Abschied von SPEEDY

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Abschied von SPEEDY

von TopTrainSeminare » 5. Mai 2017, 13:40

Unfall am 04.05.2017, 00.14 Uhr

Wie es passieren konnte dass ich auf den Betonleitstein der Autobahnbaustelle, ca 40 km vor Brünn (Richtung Wien) auffahren konnte, weiß ich bis heute nicht. Ich nehme den beißenden Geruch des Gasgemisches der Airbags wahr und versuche herauszufinden, welche Verletzungen ich habe.

Keine. Zumindest nichts was mir sofort Sorgen bereiten würde.
Ich bin tatsächlich zu 100% unversehrt.

Als ich aussteige sehe ich mir meinen Tesla MS "Speedy" an. Fotos sagen mehr als Worte und ich denke Ihr könnt Euch durch das Bild den Aufprall und den Überschlag gut vorstellen.

Mir ist sofort bewusst, dass mich Speedy und seine Sicherheitstechnik vor persönlichem Schaden bewahrt hat.
Die Entscheidung für den Kauf eines Tesla MS war eindeutig die richtige. Mit meinem Jahresschnitt von ca. 90.000 km war ich schon mehrfach in brenzligen Situationen, doch einen Unfall hatte ich noch nie.

Der Grund, warum ich dieses Erlebnis mit Euch teilen möchte ist einerseits meine Dankbarkeit gegenüber den Ingenieuren und Technikern von Tesla und auch der Wunsch, vielen Menschen die Möglichkeit zu geben über den Kauf des - aus meiner persönlichen Sicht - sichersten Autos der Welt nachzudenken.

Mit weniger Sicherheit will ich nie wieder fahren, also wird es mit Sicherheit bald auch "Speedy 2" geben.

Ich wünsche jedem von Euch allzeit eine gute und sichere Fahrt!

Thomas
Dateianhänge
IMG_6448.JPG
IMG_6446.JPG
IMG_6447.JPG
 
Beiträge: 5
Registriert: 31. Okt 2016, 15:50
Wohnort: Niederneukirchen bei Linz

Re: Abschied von SPEEDY

von UTs » 5. Mai 2017, 13:46

Ojeh...
Mein Beileid und Glückwunsch zur Unversehrtheit.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3899
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Abschied von SPEEDY

von Alexandra » 5. Mai 2017, 13:48

Oh, je, das muss sicher erst mal verarbeitet werden. Gut, dass Dir nichts paßiert ist!!!! Alles Gute!!!
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
http://ts.la/alexandra7191
Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: 81827 München

Re: Abschied von SPEEDY

von basraayman » 5. Mai 2017, 13:50

Schön das es dir gut geht, und dir persönlich nichts passiert ist. Schade um den wagen, aber wie gesagt, so lange du dabei unversehrt geblieben bist ist alles andere nur Nebensache. :)
Tesla Empfehlungsprogramm: Liste mit Empfehlungscodes für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung - hier :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 134
Registriert: 8. Apr 2017, 17:55
Wohnort: Sinsheim

Re: Abschied von SPEEDY

von Mathie » 5. Mai 2017, 13:51

Es freut mich, dass Du den Unfall unversehrt überstanden hast und wünsche Dir, dass die Versicherung alles weitere reibungslos reguliert!

Hoffentlich bist Du bald mit Speedy2 unterwegs!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 5114
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Abschied von SPEEDY

von joergen » 5. Mai 2017, 13:51

Heftig. Gut, dass Du glimpflich davon gekommen bist.
Ich wünsche Dir, dass Du das auch geistig gut verarbeiten kannst. Der Schock sitzt Dir bestimmt ordentlich in den Knochen.
Ich drücke auch die Daumen für eine problemlose Regulierung durch die Versicherung.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 655
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Abschied von SPEEDY

von Andi-E » 5. Mai 2017, 20:48

Riesenglückwunsch zu deiner Unversehrtheit. Da ich wie du sehr sicherheitsbewusst bin würden mich folgende Details interessieren: An anderer Stelle gibt es die Diskussion zu Glasdach und Unfall. Du hast das Panodach? Sehe ich das richtig, dass die hintere Scheibe unversehrt ist und die bewegliche Scheibe fehlt? Ist die während des Unfalls abgerissen? War sie während des Crashs offen?
S85 Oktober 2014, Tech, Air, Sound, Autopilot, ALUDACH, 22kW Doppellader
7kWp, ZE40
 
Beiträge: 791
Registriert: 2. Nov 2013, 09:26

Re: Abschied von SPEEDY

von George » 5. Mai 2017, 21:00

Glückwunsch zum unverletzten Überstehen des Unfalls. Dann ist dein Speedy ja nicht mal ein Jahr alt geworden.

Irgendeine Idee was passiert ist? Sekundenschlaf? Autopilot in der Baustelle? Na vielleicht bessser nichts sagen wg. der Versicherung.

Rückt Tesla in solchen Fällen eigentlich die log files raus? Müssten die das auf Anfrage der Polizei oder gibt's da Datenschutz?
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 648
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Abschied von SPEEDY

von merlinfive » 5. Mai 2017, 21:03

erstmal alles Gute das nicht mehr passiert ist , wie schnell warst Du ?
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
114236Km ~230Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , Wer einen Tesla bestellen und 1000€ sparen möchte: http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 947
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

Re: Abschied von SPEEDY

von TopTrainSeminare » 6. Mai 2017, 08:19

Liebe Tesla-Freunde,

gerne gebe ich Euch mehr Infos:

Zum Glasdach: Ich bin begeistert wie sauber dieses durch den Überschlag und den Aufprall "weggesprengt" wurde. Wenn 2,5 Tonnen auf dem Glasdach landen stellt man sich im Normalfall mehr Chaos vor. Doch zu meiner Überraschung lag dieses "in einem Stück, jedoch zerkratzt und beschädigt" in der Nähe des Wracks. Das "restliche" Glas-Dach war zerkratzt jedoch nicht zersplittert.
Ich kann mir nicht vorstellen dass ich durch ein Glasdach in einem anderen KFZ unversehrt geblieben wäre.
Einziger "Nachteil": Als ich auf den Abschleppwagen warten musste saß ich im Nieselregen - aber das ist in dieser Situation leicht zu verschmerzen ... ;)

Zu meinem Tempo und zur "Ursache": Ich bin einer jener Tesla-Fahrer, die oft mit eingeschaltetem Tempomat und 115 km/h auf der rechten Spur fahren um die Reichweite zu maximieren (MS 90, Reichweite daher zwischen 420 und 440 km!). Ich vermeide Stress und genieße die Auswahl guter Spotify-Musik. Zudem bereite ich mich gerne gedanklich auf meine Seminararbeit vor.
Daher war ich auch an diesem Abend sehr moderat unterwegs. Kurze Zeit davor hatte ich noch ein Power-Nickerchen beim SC Humpolec absolviert, war daher auch nicht sonderlich übermüdet. Im Baustellenbereich hatte ich wie üblich keinen Autopilot aktiviert, jedoch den Tempomat auf 80 eingestellt (mag auch im Ausland keine Strafen zahlen).
Den Grund meines Unfalls kann ich beim besten Willen auch mir selbst nicht erklären. Ich fahre seit vielen Jahren mehr als 90.000 km pro Jahr und halte mich für einen umsichtigen und erfahrenen Lenker. Daher meine Bitte an jeden einzelnen von Euch: Seid künftig noch eine Spur vorsichtiger als bisher. Und empfehlt die Sicherheit von Tesla Euren Freunden.
Bei allen Diskussionen rund um den "Preis" dieses Autos: Wie viel ist uns unsere Gesundheit wert?
Mit meinem letzten KFZ (Ford Galaxy) wäre ich nach so einem Unfall keinesfalls unverletzt geblieben - da bin ich mir zu 100% sicher.

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende. Genießt es bewusst mit Menschen die Ihr liebt!

Thomas
 
Beiträge: 5
Registriert: 31. Okt 2016, 15:50
Wohnort: Niederneukirchen bei Linz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste