Parkschaden - Reparatur Stossstange oder Neue?

Technische Probleme und deren Lösung...

Parkschaden - Reparatur Stossstange oder Neue?

von wega64 » 18. Apr 2017, 17:36

Hallo,
Anfang März habe ich mein neues Model S bei Tesla in Winterthur abgeholt.
Nicht mal einen Monat später wurde er auf einem öffentlichen Parkplatz in Glarus CH rüde angefahren. Die Stosstange hinten auf der Fahrerseite weisst so auf 10 - 15cm einen leichten Knick auf. Der Schadensverursacher ist natürlich abgehauen - so traurig, so normal.
Die Zürich Versicherung war auf jeden Fall extrem zuvorkommend und hilfsbereit und hat uns an eine von Tesla empfohlene AMAG Garage im Rheintal verwiesen um den Schaden reparieren zu lassen.
Als ich dann bei der Garage den Schaden zeigte, wurde mir gesagt das ein Austausch des Stosstange wegen der leichten Delle übertrieben wäre und das mit Einsatz eines Föhns problemlos wieder einwandfrei gerichtet werden kann.
OK - ich bin kein Experte und habe das zuerst einmal so akzeptiert.
Letzte Woche habe ich den Wagen dann zur Werkstatt gebracht und am Donnerstagabend abgeholt. Als ich die Stosstange dann genauer angeschaut habe, war die zwar einwandfrei lackiert, der Knick war aber immer noch leicht zu sehen.
Heute habe ich den Wagen abermals bei der Werkstatt gezeigt - der Sachbearbeiter hat sich zwar entschuldigt und mir einen neuen Termin gegeben, er will das aber wieder mit ausrichten probieren und hat auf meine Rückfrage auch zugegeben das da gespachtelt wird.
Nun meine Frage - muss ich das so akzeptieren oder kann ich darauf bestehen das eine neue Stosstange verbaut wird?

Gruss

Werner
S90D, Perlweiss, 19" Felgen, Glasdach, neue Ledersitze schwarz, Carbon, Autopliot, Premium Interieur, Smartair Luftfederung und Kaltwetter Paket, AP 2.0, Übergabe am 8.3.2017
 
Beiträge: 56
Registriert: 12. Sep 2015, 09:27

Re: Parkschaden - Reperatur Stossstange oder Neue?

von Kellergeist2 » 18. Apr 2017, 17:54

In Deutschland hättest du Anspruch auf eine neue Stoßstange, da dir der Schaden von einem Dritten zugefügt wurde.
Da dieser (noch) nicht greifbar ist, geht deine Versicherung bei einer Vollkasko in Vorleistung.
Wird der Verursacher nicht gefunden, rutscht du ggfls. eine Schadenfreiheitsklasse runter, anderenfalls wird die KFZ-Haftpflicht des Verursachers belastet und du hast keine Nachteile.

Wie das in der Schweiz aussieht kann ich dir leider nicht sagen, da ich deren Versicherungsrecht nicht kenne.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2118
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: Parkschaden - Reparatur Stossstange oder Neue?

von wega64 » 19. Apr 2017, 09:42

Danke Kellergeist für deine Antwort!
Weiss jemand wie das in der Schweiz geregelt ist?

Gruss

Werner
S90D, Perlweiss, 19" Felgen, Glasdach, neue Ledersitze schwarz, Carbon, Autopliot, Premium Interieur, Smartair Luftfederung und Kaltwetter Paket, AP 2.0, Übergabe am 8.3.2017
 
Beiträge: 56
Registriert: 12. Sep 2015, 09:27

Re: Parkschaden - Reparatur Stossstange oder Neue?

von Stefan49 » 19. Apr 2017, 10:04

Hallo, da hast du wahrscheinlich Pech .... wenn der liebe Zeitgenosse einfach wegfährt, hast du keine Chance ....
mir auch schon passiert beim MB300 .... das Auslackieren des zum Glück eher kleineren Schadens kostete mich CHF 200.00.
Bei Vollkasko hast du eh wahrscheinlich einen Selbstbehalt von CHF 1000.00 da muss ein Schaden schon ziemlich gross sein,
damit sich die Inanspruchnahme der Versicherung lohnt, zumal dann die Prämie in den Folgejahren steigt ....
S90D, obsidianblack, August 16, PV 12.3 KWp, 8 KW Varta-Speicher, Solarlog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 85
Registriert: 12. Mai 2016, 11:36


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast