Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu häu

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von AT-Zimmermann » 18. Jan 2017, 13:44

fabbec hat geschrieben:Dann sollen sie die Technik auch standfest bauen! Dann ist es egal und faszinierend!


Standfest gibt es nicht und wird es niemals geben.
Standfest heißt (hab ich mal in einem langen Gespräch mit dem Getriebe-Spezialisten Walter Hürlimann aus der Schweiz erfahren müssen), dass es niemals kaputt gehen würde. Tesla gibt 8 Jahre ohne km Begrenzung Garantie bis zu den Antriebswellen (die sind nicht mehr dabei).
Allerdings eben auch der Motor und das Differential, etc.
Standfest baut auch KEIN anderer Hersteller.

Andere Hersteller limitieren die Leistung nicht...Müssen sie ja auch nicht, bei läppischen 2 Jahren Gewährleistung...

Zum Begriff Standfestigkeit:
Ich habe ihn gefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe das Getriebe meines damaligen Insignia OPC zu verstärken, sodass es "standfest" bis 700NM ist.
Daraufhin hat er gleich Mal nen dicken Hals bekommen, das er dieses Wort nicht mehr hören können...Die Tuner sprächen immer von "standfest" bis so und soviel PS , nm, etc.
Die können leicht reden, denn solche Leute fahren sowieso zu 90 Prozent illegal auf den Straßen, sodass sie auch keinerlei Garantieansprüche haben.


Standfest ist eben nicht definiert...Etwa so wie die Produktbezeichnung "Premium"

Allerdings finde ich die jetzige Lösung besser, die Leistung nicht zu limitieren, da ja auch mit eben dieser Beschleunigung geworben wird. Das muss letztendlich der Kunde selbst wissen.
Es ist und bleibt kein Rennwagen (selbst die sind nicht "standfest" ganz im Gegenteil).
Und wer glaubt, dass ständige Ampelstarts und dragraces der Lebensdauer zuträglich sind, dem sollte man den Lappen nehmen.
Einzig und allein die Tatsache, dass Tesla ohne was zu kommunizieren die Leistung reduzierte, und nichtmal sagt, nach welchem genauen vorgehen (Anzahl der launch Control Starts, etc) finde ich nicht gut.
 
Beiträge: 251
Registriert: 12. Aug 2015, 14:08

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Gerdi » 18. Jan 2017, 15:09

AT-Zimmermann hat geschrieben:Und wer glaubt, dass ständige Ampelstarts und dragraces der Lebensdauer zuträglich sind, dem sollte man den Lappen nehmen.

1+
Model S60 FL Midnight Silver 3/2017 FW: 2017.34 2448cfc
http://ts.la/gerhard4857
Benutzeravatar
 
Beiträge: 172
Registriert: 9. Dez 2016, 20:42
Wohnort: Neumünster

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Spidy » 16. Mär 2017, 12:15

Wer hat noch nicht? Wer will nochmal? Neue Runde neues Glück! :?

Erinnert ihr euch noch an diesen Kommentar? Nein?

Hi Everyone -- The software update that removes software performance reductions tied to frequent max battery power usage is being deployed now. With this update, maximum power output will be achievable anytime both Launch Mode and Max Battery Power Mode are engaged.

Das ist wohl wie auch electrek feststellt übersehen worden oder untergegangen im Jubel, dass Tesla alle Limitierungen rausgenommen hat, aber irgendwie haben viele übersehen, dass es

100% Leistung nur mit Launch Mode und Max Battery Power Modus gibt!

Also insbesondere für P90DL Besitzer ärgerlich, da es dort ja nie einen Launch Modus gab, sondern man immer 100% Leistung erwarten würde, wenn man ludicrous an hat. Betrifft aber vermutlich alle P Modelle.

Im TMC Forum ist die Diskussion jetzt auch schon über 160 Seiten lang...
 
Beiträge: 684
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Beatbuzzer » 16. Mär 2017, 13:48

Spidy hat geschrieben:Das ist wohl wie auch electrek feststellt übersehen worden oder untergegangen im Jubel, dass Tesla alle Limitierungen rausgenommen hat, aber irgendwie haben viele übersehen, dass es

100% Leistung nur mit Launch Mode und Max Battery Power Modus gibt!

Also insbesondere für P90DL Besitzer ärgerlich, da es dort ja nie einen Launch Modus gab, sondern man immer 100% Leistung erwarten würde, wenn man ludicrous an hat. Betrifft aber vermutlich alle P Modelle.

Das betrifft ALLE Modelle. Ist doch rein physikalisch schon gegeben. Wenn der Akku nicht auf die passende Temperatur geheizt ist, kann er gar nicht 100% der angegebenen Leistung liefern. Ludicrous, performance, D oder nicht, oder wie auch immer. Wenn der Akku nur 15 oder 20°C hat, fehlt power. Merkt man bei jedem Modell, was ich bisher gefahren bin.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 3783
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von GalileoHH » 16. Mär 2017, 15:02

Spidy hat geschrieben:Also insbesondere für P90DL Besitzer ärgerlich, da es dort ja nie einen Launch Modus gab, [...]


Wie kommst Du auf die Idee? Die P90DL haben einen Lauch Mode.
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1152
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Spidy » 16. Mär 2017, 23:10

Beatbuzzer hat geschrieben:Das betrifft ALLE Modelle. Ist doch rein physikalisch schon gegeben. Wenn der Akku nicht auf die passende Temperatur geheizt ist, kann er gar nicht 100% der angegebenen Leistung liefern. Ludicrous, performance, D oder nicht, oder wie auch immer. Wenn der Akku nur 15 oder 20°C hat, fehlt power. Merkt man bei jedem Modell, was ich bisher gefahren bin.

Aber nicht das UND Launch Mode. Den gibt es nämlich erst seit kurzem.

GalileoHH hat geschrieben:
Spidy hat geschrieben:Also insbesondere für P90DL Besitzer ärgerlich, da es dort ja nie einen Launch Modus gab, [...]


Wie kommst Du auf die Idee? Die P90DL haben einen Lauch Mode.

Als du ihn gekauft hast? Bei einer Probefahrt, als/wenn du eine gemacht hast/hättest?
 
Beiträge: 684
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Spidy » 11. Apr 2017, 09:57

I traded in my P85DL and along with someone else on the forum I noticed when they listed it as a CPO they had removed the underline and where selling it as only a P85D. I went in to see the car and then confronted the sales person and he later admitted that because of the high counts they derated the car so that it would last for the remaining warranty with less chance of problems. This certainly makes the upgrade worthless for resale to Tesla and shows they are worried about future warranty problems.

https://teslamotorsclub.com/tmc/posts/2050628/

Interessant. Anstatt mit dem ludicrous Upgrade einen höheren Wiederverkaufswert zu erzielen, entfernt es Tesla wohl lieber aus sorge vor zukünftigen Garantiekosten.
 
Beiträge: 684
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von segwayi2 » 11. Apr 2017, 10:18

sehr kreativ :lol:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6844
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von Beatbuzzer » 11. Apr 2017, 10:50

Ob sie dann wohl auch wirklich wieder ne Standard Sicherung in den Akkupack einbauen? Oder einfach nur die Strombegrenzung wieder entsprechend zurück stellen und fertig...
Klingt ja nach einem Geschäftsmodell, dem nächsten Käufer beim Wunsch nach Ludicrous upgrade nochmal die ~10k abzuknöpfen :P
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 3783
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu

von segwayi2 » 11. Apr 2017, 10:54

Du bist ja böse 8-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6844
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast