Laden an Schukodose ??

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Laden an Schukodose ??

von Boris » 19. Okt 2015, 00:46

RibbertD hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Wie Boris geschrieben hat, würde ich dir auch zur Installation einer blauen CEE 16A Dose raten. Dort lädst du dann mit 3,7 kW und das ist völlig in Ordnung für Deinen Bedarf.

Der blaue Adapter von Tesla paßt nicht an die normale CEE-blau-Dose, ist die größere Variante zB für Frankreich.
Gibt Adapter von CEE blau auf CEE rot, dann paßt das Tesla-Kabel.
Dann kann ich doch gleich CEE rot einphasig nehmen mit der 16A-Buchse für den Tesla-Adapter.

Stimmt, das wäre noch einfacher. Einfach eine CEE16 rot nur einphasig anschliessen. Könnte aber vielleicht nicht normgerecht sein und einen Aufschrei des Elektrikers verursachen, ich kann das nicht beurteilen ob das zulässig wäre.

Ich würde auf jeden Fall versuchen eine Lademöglichkeit zu Hause zu schaffen. Ansonsten kostet das auf Dauer doch Zeit und man hält immer Ausschau nach Lademöglichkeiten wie ein Junkie nach Drogen.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3435
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Laden an Schukodose ??

von TArZahn » 19. Okt 2015, 09:11

Boris hat geschrieben:...und man hält immer Ausschau nach Lademöglichkeiten wie ein Junkie nach Drogen.


Haha, guter Vergleich. Tun das die Verbrennerfahrer nicht auch schon immer? Die Tankstellen werden ja auch immer weniger...
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014 (oder ist es andersrum?), PV 4,8 und 10 kWp
1000 € Rabatt bei Bestellung eines Tesla und unbegrenzte Supercharger Nutzung über diesen Link:http://ts.la/andreas5122. Noch alle 5 frei.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1511
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Laden an Schukodose ??

von Kellergeist2 » 19. Okt 2015, 10:19

Falls alle Stricke reißen: Wie sieht denn die Ladesituation an deinem Arbeitsplatz aus?
Ich kann z. B. auch nicht zuhause laden, habe jedoch die Möglichkeit im Parkhaus am Arbeitsplatz an einer öffentlichen Ladesäule täglich laden zu können.
Für "in der Woche" ist das somit kein Unterschied zum "Zuhause-Laden", nur am Wochenende oder im Urlaub entfällt dann leider diese Möglichkeit und man muss sich nach Alternativen umschauen.

Ich betrachte "Laden an Schuko" nicht als "Notlösung", sondern als praktische Ergänzung:
Auf Dienstreisen mit Hotelübernachtung ist das für mich schon fast perfekt.
Schuko-Steckdosen gibt es "wie Sand am Meer" und Ladezeit hat man auch reichlich. Da kann man i. d. R. auch problemlos mit 230V 10A über Nacht nuckeln lassen.
Macht bei 10 Stunden Ladezeit gerade einmal 23 kWh. Strom kostet bei solchen Betrieben i. d. R. nur 3-5 ct/kWh, der Arbeitspreis wird (mit den 2,3 kW) nicht beeinflusst, da zieht der Backofen oder deren Waschmaschine ja schon mehr.
Gegen eine entsprechend bemessenes Trinkgeld für das Abendessen und die Getränke macht man sich dann den Chef direkt zum Freund.

Die Optimale Kombination ist Home-Charging in Verbindung mit Destination-Charging, jedoch gibt es schon heute ausreichend viele Alternativen, um das fehlende Optimum auszugleichen.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2284
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: AW: Laden an Schukodose ??

von Volker.Berlin » 19. Okt 2015, 13:39

Es gibt aktuell einen verwandten Thread auf GoingElectric mit einigen interessanten Infos und Erfahrungswerten:
http://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?t=13298
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10927
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden an Schukodose ??

von sita » 19. Okt 2015, 13:51

Kellergeist2 hat geschrieben:Ich kann z. B. auch nicht zuhause laden, habe jedoch die Möglichkeit im Parkhaus am Arbeitsplatz an einer öffentlichen Ladesäule täglich laden zu können.


Noch kann ich zu Fuß zur Arbeit laufen, aber mittelfristig wird die Strecke deutlich länger und ich plane sie evtl. auch mit einem noch anzuschaffenden MS zurückzulegen. In der öffentlichen Tiefgarage direkt neben meinem Arbeitgeber gibt es exakt einen Stellplatz mit Ladesäule.

Ich hab jedoch ein schlechtes Gewissen, da jeden Tag 50 kWh rauszuziehen und vor allem den ganzen Tag über daran zu parken. Ich wüde auf jeden Fall meine Handy-Nr. da lassen, und könnte über weite Teile des Tages auch relativ kurzfristig runtergehen um den Wagen umzuparken. Aber trotzdem, es ist die einzige Ladesäule in dem Parkhaus. Sobald ein zweiter auf die gleiche Idee kommt, haben wie sowieso ein Problem. Sollte sie belegt sein ist es umgekehrt für mich zumindest keine Katastrophe, da ein SuC auf dem Rückweg liegt.

Machen das noch mehrere von Euch? Was sind Eure Erfahrungen? Lasst ihr auch Eure Nummer da?
 
Beiträge: 669
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05

Re: Laden an Schukodose ??

von Eberhard » 19. Okt 2015, 13:54

Das wäre das beste Argument für den Parkhausbetreiber weitere Ladestationen aufzubauen. Dann macht auch LastmanagementbSinn.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 305.726 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4823
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Laden an Schukodose ??

von Franko30 » 19. Okt 2015, 14:32

Yellow hat geschrieben:Wie Boris geschrieben hat, würde ich dir auch zur Installation einer blauen CEE 16A Dose raten. Dort lädst du dann mit 3,7 kW und das ist völlig in Ordnung für Deinen Bedarf.

Wie denn? Tesla liefert keinen CEE blau 16 A Adaoter für den UMC - nur CEE blau 32 A und somit bist du wieder beim CEE blau 16 A auf Schuko adaptieren und 13 A. Das UMC gibt nur das frei was für den entsprechenden UMC Adapter hinterlegt ist.

EDIT: das wurde weiter oben schon fast so geschrieben.

16 A einphasig als Typ2 ginge mit einer entsprechenden Wallbox bzw. einer Bettermann Lösung bzw. anderen ICCB-Lösungen wie Energy Kick o.ä.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 2) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4034
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Laden an Schukodose ??

von Volker.Berlin » 19. Okt 2015, 14:38

Franko30 hat geschrieben:Wie denn? Tesla liefert keinen CEE blau 16 A Adaoter für den UMC - nur CEE blau 32 A und somit bist du wieder beim CEE blau 16 A auf Schuko adaptieren und 13 A. Das UMC gibt nur das frei was für den UMC entsprechenden Adapter hinterlegt ist.

Deswegen adaptiert man natürlich CEE 16/230 (blau) nicht auf Schuko, sondern auf CEE 16/400 (rot). Mit diesem Adapter macht der UMC genau das Richtige, und diese Konstruktion ist nach den Regeln der Kunst auch sicher. Gibt's zum Beispiel bei MichaRZ oder bei e-driver käuflich zu erwerben:
http://www.lemontec.de/emobility/
http://www.e-driver.net/tesla-model-s/l ... eh%C3%B6r/ (auf Anfrage gibt's die Teile aus dem Set auch einzeln)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10927
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden an Schukodose ??

von Mathie » 19. Okt 2015, 14:43

Franko30 hat geschrieben:Wie denn? Tesla liefert keinen CEE blau 16 A Adaoter für den UMC - nur CEE blau 32 A und somit bist du wieder beim CEE blau 16 A auf Schuko adaptieren und 13 A. Das UMC gibt nur das frei was für den UMC entsprechenden Adapter hinterlegt ist.

16 A einphasig als Typ2 ginge mit einer entsprechenden Wallbox bzw. einer Bettermann Lösung bzw. anderen ICCB-Lösungen wie Energy Kick o.ä.


Man könnte die blaue CEE16 auch auf eine rote CEE 16 adaptieren. Der UMC funktioniert meines Wissens auch, wenn lediglich L1 vorhanden ist. Dann hätte man 16A einphasig.

Dann könnte man auch, falls dies zulässig sein sollte - gleiche eine rote CEE16 installieren und die vorhandene Phase auf L1 legen und L2 und L3 nicht belegen.

Welchen Vorteil siehst Du bei Typ2 einphasig ggü. einer CEE? Wenn es der Comfort ist, wäre es wahrscheinlich immer noch günstiger, einen zweiten UMC zu kaufen und dauerhaft an der CEE hängen zu lassen, als eine Wallbox zu kaufen.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 4992
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Laden an Schukodose ??

von Kellergeist2 » 19. Okt 2015, 14:43

sita hat geschrieben:Ich hab jedoch ein schlechtes Gewissen, da jeden Tag 50 kWh rauszuziehen und vor allem den ganzen Tag über daran zu parken.

In "meinem" Parkhaus ist eine Ladesäule mit zwei Ladestellen (Schuko + Typ2 11 kW / Schuko + Typ2 22 kW) vorhanden.
Die eine Seite ist fast jeden Tag von einem BMW i3 belegt, der den ganzen Tag mit Schuko lädt. Dummerweise auf der Seite mit 22 kW :evil:
Normalerweise reichen mir die 11 kW, so dass ich nach der Mittagspause vollgeladen umparken kann, doch gerade montags brauche ich etwas mehr Saft, da ja das Wochenende dazwischen lag.
Da wäre es echt praktisch, wenn ich montags dann mal mit 22 kW laden könnte, um mein Auto wieder mittags umzuparken.
Jetzt muss mein Auto leider bis zum Feierabend dort stehen, da ich außerhalb der Mittagspause nicht "mal eben" zum Parkhaus gehen kann.
Ein Zettel mit meiner Handynr. würde nichts bringen, da ich eh nicht vom Arbeitsplatz wegkomme. Und sobald ich die Möglichkeit habe, parke ich es auch ohne Anruf o. ä. um.

Fazit:
Ich lade dort jeden Tag mit 11 kW, montags bzw. nach Dienstreisen mit 22 kW.
Ich parke das Auto um, sobald es vollgeladen ist und ich die Möglichkeit/Zeit dazu habe.
Somit sind beide Seiten der Ladesäule in der Woche vormittags belegt, manchmal auch noch bis zum Nachmittag.

(Die nächste Ladesäule dieses Anbieters ist keine 500 Meter entfernt, bietet jedoch nur einen Ladeplatz.)
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2284
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste