 02:33

Liebe Tesla-Gemeinde,

beim P85+ wurde ein Jahr alt, pünktlich zum Geburtstag gabs das 60.000 km Service.
Da ich technisch sehr interessiert und dadurch auch beim Service neugierig bin, gabs einige technische Gespräche und Erkenntnisse, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Vorweg: was ich hier schreibe könnte man zwar an die bestehenden Threads anhängen, jedoch soll das hier geschriebene eine Art Abschluß der vergangenen Problem-Threads sein.

Akku
Frage: Was ist schlecht für den Akku?
Antwort (kennen wir schon): leer stehen lassen, voll stehen lassen. Alles andere ist ziemlich egal. Das Auto kümmert sich um alles.

Frage: Ist Supercharging schlecht für den Akku?
Antwort: Nein, ist egal. Auch hier sorgt das Auto für schonendes Supercharging.

Frage: Typical range (TR) - was ist normal, wie wird das berechnet, was sagt das über den Akku aus?
Antwort: TR fängt bei neuen Akkus bei 401 km an, pendelt sich später um die 380km ein.
Um die TR-Anzeige zu "kalibrieren": Akku komplett leer machen, dann per UMC mit 16A, 3phasig (11kW) auf 100 % voll machen.
Dies hat KEINEN Einfluss auf die Kapazität, sondern hilft dem Computer nur, die verfügbare Kapazität genauer zu berechnen.

Frage: Bei welcher SoC sollte man das Auto stehen lassen?
Antwort: Im Daily-Bereich bleiben, weiters möglichst unterschiedliche SoC verwenden, also nicht immer auf 90 % oder 50 %, sondern wenn möglich unterschiedliche SoC verwenden.

Frage: Wie schädlich sind 100 % SoC?
Antwort: 1 bis 2 Mal pro Monat kann man es ruhig machen (ist kein Problem), auch wenn man es nicht benötigt. Aber möglichst bald fahren.


Akku-Kontaktoren:
Frage: Ich habe ja sicher noch die alten Kontaktoren. Wie sieht es nun aus?
Antwort: Die ersten paar Kontaktoren waren OK, dann hat der Zulieferer geschlampt. Aber das ist nun schon lange Geschichte. Neuer Lieferant und entsprechende Qualitätskontrollen.

Frage: Bekomme ich einen neuen Kontaktor?
Antwort: Seit Software 9.1 (.116 glaube ich hat er gesagt), erkennt die Software, wenn der Kontaktor sich dem Ende nähert. Und zwar daran, wie schnell der Kontaktor schließt. Schließt dieser langsamer, verständigt das Fahrzeug Tesla, und Tesla wiederum kontaktiert mich, um einen Termin zum Tauschen auszumachen, bevor der Kontaktor schlapp macht.

Frage: Und sollte mein Kontaktor nie Probleme machen (fahre recht schonend), bekomme ich irgendwann trotzdem einen neuen?
Antwort: Zuerst kommen die, die Probleme machen, der Tausch ist sehr kompliziert (wissen wir). Dann wird erst entschieden, was mit den anderen passiert.

Dann noch eine Info von mir:
Beim Supercharging (schon einige Monate her) vernahm ich ein Singen auf der rechten Fahrzeugseite. Das kam mir komisch vor. Laden gestoppt, Laden neu gestartet, Singen weg. Ist sicher besser.


Antrieb (Drive Unit):
Ich bekomme eine neue, und zwar vermutlich die letzte - leichtes Singen der Lager vernehmbar.
Mir ist es egal, das Singen verändert sich nicht (wird nicht schlimmer), ich empfinde es sogar als recht angenehm, da man akkustische Rückmeldung über die Fahrgeschwindigkeit hat.
Aber dem SeC ist es nicht egal, ich bekomme unbedingt eine neue.
Frage: Ich hätte diese lieber später, beim nächsten Service oder so, damit ich eine möglichst neue bekomme.
Antwort: Nein, die Problembehebung bei den DUs ist abgeschlossen. Die neuen Drive Units sind am letzten Stand, neue Lager, neuer Inverter. Keine Sorge!

Fazit: Probleme mit Kontaktoren und Drive Units sind somit Geschichte!

Abschließend: großes Kompliment an Tesla und alle Mitarbeiter, in meinem Fall an das ganze SeC Wien!

Grüße

MMM
Zuletzt geändert von mmm am 28. Feb 2015, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2014, 01:11
Wohnort: Niederösterreich

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von einstern » 28. Feb 2015, 08:21

Schöne Info und gute Zusammenfassung. Vielen Dank.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3561
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von UTs » 28. Feb 2015, 08:22

Vielen Dank für die aufschlussreichen Informationen. Noch eine Frage: wurden dir die Antworten mündlich gegeben oder schriftlich?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3658
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von Leto » 28. Feb 2015, 09:59

Das sind leider auch nur Meinungen, einige der Informationen sind offensichtlich falsch (Balancing = Vampir) da dann kein Einfluss der Abschaltung der Systeme im Power Saving sichtbar wäre und die verbliebenen Systeme nicht von Luft und Liebe leben können. Den Punkt halte ich für komplett falsch und unplausiebel. Balancieren erhöht die entnehmbare Leistung, warum sollte das überhaupt als sinkende Reichweite angezeigt werden?

Zu den Kontaktoren habe ich von Tesla die Aussage das bei allen MS bestimmte Widerstände proaktiv überwacht werden und bei Auffälligkeiten wird der Austausch vorgenommen. Die Erkennung war am Anfang recht unzuverlässig, jetzt aber deutlich besser. Und ja, das ist so aufwändig das es nicht per Rückruf gefixt wird. Ich habe Tesla informiert das ich also wenn das Problem bei mir doch zu einem Ausfall führt grobe Fahrlässigkeit vorliegt bei Ihnen, mit allen Konsequenzen.

Danke für die Zusammenfassung aber bitte im Kopf behalten die plappern auch gerne vor sich hin bei Tesla, es ist menschlich nicht so gerne "keine Ahnung, kann ich nicht beantworten" zu sagen wenn ein Kunde vor einem steht.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5730
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von Boris » 28. Feb 2015, 10:21

Danke, sehr interessant !

Neu für mich ist der Punkt, dass man im Daily-Bereich nicht immer den gleichen SoC verwenden soll. Mal wieder was dazu gelernt.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3411
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von Leto » 28. Feb 2015, 10:56

Boris hat geschrieben:Danke, sehr interessant !

Neu für mich ist der Punkt, dass man im Daily-Bereich nicht immer den gleichen SoC verwenden soll. Mal wieder was dazu gelernt.


Das halte ich ebenfalls für eine urbane Legende bis es mit Erklärung des physikalischen Hintergrundes schriftlich von Tesla kommt. Aber kreative Idee :roll:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5730
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von nikwest » 28. Feb 2015, 10:56

Boris hat geschrieben:Danke, sehr interessant !

Neu für mich ist der Punkt, dass man im Daily-Bereich nicht immer den gleichen SoC verwenden soll. Mal wieder was dazu gelernt.


Diesen Punkt würde ich aber mal eher dem Bereich persönliche Ansichten zuordnen. Oder gäbe es dafür eine plausible Erklärung?
 
Beiträge: 1607
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von Leto » 28. Feb 2015, 10:59

nikwest hat geschrieben:
Boris hat geschrieben:Danke, sehr interessant !

Neu für mich ist der Punkt, dass man im Daily-Bereich nicht immer den gleichen SoC verwenden soll. Mal wieder was dazu gelernt.


Diesen Punkt würde ich aber mal eher dem Bereich persönliche Ansichten zuordnen. Oder gäbe es dafür eine plausible Erklärung?


Zwei dumme ein Gedanke :lol:

+1
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5730
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von Leto » 28. Feb 2015, 11:01

Insgesamt klingt es leider als hätte das Team im SeC Wien da munter Wissen mit Vermutung garniert, also mit Vorsicht zu genießen :mrgreen:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5730
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Probleme der Vergangenheit und Infos zu Akku und Drive-U

von tripleP » 28. Feb 2015, 11:07

nikwest hat geschrieben:
Boris hat geschrieben:Danke, sehr interessant !

Neu für mich ist der Punkt, dass man im Daily-Bereich nicht immer den gleichen SoC verwenden soll. Mal wieder was dazu gelernt.


Diesen Punkt würde ich aber mal eher dem Bereich persönliche Ansichten zuordnen. Oder gäbe es dafür eine plausible Erklärung?



Dann müsste ja immer exakt dieselbe Chemie der Zelle belastet werden bei gleichem SoC, oder? Das heisst, zwischen 100-90% ist es ein anderer Teil der Zelle als bei 90-80%.

Ich weiss nicht, kenne mich da nicht aus.

@mmm: Vielen Dank für deine interessanten Infos!
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2853
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: matthias und 6 Gäste