Ladekabelfehler bei Schuko 230V

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von ORM » 18. Jul 2017, 08:49

Dies passiert vorallem wenn man Verlaengerungskabel bei instabilen 220V Netzwerken verwendet..
Benutzeravatar
 
Beiträge: 204
Registriert: 25. Apr 2016, 15:03

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von Teslaswiss » 22. Jul 2017, 21:28

Geht unterdessen wieder, die Spannung ist sehr tief hier, zum Teil nur noch 202 Volt - also weit weg von 230:-/
Gut, Hauptsache ich kann wieder laden.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 833
Registriert: 11. Mär 2015, 14:11
Wohnort: Seuzach

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von TES60 » 24. Jul 2017, 14:44

Hallo an Alle,

ich habe den deutschen UMC in Norwegen versucht, hat nicht funktioniert.

Dann mit einem von einem Norweger, der hat einwandfrei funktioniert.

Weiss jemand ob man im deutschen SeC die deutschen gegen norwegische umtauschen kann?

und

funktionieren die deutschen auch in Tschechien?
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. Apr 2017, 11:00

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von Volker.Berlin » 24. Jul 2017, 15:02

TES60 hat geschrieben:Weiss jemand ob man im deutschen SeC die deutschen gegen norwegische umtauschen kann?

Umtauschen nicht, aber Du kannst für Geld einen kaufen. Oder Du leihst Dir von einem Forums-Mitglied einen norwegischen UMC für Deinen Urlaub. Oder Du verwendest eine andere mobile Ladebox, die "überall" funktioniert, zum Beispiel Juice Booster 2 oder NRGKick.

TES60 hat geschrieben:funktionieren die deutschen auch in Tschechien?

Ja. Der UMC ist überall in Europa derselbe, außer in Norwegen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 11541
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von Gerd » 29. Jul 2017, 21:39

Weiß jemand die minimale spannung die der Tesla noch verarbeiten kann?
Mit Tesla sinkt sie hier in Kroatien auf 190V.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei Optik Studio ANTON.
 
Beiträge: 181
Registriert: 22. Dez 2014, 22:26
Wohnort: Erfurt

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von Healey » 29. Jul 2017, 21:43

Gerd hat geschrieben:Weiß jemand die minimale spannung die der Tesla noch verarbeiten kann?
Mit Tesla sinkt sie hier in Kroatien auf 190V.

Das dürfte so ca. das Minimum sein soweit ich weiß. Wenn es der Spannung hilft, regle die Ampere runter.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 93.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4994
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von fabbec » 29. Jul 2017, 21:49

auch noch mit 110 V Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2547
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Ladekabelfehler bei Schuko 230V

von ReiZu » 29. Jul 2017, 21:53

Bei 2km/h ist er ja in knapp einer Woche schon voll (edit: wenn er mal leer ist)
 
Beiträge: 51
Registriert: 14. Feb 2017, 22:40

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bullrider, Karlchen, Oberfranke, OLDH, Tiger und 5 Gäste