Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von Captain Jack » 9. Mär 2017, 20:44

Gestern war der Stapellauf der Black Pearl im SEC Frankfurt. Vielen Dank nochmal an die dortige Crew, es hat alles prima funktioniert.
Das Segelschiff ist ein 60D, alles schwarz, Esche gemasert, Dachausguck, Premium Kajüte, Auto-Steuermann, Luft.
Ihr Heimathafen ist an Lahn und Dill in Mittelhessen, segeln wollen wir aber in ganz Europa mit ihr.

Es ist schon verrückt. Meine Frau und ich hätten nie gedacht, je im Leben so viel Geld für ein Auto auszugeben.
Wir hatten in Summe für die bisherigen 5 Autos weniger Anschaffungskosten als für dieses eine Schiff alleine.
Warum dennoch?
Wir sehen die Pearl als kein Auto an, sondern als einen mobilen Lebens- und Erlebnisraum. Mit einem Auto fährt man von A nach B.
Wir aber wollen mit der Pearl reisen, so angenehm wie möglich und dabei ein gutes (Umwelt-)Gewissen haben.
Wir wollen zeigen, dass das auch mit einem „kleineren“ Akku geht. Bevor es für Alle selbstverständlich geworden ist: elektrisch reisen, ohne Stress, bequem von Gibraltar bis zum Nordkap, von Land’s End zum Kap Arkona. Oder Orte und Gegenden in Deutschland erkunden über die wir uns nie Gedanken gemacht hätten, mit unserem Verbrenner hinzufahren. Rom oder London für ein verlängertes Wochenende zu machen, trotz längerer Anreise, jedoch keine ewig lange Vorplanung für Flüge und Transfers. Einfach Unterkunft buchen, packen, ab auf die Straße. Eventuelle Staus? Egal, kann man vielleicht endlich mal wieder die Musik hören zu der sonst keine Zeit bleibt. Oder wir fangen an zu spinnen und sammeln Ideen für den Start eines Blogs über das Reisen mit einem eMobil.
Der Weg soll das Ziel sein! Und wenn am Ende des Weges noch ein schönes Ziel ist, dann ist es perfekt.

Damit diesen Träumen auch Taten folgen, ist die erste große Reise für diesen Sommer geplant: die North Coast 500 soll es sein.
Über 800km entlang der Nordküste Schottlands: Inverness - Ullapool - Thurso - John o'Groats - Wick - Inverness.
Wir sind begeisterte Schottland Fahrer, aber die Ecke ist noch ein weisser Fleck für uns.
Mit einem Verbrenner hätten wir uns auch auf die Rundreise gefreut. Mit der Pearl freuen wir uns jedoch schon auf die Hinfahrt nach Schottland. Machen wir einen Abstecher nach Wales? Oder schauen wir uns den Lake District mal an oder doch die Yorkshire Dales?
Wir sind selbst gespannt, ob sich unsere Vorstellungen tatsächlich bewahrheiten. Dann war es eine gute Investition in eine neue mobile Zukunft.

Ich muss jetzt Schluss machen und zurück auf’s Schiff. :D
Ahoi, Euer Captain Jack
Dateianhänge
BlackPearl.jpg
BlackPearl.jpg (113.32 KiB) 383-mal betrachtet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4
Registriert: 31. Jan 2017, 20:20

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von Healey » 9. Mär 2017, 21:59

Schiff ahoi...wir waren letztes Jahr 2.700 km in Schottland unterwegs, mit 2 Teslas. Ihr könnt Euch darauf freuen, es war völlig unkompliziert und wunderbar. Laden und Parken gratis und immer in der Nähe unserer Zielorte. Man kann einfach drauflosfahren.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 76.000 km, über alles 208 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3899
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von volker » 9. Mär 2017, 22:19

Ahoi Captain, gute Wahl des Schiffs. Ja ist teuer, aber das Fortkommen ist ähnlich preiswert wie Wind + Segel.

Schau mal die Schottland-Berichte von den anderen Reisenden durch, man muss seine TNM-Ladekarte für die Insel frei schalten lassen meine mich zu erinnern. Hat mir ein Papagei in einer Hafenspelunke ins Ohr gekrächzt.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8381
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von BurgerMario » 9. Mär 2017, 22:47

Tolle Einstellung :)

Wünsche Euch viele entspannte km mit Eurer Sportjacht !

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von WKMblogger » 12. Mär 2017, 19:15

Cool, viel Spaß mit deinem neuen Schiff. Genau an dieser Stelle stand meiner am 30.12.16 auch als ich ihn in Frankfurt abgeholt habe ;-)
Tesla Model S60 (FL) seit 30.12.16 statt Mercedes-Benz E-Klasse E200d | Mein Blog zum Thema: http://warum-kein-mercedes.de/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 16. Jan 2017, 23:48
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von Captain Jack » 17. Mär 2017, 13:51

Healey hat geschrieben:Schiff ahoi...wir waren letztes Jahr 2.700 km in Schottland unterwegs, mit 2 Teslas. Ihr könnt Euch darauf freuen, es war völlig unkompliziert und wunderbar. Laden und Parken gratis und immer in der Nähe unserer Zielorte. Man kann einfach drauflosfahren.
LGH

Der Doppelpack klingt echt gut.
Habt ihr irgendwas mit euren Frontscheinwerfern gemacht bzgl blenden des Gegenverkehrs (abgeklebt oder so)?
Bisher hatte ich bewegliche Xenon die auf Linksverkehr umgestellt werden konnten.
Grüße
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4
Registriert: 31. Jan 2017, 20:20

Re: Die Segel sind gesetzt an Lahn/Dill

von volker » 17. Mär 2017, 16:47

Model S stellt seine Scheinwerfer von alleine um auf Linksverkehr, sobald du auf der Insel ankommst.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8381
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste