Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Fusion » 10. Nov 2017, 19:50

Ich habe seit 3 Jahren den gleichen Universalempfänger und nun einen 2 Wochen altes MS. Ich bekomme die beiden auf biegen und brechen nicht verheiratet. Weder "Standard" mit Umweg über eine Fernbedienung noch im "Universalempfänger" Modus. Die kommen irgendwie Frequenztechnisch nicht zusammen....;(
 
Beiträge: 52
Registriert: 26. Jul 2017, 09:01

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von McCoy-Tyner » 11. Nov 2017, 15:00

Hallo zusammen,
ok, habe verstanden, der Tesla macht das Garagentor auf, wenn ihr heimkommt. Wenn ihr aber wegfahren wollt, wie geht dann das Tor auf (kann nicht "von innen" in die Garage ....)?
Die Fernbedienung des Tesla wird man wohl nicht darauf anlernen können - was ist also der Vorteil? Damit ist ja dann wohl eine Fernbedienung für das Modul in jedem Falle zwingend erforderlich, oder habe ich da was falsch verstanden?
Vielen Dank für die Rückmeldung,
bis dann


Dieter
Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jun 2017, 10:19

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Taurec » 11. Nov 2017, 15:15

Wenn du so wie ich keinen AP hast leider ja. Das macht allerdings keinen Sinn, denn beim AP öffnet der Wagen die Garage wenn du ihn über Summon herbei rufst. Ich verstehe nicht warum zumindest das öffnen per AP nicht geht :(
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 7. Mär 2017, 09:59
Wohnort: Bottrop

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von iDrops » 11. Nov 2017, 18:16

Bei mir läuft das so:

Ich hatte vor dem Tesla schon einen einfachen Garagentoröffner (Radermacher RolloPort S1) verbaut, der allerdings nicht Homelink-fähig ist. Mit dabei waren damals 2 Handsender und ein 3. Sender (Wandtaster), der mit einer Halterung innen an die Garagenwand geklebt wurde.

Als dann der Tesla da war, wollte ich natürlich auch Homelink nutzen, aber dafür nicht unbedingt einen neuen Garagentoröffner kaufen. Also habe ich in das Gehäuse des vorhandenen Garagentoröffners das Homelink-Modul eingebaut und den Tesla entsprechend angelernt.

Wenn ich jetzt von zuhause losfahre, drücke ich noch im Haus auf den Handsender (hängt neben der Haustür am Schlüsselbrett und bleibt auch dort). Sobald ich mit dem Tesla aus der Garage gefahren bin schliesse ich über den Touchscreen die Garage und fahre fort.
Wenn ich abends nach Hause komme, öffnet der Tesla die Garage automatisch sobald ich mich bis auf 15m genähert habe (das kann ma ja inzwischen in 3m-Schritten einstellen). Ich parke ein, steige aus und drücke beim Verlassen der Garage den Wandtaster. Das Tor geht zu und ich gehe ins Haus.

Die beiden original Handsender waren dabei die ganze Zeit im Haus. Früher musste ich immer einen mitnehmen, jetzt eben nicht mehr.

Wie Taurec schon geschrieben hat kann man über das Herbeirufen-Feature in der Tesla-App dem Model S/X auch sagen, dass er die Garage selbst öffnen soll. Dann geht es sogar komplett ohne Handsender. Ob das nur mit aktiviertem AP funktioniert kann ich nicht sagen. Bei mir geht es, ich habe aber den AP auch freigeschaltet.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 519
Registriert: 10. Jul 2016, 18:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von McCoy-Tyner » 12. Nov 2017, 08:43

Hallo Taurec, hallo iDrops,
herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen. iDrops, Dein Ansatz lässt es tatsächlich sinnvoll erscheinen, den Tesla zu ertüchtigen, die Garage zu steuern. Was ich in jedem Fall vermeiden will, ist noch eine Fernbedienung mit mir herumschleppen zu müssen - ich bin so schon vergesslich genug :lol:. Da wird der verregnete Sonntag doch gleich nochmal erträglicher ...
Bis bald, ich werde berichten,
Grüße


Dieter
Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jun 2017, 10:19

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von McCoy-Tyner » 25. Nov 2017, 19:22

Hallo zusammen,
jetzt bin ich weiter - und doch nicht. Ich habe einen Garagentorantrieb installiert, allerdings von Somfy (Dexxo Optimo RTS). Der Antrieb funktioniert soweit tadellos. Ich kann allerdings schon die Remote - Controls nicht am Tesla anlernen - ich habe sie in den Frunk gehalten, ich habe sie vorn vor das Tesla T gehalten, mal hier, mal da, es passiert einfach gar nichts.
Weiß jemand zufällig, ob das Anlernen der Fernbedienung (Keytis NS 2 RTS, 433 MHz) bei Somfy überhaupt funktioniert bzw. funktionieren kann? Die Fernbedienung sendet immer nur für eine Weile, daher habe ich immer und immer wieder losgelassen und dann gedrückt ... es tut sich nichts, das Fahrzeug quittiert nicht.
Vielen Dank,
bis bald

Dieter
Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jun 2017, 10:19

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von iDrops » 25. Nov 2017, 19:39

Ist Dein Somfy Garagentorantrieb denn HomeLink kompatibel? Ich habe auf die Schnelle hier eine Kompatibilitätsliste gefunden, aber dort ist Somfy nicht aufgeführt...

Falls der Antrieb nicht Homelink-kompatibel sein solle, aber über einen Anschluss für einen externen Schlüsselschalter verfügt, kannst Du ihn wie in diesem Thread beschrieben mit einem zusätzlichen Homelink-Empfänger erweitern.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 519
Registriert: 10. Jul 2016, 18:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von McCoy-Tyner » 25. Nov 2017, 21:34

Hallo iDrops,
erstmal Grüße aus der Oststadt ;-). Ansonsten war meine Frage schlecht gestellt. Die Liste kenne ich und weiß auch, dass Somfy dort nicht aufgeführt ist - um es auf den Punkt zu bringen: dort ist viel nicht aufgeführt :-(.
Den von Dir vorgeschlagenen Weg "sehe" ich auch, hatte aber leise gehofft, dass jemand sagt - wenn Du eine Somfy - Fernsteuerung / einen Somfy - Torantrieb hast, so kannst Du A-B-C machen, dann könnte es funktionieren ... Absuchen des Internet hat nämlich sehr wenig gebracht, und viele der "einschlägigen" Anbieter sagen ausdrücklich nichts zu "Homelink" - warum auch immer.
Vielleicht hat noch jemand eine zündende Idee, aber vermutlich hat Somfy eine "schräge" Kodierung, mit der der Empfänger bzw. der Algorithmus im Model S nicht klar kommt und deshalb nicht quittiert.
Danke in jedem Fall für's Mitdenken,

Dieter
Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jun 2017, 10:19

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von CarstenM » 27. Nov 2017, 21:43

kimi1983 hat geschrieben:Hallo,

möchte dann auch mal etwas zur Belehrung des Forums beitragen, mein Garantor funktioniert jetzt.

Tutorial für Tesla Model S & Chamberlain Homelink Modul PR 433-4 :

- Ins Homelink Menu gehen
- Sendemodus wechseln auf "Chamberlain", aber ACHTUNG: Alle bestehenden Programmierungen werden gelöscht.
- Dies dauert nun +- 30 Sekunden
- Neues Garantor benennen
- Programmierung wie folgt :
- Auf dem PR 433-4 Modul den richtigen Kanal in den "Learn" Modus setzen
- Im Wagen im Programmiermodus auf "Weiter" drücken
- Nun beginnt der Programmiermodus, die LED's "A" und "B" des PR 433-4 beginnen zu blinken bis sie wieder komplett aus sind
- Der Wagen gibt eine Meldung aus dass der Programmierversuch erfolgreich war
- Nun soll man die Funktion über das Homelink Menu testen
- Nach erfolgreichem Test kann man dann mit "Speichern" die Programmierung beenden

In diesem Modus wird KEINE Fernbedienung benötigt, der Wagen spricht direkt mit dem PR 433-4 Modul.

Viel Spass beim testen,
bis dann


Danke für das Tutorial! Genauso mache ich es. Bei mir allerdings blinken die LEDs am Empfänger nicht (siehe rote Markierung). Es leuchtet einfach nur die LEARN-LED für 30 Sekunden, d.h. auch dann noch, wenn das Auto bereits die erfolgreiche Programmierung meldet. Es scheint fast so, als kämen beim Empfänger keine Signale an. @kimi: Welche A- und B-LEDs blinken bei Dir? Die beiden LEDs oben links im Empfänger, oder die unten in der Nähe der Tasten?

Mit der TX4UNI-Fernbedienung kann ich den Empfänger immer noch bedienen. Ich habe also auch den normalen Rolling-Code-Modus mit Anlernen der Fernbedienung versucht. Die Fernbedienung wird recht schnell erkannt (Aufleuchten der Scheinwerfer), aber trotzdem ist das Auto nicht in der Lage, das Tor zu öffnen. Probehalber habe ich eine weitere Taste meiner Fernbedienung in den Empfänger programmiert. Funktionierte auf Anhieb. Nur das Auto will nicht.

Ich habe die Programmierungen in beiden Sendemodi sowohl in, als auch vor meiner Garage versucht. Erfolglos - und nervig bei 4°C und Nieselregen. Mit meinem Classic P85 war das Anlernen auch ein Krampf, aber irgendwann lief es dann problemlos.

Da ich von einem Homelink-Problem bei bestimmten Firmwares gelesen hatte, habe ich mir von SeC eine aktuelle Firmware pushen lassen, jetzt habe ich die 2017.46 3387a54. Hat aber nichts gebracht.

Ich weiß nicht mehr weiter. Wer hat noch eine zündende Idee, was ich versuchen könnte?

Fusion hat geschrieben:Ich habe seit 3 Jahren den gleichen Universalempfänger und nun einen 2 Wochen altes MS. Ich bekomme die beiden auf biegen und brechen nicht verheiratet. Weder "Standard" mit Umweg über eine Fernbedienung noch im "Universalempfänger" Modus. Die kommen irgendwie Frequenztechnisch nicht zusammen....;(


Hattest Du inzwischen Erfolg?

Beste Grüße
Carsten
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2413
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Fusion » 28. Nov 2017, 11:32

Hallo Carsten,

jein....

Nachdem mich Homelink dann an die Entwickler weiter gereicht und von denen innerhalb von Wochen immer noch keine Reaktion gekommen ist habe ich im beim letzten Besuch im SC das Problem mal angesprochen. Dort wurde festgestellt dass das Homelink Modul defekt ist. Neues ist bestellt...
Interessanterweise ist es aber wohl nur "etwas" defekt. Denn Teilfunktionen scheinen noch zu klappen.

Mal sehen wie es hier weiter geht und wann das Modul kommt. Bestellt ist es seit über 2 Wochen...

Ich werde berichten.
 
Beiträge: 52
Registriert: 26. Jul 2017, 09:01

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste