Meine heutige Katastrophe

Technische Probleme und deren Lösung...

Meine heutige Katastrophe

von Ollinord » 8. Jun 2016, 18:48

Ich war heute in Kleve und bin dann noch kurz nach Zevenaar zum Supercharger aufladen gefahren. Alles gut, super Wetter und Stalls fast alle voll. Ich schnell einen freien ergattert und dann ist es passiert: Tür zugefallen, FOB, Handy, Portemonnaie drin und zu :shock:

Nach etlichen versuchen die Teslette irgendwie aufzubekommen, hat ein sehr netter Holländer welcher der deutschen Sprache mächtig war bei Tesla angerufen, Fahrgestellnummer Blabla durchgegeben und die haben dann versucht den aufzubekommen. Nix da, Teslette bleibt stur. Dann kam uns der rettende Gedanke: ich nehm einfach die App vom netten Holländer und trage meine Mytesla Daten ein. Gesagt getan. Daten wurden übernommen und da stand dann Tesla wird geweckt. Das stand aber nach 5 Minuten immer noch da,Mund warum? Die Teslette war komplett offline!!! :!: :!: :!:

Und nochmal warum? Weil ein Tesla mit LTE mit Überfahrt der Grenze sich nicht wieder ins Netz einbucht. Man muss jedesmal den Bildschirm resetten, das wollte ich auch machen, nachdem ich das Kabel zum Laden eingesteckt hatte.

Also kam der nette Abschleppwagen nach gut 1 Stunde. Leider war das umsonst, denn das Ladekabel lies sich nicht lösen.

Also kam ein netter Teslamitarbeiter und noch einer von der Abschleppfirma und noch einer und andere Interessierte .... ;)

Es wurde vorne die Nase abgehobelt , dann der vordere Frunk manuell geöffnet und fast alles vorne demontiert und abgeschraubt . Schon wurden alle Handys gezückt, man hat ja sonst selten Blick auf den vorderen Motor, Starterbatterie, Sicherungen und und und.

Es wurden dann Sicherungen gezogen, Batterie abgeklemmt damit er danach wieder hochfahren kann etc. nach insgesamt 2,5 Stunden hätte ich ausflippen können, es ging nix :!: :!: :!: :!:

Teslette blieb dicht :evil: :evil:

Dann kam der Typ von der Abschleppfirma, biegt einfach mein geschlossenes Fahrerfenster zur Seite und fummelt einen Langen Draht durch bis zum inneren Türöffner. Gezogen, Zack offen.

Was soll man dazu noch sagen :oops:
Smart ED Cabrio, MS 90D beide weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 822
Registriert: 5. Dez 2015, 07:17
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Meine heutige Katastrophe

von redvienna » 8. Jun 2016, 18:58

Scheisse gelaufen.

Was ich nicht verstehe.

Wenn der Schlüssel im Wagen liegt wird üblicherweise nicht verriegelt.
Ford Focus Electric 10/2013 +47.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +25.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2985
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Meine heutige Katastrophe

von plock » 8. Jun 2016, 18:59

Ollinord hat geschrieben:Dann kam der Typ von der Abschleppfirma, biegt einfach mein geschlossenes Fahrerfenster zur Seite und fummelt einen Langen Draht durch bis zum inneren Türöffner. Gezogen, Zack offen.

Oh man das ist ja wirklich richtig ärgerlich. :(
Was mich wundert: wenn der die Typ mit dem Draht einfach über den Türöffner innen aufmachen konnte: war der Wagen gar nicht wirklich verriegelt oder wie?
 
Beiträge: 1049
Registriert: 3. Jun 2013, 12:09

Re: Meine heutige Katastrophe

von Great Cornholio » 8. Jun 2016, 19:01

Ach du Sch...e ! Wenn der Fob drin war, wieso ging dann die Tür nicht auf, wenn du leicht auf den Türgriff drückst? Bei mir geht das. Wenn ich mein Model S wasche ist der Fob drin. Ich mache ihn schon sauber und dann drücke ich auf den Türgriff , der fährt raus und ich fahre ihn wieder in die Garage :shock:
meine faire Bank | http://ts.la/markus1792
Model3Tracker | Germany: S Owner (Store before unveil): MODEL 3 Base | Deep Blue | Std | | | AP | | | Tow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 509
Registriert: 14. Jun 2014, 21:38
Wohnort: Friedrichroda

Re: Meine heutige Katastrophe

von Leto » 8. Jun 2016, 19:12

Mich hat der Tesla auch mal ausgesperrt mit FOB drin, mache ich nicht mehr. FOB kommt immer mit raus oder die Tür bleibt auf. Leider ist die FOB Erkennung nicht 100% zuverlässig :cry:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5256
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Meine heutige Katastrophe

von TeslaHH » 8. Jun 2016, 19:20

Hui! Blöd gelaufen!
Wenn ich bei der Waschstrasse raus muss und im Schleppmodus waschen lasse, schmeiss ich auch den Schlüssel auf den Fahrersitz, damit in der Waschanlage nichts blockiert...
Muss ich mir jetzt auch was überlegen.
 
Beiträge: 632
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51

Re: Meine heutige Katastrophe

von redvienna » 8. Jun 2016, 19:26

Es geht auch umgekehrt. ;)

Hatte einen Leihtesla und auf einmal komme ich drauf, dass man ohne Schlüssel den Wagen öffnen kann.

Es war die automatische Verriegelung wenn man mit dem Schlüssel weg vom Wagen geht ausgeschaltet !

Zum Glück ist in den Tagen davor nichts passiert !

Irres Glück.

FRAGE an den Threadstarter: Wurde das Fenster / Dichtung beschädigt ?
Ford Focus Electric 10/2013 +47.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +25.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2985
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Meine heutige Katastrophe

von AQQU » 8. Jun 2016, 19:30

TeslaHH hat geschrieben:Wenn ich bei der Waschstrasse raus muss und im Schleppmodus waschen lasse, schmeiss ich auch den Schlüssel auf den Fahrersitz, damit in der Waschanlage nichts blockiert... Muss ich mir jetzt auch was überlegen.

Lange Waschanlage, ey? Solange die Waschstrasse guten 3G/LTE Empfang hat und nicht grenznah ist, solltest Du Dich ja mit der App einwählen können - so Du doch ausgesperrt werden solltest.
AQQU.ch --- 1000 CHF/EUR beim Kauf eines neuen Teslas sparen: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
 
Beiträge: 526
Registriert: 1. Sep 2012, 19:13
Wohnort: Zug (Schweiz)

Re: Meine heutige Katastrophe

von Leto » 8. Jun 2016, 19:44

redvienna hat geschrieben:Es geht auch umgekehrt. ;)

Hatte einen Leihtesla und auf einmal komme ich drauf, dass man ohne Schlüssel den Wagen öffnen kann.

Es war die automatische Verriegelung wenn man mit dem Schlüssel weg vom Wagen geht ausgeschaltet !

Zum Glück ist in den Tagen davor nichts passiert !

Irres Glück.

FRAGE an den Threadstarter: Wurde das Fenster / Dichtung beschädigt ?


Da kann das Auto aber nichts für 8-)
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5256
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Meine heutige Katastrophe

von ensor » 8. Jun 2016, 19:46

Das sich der Wagen trotz FOB im Innenraum abschließt, ist ja hier nun schon ein paar Mal vorgekommen. Man muss wachsam bleiben.

Dass man zum Reconnect mit dem neuen Netz das System neustarten muss ist bei uns nicht der Fall. Einfach über die Grenze und nach wenigen Minuten ist er im neuen Netz. Ganz alleine. Ich vermute, dein Model S hing gerade noch so mit einem halben Balken im deutschen Netz, wobei aber praktisch keine Verbindung mehr bestand. So könnte ich es mir erklären.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast