Beste Strategie um Ladestationen zu finden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von UTs » 28. Aug 2017, 10:18

Yellow hat geschrieben:
UTs hat geschrieben:Danke für die Info. Leider gibt es auf dem Handy nur 2 Symbole.

Auch auf dem Handy sollte das Melden-Symbol (3. von links) vorhanden sein.
Du meinst mit "Handy" aber nicht "Tapatalk", oder?
Bild

Ups, danke für die Grafik. Bei mir werden zwar nur 2 Symbole angezeigt aber das ganz Linke ist das Gewünschte:-) .
War wohl blind 8-)
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4380
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von UTs » 28. Aug 2017, 10:27

Leto hat geschrieben:...
Also:

1. Meta Verzeichnisse: idR keine online Info über den aktuellen Zustand, dafür z.B. offline Störungsmeldungen und Ladelog (Beispiel goingelectric, ...)
2. Anbieter Apps: idR Anzeige ob Fahrzeuge laden bzw. welche Ladeanschlüsse ungenutzt sind. Keine Information über Blockierung durch Verbrenner oder nicht ladende EVs wie Car Sharing, etc. (Beispiel PlugSurfing, ...)

Zu 1. kann es sein das es auch Meta Sites gibt die ich nur nicht kenne oder die nach Anmeldung Ladevorgänge anzeigen. Würde mich interessieren.
Zu 2. ist mir keine Ausnahme mit Überwachung des Stellplatzes bekannt, Dir?

Einverstanden?

Danke für die Info. Zu 1. gibt es eine, wenn ich dich richtig verstehe. Versuche ich rauszufinden.
Edit: ich dachte, PlugShare kann es. Habe mich aber vermutlich geirrt.

Zu 2: hat hier nichts zu suchen. Abgesehen davon ist es so, dass man leider im allgemeinen davon ausgehen muss, das aktuell noch öffentliche Ladestationen oft nicht erreichbar sind, sei es, sie stehen in einer Fußgängerzone, haben keinen Parkplatz oder zumindest Haltemöglichkeit oder sind schlicht zugeparkt. Da hilft nur Erfahrung oder direkte Informationen anderer Verkehrsteilnehmer.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4380
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von egn » 28. Aug 2017, 10:42

Leto hat geschrieben:1. Meta Verzeichnisse: idR keine online Info über den aktuellen Zustand, dafür z.B. offline Störungsmeldungen und Ladelog (Beispiel goingelectric, ...)
2. Anbieter Apps: idR Anzeige ob Fahrzeuge laden bzw. welche Ladeanschlüsse ungenutzt sind. Keine Information über Blockierung durch Verbrenner oder nicht ladende EVs wie Car Sharing, etc. (Beispiel PlugSurfing, ...)


Nach einem Jahr Erfahrung braucht man heute ganz generell eigentlich nur zwei Anbieter Apps von NewMotion und Plugsurfing. Beide haben ein so hohe Abdeckung dass man andere Anbieter eigentlich nicht braucht, außer man kann bei einem im Umfeld wo man normalerweise unterwegs ist, deutlich günstiger laden. Beid Anbieter zeigen zumindest an ob gerade geladen wird.

Nur wenn man bei NewMotion und Plugsurfing keine Ladestation findet, kann man noch bei Goingelectric nachsehen, ob es vielleicht noch eine Alternative mit CEE gibt.

Die Lösung mit einer Videoüberwachung der Ladestationen zur Feststellung ob sie frei ist, ist meiner Meinung nach der falsche Weg, da es ja nicht Sinn und Zweck ist einfach auf andere Ladestationen auszuweichen, sondern dafür zu sorgen dass die Ladestationen wirklich nur beim Laden belegt werden.

Die Ladestationen brauchen die richtige Beschilderung. D.h. absolutes Halteverbot mit Parken für Elektrofahrzeuge nur während des Ladevorgangs, und eine konsequente Durchsetzung mit Abschleppen bei Verstößen. Nur so setzt langsam ein Lernprozess bei den Blockierern ein. Vielleicht sollte man auf so was die Abschleppmafia ansetzen, die auch auf Supermarktparkplätzen abschleppt. Aber das will wahrscheinlich dann doch keiner. Wenn man als Betroffener so eine Blockierung feststellt dann sollte man sich auch nicht davor scheuen dies an die geeignete Stelle zu melden.

Ich habe noch Hoffnung dass es viele Blockierer einfach nicht besser wissen, vielleicht auch weil auch die Beschilderung und Markierung noch nicht auffällig genug ist. Es dauert halt bis das bei allen Autofahrern ins Bewusstsein dringt.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2017.50.2 3bd9f6d, ca. 90.000 km
 
Beiträge: 2841
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von Leto » 28. Aug 2017, 17:21

egn hat geschrieben:Die Lösung mit einer Videoüberwachung der Ladestationen zur Feststellung ob sie frei ist, ist meiner Meinung nach der falsche Weg, da es ja nicht Sinn und Zweck ist einfach auf andere Ladestationen auszuweichen, sondern dafür zu sorgen dass die Ladestationen wirklich nur beim Laden belegt werden.

Die Ladestationen brauchen die richtige Beschilderung. D.h. absolutes Halteverbot mit Parken für Elektrofahrzeuge nur während des Ladevorgangs, und eine konsequente Durchsetzung mit Abschleppen bei Verstößen. Nur so setzt langsam ein Lernprozess bei den Blockierern ein. Vielleicht sollte man auf so was die Abschleppmafia ansetzen, die auch auf Supermarktparkplätzen abschleppt. Aber das will wahrscheinlich dann doch keiner. Wenn man als Betroffener so eine Blockierung feststellt dann sollte man sich auch nicht davor scheuen dies an die geeignete Stelle zu melden.

Ich habe noch Hoffnung dass es viele Blockierer einfach nicht besser wissen, vielleicht auch weil auch die Beschilderung und Markierung noch nicht auffällig genug ist. Es dauert halt bis das bei allen Autofahrern ins Bewusstsein dringt.


Ich habe die Videoüberwachung auch neben der "frei" Meldung mehr als Werkzeug gesehen irgendwann mal per Video Analytics auch etwas gegen zuparken zu unternehmen. Stimme Dir aber voll zu, auch dafür muss erst einmal korrekt beschildert sein. Und es wäre toll würde man es dann nicht mehr brauchen per Video zu überwachen. Leider bin ich nicht so optimistisch. Für diesen Thread bleibt die Erkenntnis das Meta Verzeichnisse gut sind um Optionen zu finden und offline Bewertungen, die Anbieter selbst um zumindest teilweise aktive Ladevorgänge anzeigen und man aber immer einen Plan B haben sollte und nicht mit 1% an einer unbekannten Destination Säule ankommen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6819
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von Merlin » 29. Aug 2017, 08:21

Leto hat geschrieben:
UTs hat geschrieben:Wie gesagt, nicht von Keto irritieren lassen. Seine Aussage war schlicht falsch! Statt einer Entschuldigung lenkt er munter weiter vom Thema ab...
P.S. wie kann man vom Handy aus solche Beiträge melden?


Deine Aussage ist falsch, siehe mein letzter Post kann keine! App meines Wissens heute anzeigen das eine Säule frei ist zum laden, nur ob aktuell jemand lädt. Das ist, schon nach Deinem eigenen Thread: https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=1843 leider ein Unterschied.


Unser Anbieter SMATRICS kann das - anbei aktueller Screenshot einer teilweise belegten Station
Dateianhänge
SMATRICS-Belegung.PNG
LG, Peter

P85+ seit Jan/2016
 
Beiträge: 338
Registriert: 3. Mai 2016, 15:17

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von tvdonop » 29. Aug 2017, 08:39

egn hat geschrieben:Nach einem Jahr Erfahrung braucht man heute ganz generell eigentlich nur zwei Anbieter Apps von NewMotion und Plugsurfing. Beide haben ein so hohe Abdeckung dass man andere Anbieter eigentlich nicht braucht, außer man kann bei einem im Umfeld wo man normalerweise unterwegs ist, deutlich günstiger laden. Beid Anbieter zeigen zumindest an ob gerade geladen wird.

Nur wenn man bei NewMotion und Plugsurfing keine Ladestation findet, kann man noch bei Goingelectric nachsehen, ob es vielleicht noch eine Alternative mit CEE gibt.

Ich würde immer zuerst bei Goingelectric (Nextplug) nachschauen! Beispiel gestern. Beilngries im Altmühltal. Hotel hat keine Lademöglichkeit. Nachgeschaut bei Plugsurfing und NewMotion. Beide zeigen als einzige Säule eine BMW Ladesäule mit hohen Kosten in ca 600m Entfernung an... Nextplug zeigt die kostenlose 22kw Säule der Stadt Bleingries im 65m Entfernung an. Vorbildlich ausgeschildert, frei und funktionstüchtig...
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/tnnieshilmar9685
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2027
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von Leto » 29. Aug 2017, 08:47

Merlin hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:
UTs hat geschrieben:Wie gesagt, nicht von Keto irritieren lassen. Seine Aussage war schlicht falsch! Statt einer Entschuldigung lenkt er munter weiter vom Thema ab...
P.S. wie kann man vom Handy aus solche Beiträge melden?


Deine Aussage ist falsch, siehe mein letzter Post kann keine! App meines Wissens heute anzeigen das eine Säule frei ist zum laden, nur ob aktuell jemand lädt. Das ist, schon nach Deinem eigenen Thread: https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=1843 leider ein Unterschied.


Unser Anbieter SMATRICS kann das - anbei aktueller Screenshot einer teilweise belegten Station


Das meine ich nicht, das können viele. Ich meine das Erkennen eines nicht angeschlossenen Fahrzeuges welches den Ladeplatz blockiert. Das kann SMATRICS nicht, oder?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6819
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von Merlin » 29. Aug 2017, 14:34

Leto hat geschrieben:Das meine ich nicht, das können viele. Ich meine das Erkennen eines nicht angeschlossenen Fahrzeuges welches den Ladeplatz blockiert. Das kann SMATRICS nicht, oder?


Alles klar - und nein, das kann SMATRICS auch nicht ;)
LG, Peter

P85+ seit Jan/2016
 
Beiträge: 338
Registriert: 3. Mai 2016, 15:17

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von kwi » 29. Aug 2017, 15:00

Paragliding hat geschrieben:Hallo Leute,

Ich denke die beste app für Ladestation finden ist chargemap. :D
Hier das link:

https://chargemap.com
http://www.itunes.com/app/chargemap
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.chargemap_beta.android


Jawoll, mittlerweile nutze ich fast nur noch für Chargemap-App, um mich bei Zielen über Ladestationen zu informieren und Routen außerhalb des Supercharger-Netzes zu planen. Für DACH und Italien klappt das wunderbar.

Habe diverse andere probiert, aber die waren mir entweder zu langsam oder zu unübersichtlich.

Schöne Grüße!
 
Beiträge: 78
Registriert: 2. Jun 2017, 20:59
Wohnort: Köln

Re: Beste Strategie um Ladestationen zu finden

von ensor » 29. Aug 2017, 16:37

Goingelectric hat für Deutschland den besseren und aktuelleren Datensatz. Hab früher auch immer in beiden (und bei Plugfinder) Ladestationen gemeldet, seit Chargemap aber einen Login Zwang auf deren Website hat nutze ich die nicht mehr. Das Meldeformular in der App ist sich sowas von buggy und hat gefühlt 1000 Schritte bis der Eintrag fertig ist, da vergeht einem echt die Lust. Ich bin sicher dass es vielen ebenso geht - daher wird der Datensatz auch in Zukunft immer mehr ins Hintertreffen geraten.

Außerhalb von Deutschland, vor allem in Südeuropa und Frankreich ist es aber mit die beste App.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2883
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dailycommuter, just_cruise und 2 Gäste