Schlüsselbatterie

Technische Probleme und deren Lösung...

Schlüsselbatterie

von silent thunder » 13. Dez 2013, 09:30

Folgendes kleines "Problemchen",

bereits nach 4 Wochen meldete sich mein Model S sinngemäß mit der Meldung: "Schlüsselbatterie bald möglichst wechseln". Wohlgemerkt wurde die Meldung bei beiden Schlüsseln unabhängig angezeigt.
Daraufhin Batterie gewechselt --> gleiche Fehlermeldung.
Beide Schlüssel mit ins Fahrzeug an die Mittelkonsole gelegt --> Meldung nicht mehr da.
Wieder 1 Schlüssel --> Meldung kommt nach 3 Tagen wieder.
Softwarereset durchgeführt --> ändert nichts.
Nochmals frische Batterie heute eingelegt --> bisher unveränderte Fehlermeldung.

Nachtrag: Über die Feiertage kam ein Mechaniker, der in der Nähe wohnt vorbei.
Offensichtlich liegen die Batterien auch in den Warenhäusern sehr lange in den Regalen: Bis 3,0V keine Probleme, 2,9V grenzwertig, bei <2,8V kommt dann die Fehlermeldung. Habe nochmals Neue besorgt ---> Fehlermeldung tritt nicht mehr auf.
Zuletzt geändert von silent thunder am 29. Dez 2013, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.
Model S P85 Signature 09/13 "Silent Thunder"
Model S P90D 12/16 "Silent Thunder II"
 
Beiträge: 2
Registriert: 5. Dez 2013, 17:07

Re: Schlüsselbatterie

von briboe » 13. Dez 2013, 11:57

Ich hatte auch schon das Problem, dass mir ein paar Mal die Meldung angezeigt wurde, dass der Schlüssel nicht erkannt würde. Der Wagen lief aber und hatte vorher wohl kein Problem. Ich dachte auch erst, es wäre die Batterie des Schlüssels, aber die Meldung kam nur 3 Mal und das ist nun auch schon wieder 2 Wochen her. Seither kein Problem ohne jeden Batteriewechsel.

Ich würde das einfach mal beobachten.
Model S 85 11/2013 bis 11/2016;
Model S 75D seit 11/2016
 
Beiträge: 83
Registriert: 15. Okt 2013, 18:03
Wohnort: Oberhaching

Re: Schlüsselbatterie

von maxbafh » 13. Dez 2013, 19:08

briboe hat geschrieben:Ich hatte auch schon das Problem, dass mir ein paar Mal die Meldung angezeigt wurde, dass der Schlüssel nicht erkannt würde. Der Wagen lief aber und hatte vorher wohl kein Problem. Ich dachte auch erst, es wäre die Batterie des Schlüssels, aber die Meldung kam nur 3 Mal und das ist nun auch schon wieder 2 Wochen her. Seither kein Problem ohne jeden Batteriewechsel.

Ich würde das einfach mal beobachten.

Bei mir macht der Schlüssel nur dann Probleme, wenn ich ihn neben dem Smart Phone in der selben Hosentasche ist. Da kommt ab und zu die Meldung, dass er ihn nicht erkennt. Wenn der Schlüssel und das Smart Phone getrennt sind, hatte ich noch nie ein Problem.
PLEASE NOTE: Posts are the copyrighted intellectual property of the author, and are intended as part of a conversation within this forum. My words may NOT be quoted outside this forum, without my expressed consent.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 625
Registriert: 24. Nov 2012, 14:11

Re: Schlüsselbatterie

von MMB » 4. Feb 2018, 07:22

Habe ein vergleichbares Problem: sowohl der wenig genutzte Schlüssel als auch der täglich genutzte Zweitschlüssel zeigten am gleichen Tag an, dass die Batterie bald leer sei. Bisher 3-maliger Batteriewechsel (Einkauf aus zwei verschiedenen Geschäften) brachte keine Änderung. Kompletter Reset des Fahrzeugs nach Anleitung der Hotline ebenfalls ergebnislos. Angeblich will jetzt als nächstes jemand vom ServiceCenter online einen Blick auf die inneren Werte werfen - das scheint aber zu dauern. Werde die Schlüsselbatterie daher bei nächster Gelegenheit bei einem Elektronikshop durchmessen lassen.
Zuletzt geändert von MMB am 12. Feb 2018, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 15
Registriert: 31. Mär 2017, 17:06
Wohnort: Bielefeld

Re: Schlüsselbatterie

von RibbertD » 4. Feb 2018, 12:01

Die Leerlaufspannung der CR2032 liegt neu bei 3,3 V, einfach mal messen, vielleicht hast Du überlagerte Knopfzellen bekommen. Unter Last geht die Spannung natürlich runter, aber bei zwei Schlüsseln erscheint es unwahrscheinlich, dass da ein Defekt vorliegt.
Dirk aus Ahaus in Westfalen
------------------------------------------------------------
S85D graumetallic 0,23 kWh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 13. Aug 2013, 11:06
Wohnort: Ahaus (Münsterland)

Re: Schlüsselbatterie

von trayloader » 4. Feb 2018, 19:38

Die Tesla eigenen, sowie die meisten billigen Knopfzellen im "Mega Sparpack" taugen leider nix.

Habe nun nach 1,5 J. erstmals wechseln müssen. Varta.

Halt uns bitte auf dem Laufenden.
 
Beiträge: 721
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Schlüsselbatterie

von Beatbuzzer » 4. Feb 2018, 19:46

MMB hat geschrieben:Habe ein vergleichbares Problem: sowohl der wenig genutzten Schlüssel als auch der täglich genutzten Zweitschlüssel zeigten am gleichen Tag an, dass die Batterie bald leer sei.

Wo liegt denn technisch betrachtet der Unterschied zwischen einem benutzten und einem nicht benutzten Schlüssel?
Die meiste Zeit liegt er doch irgendwo und wartet auf eine Kommunikation mit dem Fahrzeug. Dabei gibt es eine gewisse Ruhestromaufnahme, die den Großteil des Strombedarfes ausmacht.
Der Schlüssel ist ja keine Fernbedienung, die nur Strom braucht wenn man eine Taste drückt ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4067
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Schlüsselbatterie

von Volker.Berlin » 4. Feb 2018, 20:27

trayloader hat geschrieben:Die Tesla eigenen, sowie die meisten billigen Knopfzellen im "Mega Sparpack" taugen leider nix.
Habe nun nach 1,5 J. erstmals wechseln müssen. Varta.

Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe immer die Knopfzellen genommen, die ich vom SeC bekommen habe, und die haben auch immer 1,5-2 Jahre gehalten.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12272
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Schlüsselbatterie

von MMB » 12. Feb 2018, 19:40

So, Knopfzelle gemessen und auch unter Last >3 V. - daran sollte es also nicht liegen.

Übrigens ist für mich der Unterschied zwischen einem häufig benutzten und einem selten benutzten Schlüssel der, dass der eine in vier Monaten maximal 3x ‚gedrückt‘ wurde und der andere im gleichen Zeitraum mehrmals täglich.
 
Beiträge: 15
Registriert: 31. Mär 2017, 17:06
Wohnort: Bielefeld


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste