In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 31. Jul 2017, 20:20

Gibt es hier Wiener die sich in einen Genossenschaftsbau in der Garage einen Wall Connector oder sonst eine Ladestation installieren haben lassen? Wenn ja auf was muss man da alles achten. Sollte ja über den schon bestehenden Stromzähler gehen. Sonst wird es glaube ich auch zu teuer.
Ich habe die Wohnung und den Zähler im 2. Stock. Ist das überhaupt machbar?
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 4. Aug 2017, 20:59

Schade das dies keiner weiß. Aber vielleicht wäre ich der erste in Wien. :roll: Muss mal mit den Elektriker sprechen. Aber ich glaube das es zu teuer werden wird.
Aber wo laden den die anderen Wiener?
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von redvienna » 5. Aug 2017, 08:31

Alles ist machbar.

Zuerst brauchst Du aber die Zustimmung der Genossenschaft.

Ansonsten gibt es in Wien ja viele Ladestationen.

(Einfach beim Einkaufen anstecken)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5427
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von eggerhd » 5. Aug 2017, 08:46

Tarit hat geschrieben:Schade das dies keiner weiß. Aber vielleicht wäre ich der erste in Wien. :roll: Muss mal mit den Elektriker sprechen. Aber ich glaube das es zu teuer werden wird.
Aber wo laden den die anderen Wiener?
Ich habe das machen lassen. Aber nicht in Wien! Hat sogar der Vermieter bezahlt! :P Eine Lademöglichkeit in der eigenen Garage ist die optimale Lösung. Da steht das Auto ja täglich und Du brauchst Dir keine Gedanken um "Lademöglichkeiten" zu machen. :D Rede doch zuerst mal mit Deinem Vermieter! :idea:
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2017.50.2 ebd9f6d
Alles ausser Kindersitze!
ab 29.06.2016 - 40 000 km gefahren und 3.2 m3 Diesel nicht verbrannt! :-) 2. Service - Null Probleme
Gruss Hans
Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 24. Apr 2016, 18:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 5. Aug 2017, 16:10

Danke für die Antwort. Angerufen habe ich schon in der Genossenschaft (Vermieter). Muss das Ansuchen aber schriftlich machen. Bezahlen muss ich das aber leider selber. Keine Chance das dies die Genossenschaft tragen würde.

Schreckt mich ein wenig ab das ich nicht zu Hause laden werde können. Bei der Arbeit geht auch nicht. Schade.
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von eggerhd » 5. Aug 2017, 17:22

Tarit hat geschrieben:Danke für die Antwort. Angerufen habe ich schon in der Genossenschaft (Vermieter). Muss das Ansuchen aber schriftlich machen. Bezahlen muss ich das aber leider selber. Keine Chance das dies die Genossenschaft tragen würde.

Schreckt mich ein wenig ab das ich nicht zu Hause laden werde können. Bei der Arbeit geht auch nicht. Schade.
Ich würde der Genossenschaft das als "Aufwertung" des Garagenplatzes schmackhaft machen. :) Und das die Verantwortlichen sich, eventuell, auf ein Lösung für mehrere Plätze einlassen. Investition in die Zukunft! ;) Garagenplätze mit E-Anschluss werden gesucht sein! Die Investition ist pro Anschluss 400V/16A etwa 2500.- Euro. Kann je nach Länge der Leitung auch mehr sein.
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2017.50.2 ebd9f6d
Alles ausser Kindersitze!
ab 29.06.2016 - 40 000 km gefahren und 3.2 m3 Diesel nicht verbrannt! :-) 2. Service - Null Probleme
Gruss Hans
Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 24. Apr 2016, 18:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 7. Aug 2017, 20:51

Ich gehe morgen früh zu meinen Elektriker. Mal sehen ob er sich mit so was auskennt. Wenn ja was das ca. kosten wird.
Werde nach 3 phasig mit 16A fragen das ich mit 11 kW laden kann.
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 8. Aug 2017, 08:49

Die Kosten belaufen sich zwischen 4.000,-- bis 6.000,-- Euro inkl. Wallbox. :shock: Der Weg von meinen Zähler im 2. Stock bis zu dem Garagenplatz ist sehr lang. Zusätzlich müsste im Sicherungskasten vom Haus auch noch was erneuert werden. Man könnte zwar unten beim Hausverteiler einen Zählerkasten anbringen aber dazu brauche ich auch wieder extra Bewilligungen und die ganzen Grundgebühren vom extra Zähler musste man dann auch immer aufbringen.
Also in Summe kann ich gar nicht mehr so lange leben und die Wallbox benutzen das sich die rechnet. So würde mir nur mehr übrig bleiben öffentlich zu laden.
Dann gilt der Satz aber nicht mehr für mich dass das Auto lädt dort wo es steht. :?
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von redvienna » 8. Aug 2017, 08:56

Hi !

Welcher Wagen soll denn geladen werden ?

In welchem Bezirk wohnst Du denn ?

Wie gesagt während Einkauf oder Mittagessen ist Laden sehr einfach und oft noch kostenlos.

11 und 22 kW oder im Idealfall sogar 50 kW.

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/mobil/


Per PN gebe ich Dir gerne auch Insidertipps.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5427
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: In Wohnhaus Garage einen Wall Connector installieren

von Tarit » 8. Aug 2017, 09:19

Am liebsten wäre mir ein MS75D. Wohne im 10. Bezirk. Fahre am Tag unter der Woche nicht viel privat. Nur vom 10. in den 23. und dort steige ich dann um in einen Transporter und fahre zu meinen Kunden in halb Österreich. Laden könnte ich in SCS am WE die haben dort eine Smatrics Ladesäule oder auch im 23. beim SuC aber da gibt es ja nur 4 Stalls und die sind sehr oft besetzt und nicht gerade leistungsstark wie ich gehört habe.

Ich könnte auch am Samstag in der früh nach Wr. Neustadt fahren und dort immer laden. Am Anfang macht das sicher Spaß hin und her zu fahren. Aber ob das so bleibt? Brauche für beide Strecken so ca. 50-60 Minuten plus das laden. Das wäre aber dann kostenlos.

Bei längeren Fahrstrecken habe ich keine bedenken. Das funktioniert sehr gut. Es wäre halt super gewesen in der Nacht zu laden wenn man das Auto nicht braucht.
Schöne Grüße
Tarit
 
Beiträge: 47
Registriert: 17. Jun 2017, 16:26
Wohnort: Wien

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast