Mein "kleines" Upgrade

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Mein "kleines" Upgrade

von Becc » 19. Feb 2017, 23:31

Hallo,

mein Name ist Dennis, 23 Jahre alt und seit wenigen Wochen stolzer Besitzer eines Model S 85.
Hier Meine Geschichte:
In meiner Jugend bin ich oft mitgefahren als mein Vater mit dem Motorrad fuhr. Mit 18, als ich meinen Autoführerschein
hatte, bekam ich von meiner Großmutter das Auto vermacht, weil sie nicht mehr fahren konnte. (Mazda 323, Baujahr 1990, 6,5 L/ 100 km)
Wegen der Liebe zum Zweirad und dem Spargedanken musste ein Roller her, weil der Motorradführerschein noch etwas dauerte.
Die Entscheidung fiel auf einen Emax 90S. Damit begann das elektrische Fahren für mich.
Nach zwei Jahr hatte ich auch den Motorradführerschein und es musste ein neues Gefährt her. Duch einen Zufall kam ich an eine
2011er Honda CBR600RR für kleines Geld. Das Motorrad konnte ich mit 4,5 bis 5 L/ 100 km bewegen, was optimal als für die Fahrt in den
Urlaub war.
Ein Jahr später kam parallel zur Honda ein ZEV 6100 Sport, welcher mit sehr enttäuschte. 50 km Reichweite und ein Tacho, der 30 km/h mehr
anzeigte. Reelle Höchstgeschwindigkeit war ca. 75 km/h. Der Roller wurde nach wenigen Monaten wieder verkauft.
Mitte 2014 fand ich ein gutes Angebot für eine 2012er Zero DS (11 kW, 9 kWh Akku, 100 km Reichweite). Gleich das Auto mit Hänger geschnappt
und 300 km gefahren um es abzuholen. Von der Beschleunigung und dem Handling war das Motorrad ein Traum nur für das Gelände etwas zu schwer.
Ende 2014 wurden zwei Quantya Stradas (8,5 kW, 2 kWh Akku, 25 km Reichweite), für mich und einen Freund, in meine "Sammlung" aufgenommen.
Anfang 2015 wurde die Zero DS von einer 2014er Zero SR abgelöst. (50 kW, 11,4 kWh Akku, 130 km Reichweite).
Als ein Interessent für eine Quantya Strada mit einem Model S P85D zu mir kam und ich mitfahren durfte war es um mich geschehen.
Es musste unbedingt ein Model S her.
Ab dem Zeitpunkt war ich sehr oft auf mehreren Angebotsplattformen unterwegs und verglich die verschiedenen Modelle.
Zwischenzeitlich kam noch ein Mazda RX-8, der nur gekauft wurde, weil mir schon immer der Motor gefiehl. Zur Anmeldung ist es wegen
dem Wunsch ein Model S zu kaufen nicht gekommen. (zu hohe Kosten)
Das ist jetzt doch eine etwas längere Geschichte geworden.
Vor wenigen Wochen fand ich hier im Forum ein Model S zu einem sehr guten Preis. Das Gute war noch, dass es in meiner Nähe stand.
Die Besichtigung wurde gleich für den nächsten Tag vereinbart und noch am gleichen Tag war der Kauf getätigt. Eine Woche danach
konnte ich das Auto abholen.
Von allen Fahrzeugen ist nur der Mazda 323, RX-8 und das Model S geblieben.
Geplant war erst ein P85, dann ein S85 mit Autopilot aber letztendlich entschied der Preis und es wurde ein S85 mit dem Baujahr Anfang 2014 ohne AP.

Rechts der alte Mazda 323 und links mein Model S 85. Der RX-8 sollte
Bild

Bis jetzt bin ich schon knapp 1000 km gefahren und recht zufrieden. Eine bessere Verarbeitung wäre schön gewesen jedoch ist es bei
dem großen Aufstieg zu verkraften.
Zuletzt geändert von Becc am 19. Feb 2017, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 06.02.2017 stolzer Besitzer eines 2014er Model S 85
 
Beiträge: 131
Registriert: 20. Sep 2016, 07:46

Re: Mein "kleines" Upgrade

von UTs » 19. Feb 2017, 23:40

Herzlich willkommen. :-)
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3502
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Mein "kleines" Upgrade

von TinyTiny » 20. Feb 2017, 05:32

Hi Dennis,

Ich würde mich sehr freuen wenn Du heute Abend mit Deinem neuen MS zum EVRN Stammtisch nach Ludwigshafen um 19h ins Lusanum Yorkstr. 1 kommen würdest.
Es gibt dort heute einen Tesla Vortrag.

Tiny
See You

Hier im Forum und heute Abend beim EV-Stammtisch herzlich willkommen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 802
Registriert: 4. Apr 2015, 06:00

Re: Mein "kleines" Upgrade

von Becc » 14. Mär 2017, 22:22

Knapp fünf Wochen sind nach dem Kauf vergangen. Heute sind die ersten 3000 km im Model S geschafft.
Die Fahrt zur Arbeit und eine Langstreckenfahrt mit 900 km hat es hinter sich.
Die Zwischenbilanz:
Das Fahren in der Stadt und auch auf längeren Autobahnstrecken ist sehr entspannt und mit nichts, was ich kenne, zu vergleichen.
Man hat überhaupt keine Reichweitenangst und auch keine Probleme später, durch superchargen, anzukommen.

Einige Dinge sind mir leider doch negativ aufgefallen:
Die Verarbeitung der alten Modelle ist extrem schlecht und die Technik macht sehr viele Probleme (Ladeklappe geht oft nicht auf,
UMC meckert sehr oft an Steckdosen egal ob Schucko oder Drehstrom und der Motor der Lüftung hat wohl einen Lagerschaden)

Sonst ein super Auto nur ist das Fahrwerk etwas zu weich. Es muss wohl bald ein P85+ her
Seit 06.02.2017 stolzer Besitzer eines 2014er Model S 85
 
Beiträge: 131
Registriert: 20. Sep 2016, 07:46


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste