Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red statt M3

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von Volker.Berlin » 16. Apr 2018, 13:35

Ein Träumchen. Was hast Du denn bezahlt für das Schmuckstück? Erstaunlich, dass das noch keiner gefragt hat... ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12684
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von bet4test3r » 16. Apr 2018, 14:40

Ich kann ja den bei mobile geforderten Preis sagen: 59000 und paar zerquetschte. Haben uns gut auf einen Preis geeinigt. :)

Danke
 
Beiträge: 546
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von Volker.Berlin » 16. Apr 2018, 14:42

Danke für die Orientierung. Zur Erinnerung: P85+ Signature (2013), 50 TKM. Unsere Autos sind schon überraschend wertstabil, auch wenn vielleicht der eine oder andere enttäuscht ist, dass die Signature-Modelle zumindest bislang offenbar noch nicht im Wert gestiegen sind.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12684
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von bet4test3r » 16. Apr 2018, 14:43

Genau und 2 Reifen gab's auch noch dazu. Werde die aktuellen aber versuchen noch bis zum Wechsel auf Winterreifen zu fahren. Haben noch bisschen über 1,6mm.

Von den Falken hab ich dann halt noch weitere 2 gekauft. Sollen ganz gut sein.

Bild
 
Beiträge: 546
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von Volker.Berlin » 16. Apr 2018, 14:44

bet4test3r hat geschrieben:Haben noch bisschen über 1,6mm.

Das wäre mir deutlich zu wenig, aber die Diskussion gehört in einen anderen Thread.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12684
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von bet4test3r » 16. Apr 2018, 14:48

Ja, aber solange es noch keine slicks sind und mehr als 1,6mm außen haben.

Es gibt doch dieses Tesla Tirekit bei Tesla? Kann mir einer erklären wie das funktioniert und ob das empfehlenswert ist? Wäre lieb.
 
Beiträge: 546
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von volker » 16. Apr 2018, 14:54

Falls du den "tire repair kit" meinst: Der besteht aus einer Patrone mit Dichtmittel und einem 12V Kompressor. Bei Druckverlust kann man das Dichtmittel über das Reifenventil in den Reifen strömen lassen. Es verstopft die undichte Stelle. Mit dem Kompressor bringst du dann so viel Druck rein, wie zur Weiterfahrt erforderlich. Das hier soll keine Anleitung sein :-)

Der tire repair kit ist eine Notfalllösung statt Ersatzrad, Pannenhilfe oder Abschlepper. Der Reifendrucksensor ist danach im Eimer und muss ersetzt werden. Einen neuen Reifen brauchst du auch, oder zumindest eine Reparatur.

Niedriges Profil erhöht das Risiko für einen Platten nicht, aber die Unfallgefahr. Spar bei diesem Auto bitte nicht an den Reifen. Es gibt nur ein paar tausend Signatures. ;-)
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9098
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von bet4test3r » 16. Apr 2018, 15:02

Vielen Dank für die Erläuterung. Ich werde es mir nochmal überlegen.
 
Beiträge: 546
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von Spüli » 16. Apr 2018, 15:03

Moin!
Solche Reparatur-Sets gibt es überall im Zubehör. Ich habe zum Beispiel das "ELASTOFIT Reifenpannenset Basic S" von einem großen Versender im Auto liegen.
Für kleinere Probleme mit Nägel und Schrauben ist das eine gute Lösung. Aber für Defekte in der Flanke (Messer, Bordstein,..) hilft das auch nicht. Aber für grob 35,- kann man nicht viel falsch machen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 769
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22

Re: Endlich geschafft: Tesla Model S P85+ Signature Red stat

von Volker.Berlin » 16. Apr 2018, 15:27

volker hat geschrieben:Niedriges Profil erhöht das Risiko für einen Platten nicht, aber die Unfallgefahr. Spar bei diesem Auto bitte nicht an den Reifen. Es gibt nur ein paar tausend Signatures. ;-)

Genau das. Konkret tritt Aquaplaning sehr viel schneller ein, als bei den normalerweise empfohlenen mind. 3-4 mm. Solange Du mit solchen "Semislicks" unterwegs bist, solltest Du zumindest alle Geschwindigkeitsbeschränkungen "bei Nässe" penibel einhalten!

Ich empfehle ein Training beim ADAC, und zwar mit Deinen abgewarzten Reifen. Das kann einem manchmal die Augen öffnen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12684
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste