Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von tornado7 » 12. Nov 2017, 23:18

Frank72 hat geschrieben:Meiner hatte mit Teslafi einen Verlust von ca.1,5 %/Tag. Jetzt ohne unter 0,5%/Tag.

Teslafi hin oder her, es wäre spannend zu wissen, wie man in den Deep-Sleep kommt. Denn dann sind pro Tag nur noch 0.1% Verlust drin und dann wären wir langsam etwa auf dem normalen Verbrauch anderer Verbrenner- und Elektro-Autos.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1615
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von StefanSarzio » 13. Nov 2017, 01:54

"deep sleep" ist eine Einstellung innerhalb von teslafi. Die kann man nutzen um den Wagen schlafen zu lassen, muss man aber nicht.

Der Wagen selber kennt nur schlafen oder warten, kein "tief schlafen".

Der Unterschied von @Frank72 liegt wahrscheinlich daran, dass der Wagen gar nicht oder weniger geschlafen hat, weil er die Einstellungen nicht im Griff hatte. Richtig benutzt kostet teslafi kaum Akku.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 574
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von tornado7 » 20. Nov 2017, 23:00

Wie siehts aus, ELDIAC, hast du nochmals Messungen machen können?

Ich wäre SEHR interessiert, wie man den StandBy-Verbrauch auf 5W statt 25W drücken kann.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1615
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von ELDIAC » 21. Nov 2017, 16:48

Hallo,
Ich bin im Moment auf einer Kurzreise ohne Auto und will da nochmal den Standverlust erfassen. Ich habe im Moment das Gefühl, dass der Vampireloss sinkt, je länger das Auto in Ruhe gelassen wird. Bei Standzeiten von kleiner 24Std. bleibt es bei mir bei ca. 600Wh/Tag = 25W.
In diesem Thread wurde ja auch bezweifelt, dass es einen Unterschied zwischen Sleep und Deep Sleep Modus gibt. Ich werde auf alle Fälle Teslafi anschreiben und einen diesbezüglichen Kommentar erbeten, den werde ich dann hier zum Besten geben.

Interessant wären Beobachtungen von anderen Teslabesitzern ob meine oben genannte Vermutung (Absinken des Losses mit längerer Standzeit) stimmen könnte.
Dabei gehe ich von "normalen" SoCs aus.
Gruß Peter
Models S 75. Die leiseste Art Tesla zu fahren. Nichts weiter außer Komfortpaket.
 
Beiträge: 84
Registriert: 21. Jan 2017, 22:05

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von tornado7 » 21. Nov 2017, 18:43

Mich interessiert vor allem, ob du deine beiden Messungen mit Verlusten um 5W statt 25W nach der aktuellen Kurzreise wiederholt aufzeigen kannst.

Eventuell hast du ja auch einfach eine ganz bestimmte Kombination von Einstellungen, welche es dem Fahrzeug erlauben, nach einer Weile in einen für andere Besitzer unerreichbaren und sehr sparsamen Zustand zu fallen (Alarm aus, Passiver Einstieg aus, Energiesparen ein, immer verbunden aus, Fahrzeug nicht eingesteckt, SoC unter 60%, etc.)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1615
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von marlan99 » 21. Nov 2017, 20:59

Kann jetzt nicht beurteilen ob meiner im sleep mode oder deep sleep mode war.
Gemäss teslafi hat er eben für 46 h geschlafen und dabei 670 W verloren.
Kam bei ca. 5 grad Aussentemperatur in die Garage (ca. 15 grad) und ist nach 2 h eingeschlafen.

Einstellungen:
Alarm ein, Passiver Einstieg ein, Energiesparen ein, immer verbunden aus, Fahrzeug nicht eingesteckt, SoC 78%
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2017.46
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden Aus, Range Mode An)
 
Beiträge: 694
Registriert: 2. Jun 2017, 20:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von Guillaume » 21. Nov 2017, 22:48

Deep Sleep ist eine Erfindung von Teslafi! Falls ihr mir/uns immer noch nicht glaubt, vielleicht dem Autor von Teslafi. Der schreibt in der Teslafi knowledge base (http://support.teslafi.com/forums/2-kno ... pire-loss/) :lol:

Ich zitiere mal komplett, da es für das Gesamtverständnis wichtig ist, auch wenn auf den Deep Sleep nur ganz unten (fettgedruckt) eingegangen wird:

Enabling sleep settings to limit vampire loss.
In order to obtain data from your vehicle TeslaFi polls the vehicle every minute while idling to look for state changes to determine when a drive or charge has started. When polled for data the vehicle remains active and prevents it from sleeping causing "Vampire Battery Loss" where the battery percentage will drop and range will drop while idling.

In order to work around this TeslaFi has sleep modes to try to allow the vehicle to sleep by pausing the data polling for a specified amount of time to allow the vehicle to sleep.

There are two different data calls that TeslaFi uses from the Tesla API to determine the vehicles state.

1. Vehicle
Only a few data points are returned from this call. The most useful point is the online state of the vehicle such as online/offline/asleep/waking/unknown. The important part of this call is that it can be called without affecting the vehicle’s state. This means it can be called and it won't prevent the vehicle from sleeping and it won't wake the vehicle if it's asleep.

2. Data
This call returns all the useful data that TeslaFi used to display your information. Things like odometer, battery charge, range, speed, shift state and many many more are provided from this call. The important part to remember from this call is that it will keep your vehicle from sleeping and will wake your vehicle if it's sleeping when called.

So if we know the vehicle won't sleep by calling the data call we can pause using the data call for a certain amount of time and try to put the vehicle to sleep. The only issue is that we don't have any way of knowing when the vehicle is ready to go sleep. The onboard computers may be doing some work, a software update may be downloading, etc.....only Tesla knows.
Prior to software version 8.1 Tesla provided a battery_current return which displayed the current draw on the battery with an accuracy of 0.1 amps. It was very useful in determining when the vehicle was ready to go to sleep by monitoring this field for 0.0 and then stopping the polling of the data call and allowing the vehicle to sleep.
After software version 8.1 Tesla removed this battery_current field which prevented TeslaFi from determining when the vehicle was ready to sleep and stop polling. Currently the next best data point to monitor for inactivity is the temperature readings inside and outside the vehicle. When both readings are no longer reported by the API it usually means that the vehicle is inactive and ready for sleep. Usually, but not always.
Do not be surprised if there are sleep attempts that do not actually put the vehicle to sleep. Since there is no direct data provided from the Tesla API as to when it is ready to sleep some of the sleep attempts may not work. This could be from very cold or very hot days where the system is monitoring the battery temperature, a software update is downloading or something else is going on behind the scenes preventing it from sleeping.
If your vehicle goes a few days with many sleep attempts but not actually sleeping be sure to ready this article - http://support.teslafi.com/topics/161-m ... -sleeping/


There are three sleep modes available in TeslaFi.

TeslaFi Sleep Mode:
TeslaFi sleep mode works by attempting to pause the polling of the Data call for 15 minutes or user configured amount of time. During this 15 minutes only the vehicle call is made to see if the vehicle returns that it is asleep. You can set up email and/or text alerts to be notified when the vehicle is attempting to sleep and if it went to sleep or not. This can be useful since you can re-enable polling if needed since TeslaFi will not notice a starting drive or charge during these 15 minutes. Once the vehicle is asleep TeslaFi will continue to poll the vehicle for it's online state every minute to watch when it wakes up.

In order for TeslaFi Sleep Mode to work it needs to know when the vehicle is asleep. Currently the only way for the vehicle to know if the vehicle is asleep is by making sure the following feature are set in the vehicle-
1. 'Energy Savings' is enabled on your vehicle 2. 'Always Connected' is OFF on your vehicle 3. Cabin overheat disabled.
Also be sure that you are not using any other apps or websites that may be polling the vehicle for data and keeping it awake. You can reset your Tesla.com password to remove any other apps access to your vehicle.

If can make sure all of the criteria above is met then most likely TeslaFi Sleep Mode is all you need to limit vampire loss in your vehicle.

Schedule Sleep Mode:
TeslaFi Sleep Mode by default waits for 30 minutes after a drive to try to put the vehicle to sleep. This is user configurable but is a good idea to prevent the vehicle from trying to sleep a few minutes after parking at the grocery store.

Scheduled Sleep Mode works by bypassing this idle time to wait before trying to sleep. During the time window you set TeslaFi will constantly try to allow the vehicle the sleep. If the vehicle doesn't go to sleep on an attempt it will immediately try again.

Deep Sleep Mode:
Some users do not want to turn Energy Savings on or Always Connected Off in their vehicle but want to limit vampire loss at night. During the hours set for Deep Sleep Mode TeslaFi will only poll the Data from the vehicle every 30 minutes or user configurable time. This sleep mode should only be set when you are not going to be using the vehicle since TeslaFi will miss large points of data during these hours.



Es ist also klar zu erkennen, dass es nur ein Vehikel ist, um auch bei suboptimalen Fahrzeugeinstellungen (Energy Saving Off und/oder Always Connected On) dem Fahrzeug ein bißchen Ruhe zu gönnen, indem Teslafi in dem in den Einstellungen definierten Zeitfenster keine Daten vom Fahrzeug abfragt.
Der Vampire Loss wird aber dennoch viel höher sein als bei optimalen Energieeinstellungen im Fahrzeug.
 
Beiträge: 2321
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von Guillaume » 21. Nov 2017, 23:03

marlan99 hat geschrieben:Gemäss teslafi hat er eben für 46 h geschlafen und dabei 670 W verloren.

Ich bin mir nicht sicher ob diese Interpretation korrekt ist. War der Sleep beim Ablesen Deiner Werte schon beendet, also gab es einen Idle-Eintrag darauffolgend in Teslafi?

Denn Teslafi kann meines Erachtens den realen Verlust erst bestimmen, wenn es nach nach dem Aufwachen des Fahrzeugs erstmalig wieder Daten über den aktuellen Akkustand übermittelt bekommt.

Vielleicht könnte dieser Interpretations oder Darstellungsfehler in Teslafi auch die Ursache für Deine irrtümliche Berechnung des 5W-Verlust sein?

Bei mir wird das auch falsch dargestellt, siehe Beispiel im Anhang.

Beim Parken (Idle Nr. 1182) hat mein MS 0,53km oder 0,11 kWh verloren, der Akkustand beim Anfang des Parkens war 192,58, am Ende beim Übergang in Sleep war der Stand 192,28 TR.
Beim darauffolgenden Sleep zeigt Teslafi nun korrekterweise die 192,28 als Anfangsstand an, aber inkorrekterweise die 192,58 als Endstand und ermittelt dadurch einen Range Loss (eigentlich doch eher Gewinn?!) von 0,53 km.
Korrigiert wird diese Anzeige erst wieder beim nächsten Aufwachvorgang.

teslafi.png
 
Beiträge: 2321
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von ELDIAC » 23. Nov 2017, 12:52

@Guillaume
Vielen Dank für Deine ausführlichen Beiträge.
Ich habe auch schon Unstimmigkeiten im Ladezustand beobachtet ähnlich wie Du ihn oben beschriebenen hast. Ich finde das nicht so schlimm, es mittelt sich raus. Richtig ist natürlich, dass man einen Ladezustand im Schlafmodus nicht ernst nehmen kann, erst ein Idle-Reading gibt halbwegs verlässlich Auskunft.

Wie ich schon schrieb, mache ich jetzt bis zum Ende der Woche noch mal einen Vapire Loss Test um zu erfahren, ob meine postulierten 5 W nachvollziehbar sind.
Aufgrund Deiner Recherchen sind mir natürlich Zweifel gekommen ob mein vermuteter positive Einfluss von Teslafi vielleicht andere Ursachen hat.
Ich werde darüber berichten.
Gruß
Peter
Models S 75. Die leiseste Art Tesla zu fahren. Nichts weiter außer Komfortpaket.
 
Beiträge: 84
Registriert: 21. Jan 2017, 22:05

Re: Deep-Sleep - Mode, Teslafi, Vampire Drain 5 Watt

von ELDIAC » 28. Nov 2017, 09:05

Wie schon angekündigt, habe ich nochmal einen „Sleep-Test“ gemacht um den Vampireloss zu validieren.

Vorweg möchte ich nochmals die Messvorgehensweise erläutern. Wie wir uns hier im Forum zuvor schon einig waren, kann man sich auf die Verlustangaben von Teslafi in den Schlaf-oder Idle-Phasen nicht verlassen, sie sind ungenau und teilweise widersprüchlich. Deswegen habe ich als Messpunkt immer einen Betrag und einen Zeitpunkt gewählt, an dem von einem Prozentpunkt Batteriekapazität auf dem nächst niedrigen gesprungen wurde und habe diesen mit einem 0,5% - Wert verknüpft. Ich denke, diese Vorgehensweise ergibt die bestmögliche Genauigkeit.

TeslaFi 18.11.17 Bild 0.pdf
Anfang des Tests, Beginn bei 51,5% 18.11.17
(817.34 KiB) 3-mal heruntergeladen


Abgestellt habe ich das Auto am 18.11.17 gegen 16:24Uhr in meiner Garage mit 52% SoC, dokumentiert durch Bild 1. Die Temperatur war während der Gesamtdauer etwa zwischen 4 – 10C°. Etwa um 18:44 ging das Auto in die erste Schlafphase und gleichzeitig sank der SoC auf 51%, was ich dann als Durchgang durch den 51,5% Punkt deute. Alle Berechnungen beziehen sich immer auf einen „switch“ auf einen 0,5% Betrag, so dass halbwegs genaue Messwerte dadurch abgeleitet werden.



Der nächste „switch“ von 51 > 50 = 50,5% fand dann am 20.11.17 um ca. 16:30 Uhr statt, das sind ca. 45,5 Std. Damit sind ziemlich genau 1% Batteriekapazität per Vampireloss verbraucht worden (1% von 72,5kWh = 725Wh). Für diese zwei ersten Tage des Tests ergibt sich eine Vampirleistung von ca. 16W (725W/45,5h). Dies ist ungefähr der normaler Weise genannte Wert von ca. 25W.

Teslafi 18-20.11.17.pdf
Vapireverlust 51,5%-50,5%
(151.79 KiB) 1-mal heruntergeladen


Die nächste Messung geht von 50,5% (20.11.17 um 16:30) bis 24.11.17 um ca. 7:30 auf 49,5%. Das ist wieder ein Verlust von 1% entsprechend 725Wh, aber diesmal in 87 Stunden, was eine Verlustleistung von 725Wh/87h = 8,3W. Dies liegt in der Größenordnung der von mir in meinem Beitrag genannten Wert von 5W. (Siehe Bild 2)

Teslafi 20-24.11.17.pdf
Verlust vom 20-24.11.17 Bild 2
(272.63 KiB) 1-mal heruntergeladen




Die letzte Messung von 49,5 > 48,5%: Anfang 24.11.17 um 7:30, was gleichzeitig das Ende der vorherigen Messung war bis zum 27.11.17 um ca. 21 Uhr. Ergibt einen Zeitbereich von 85,5 Stunden, daraus folgt 725Wh/85,5h = 8,5W Vampirverlust.


Fazit: Es scheint so zu sein, dass innerhalb der ersten 1-2 Tagen einer Ruhephase der Vampirverlust bei 15 – 25 W liegt. Danach schläft das Auto besser durch, was in dieser Messphase vom 20.11. bis 24.11.17 etwa 8,5 W Verlustleistung ergibt. Das ist höher als meine ursprünglich gemessenen 5 W, kann aber auch an der generell niedrigeren Temperatur im November liegen (die eingebaute 33Ah Bleibatterie, über die der gesamte Vampireloss läuft, fühlt sich auch bei höheren Temperaturen wohler).

Ich glaube, der Vampireloss hängt entscheidend von der Qualität der Bleibatterie ab. Neuere Autos scheinen bei 5-10W zu liegen, ältere möglicherweise aus diesem Grunde höher.

Meine ursprüngliche Annahme, dass Teslafi den Schlafvorgang begünstigt, muss ich zurücknehmen, vielen Dank an alle, die hier zur Erkenntnisverbesserung beigetragen haben.

Ich zitiere eine diesbezügliche Antwort von Teslafi:

Hi,

There's a writeup that describes how the sleep modes work here - Enabling sleep settings to limit vampire loss.

I use TeslaFi sleep mode and the default settings without deep sleep mode or scheduled sleep mode. As long as you turn off always connected in the car you don't need to use deep sleep mode or scheduled sleep mode.

All Tesla users are familiar with kWh, I don't think w watts would be helpful and the accuracy in the API is not there as well.

I'm not sure about the vampire loss decreasing over time but I've read something similar on the forums.

The Tesla would definitely go to sleep easier without TeslaFi or any other app using the API.

Thanks,

James
Regards,
The Teslafi Team
Models S 75. Die leiseste Art Tesla zu fahren. Nichts weiter außer Komfortpaket.
 
Beiträge: 84
Registriert: 21. Jan 2017, 22:05

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste