11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von AquaAndreas » 25. Jul 2017, 19:43

Genau. Und noch eine Antwort an @flx:

Hast Du dich verschrieben? Ansonsten klingt das nach einer Fehlinstallation. Man installiert doch keinen 16A Leitungsschutzschalter an einer Leitung, die dauerhaft 16A zieht? Bei mir (auch 11kW, allerdings Ladestation Typ-2 anstatt CEE) hat der Elektriker eine 400V 25A Hager Sicherung verbaut. Keine Probleme damit.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 372
Registriert: 17. Mär 2016, 09:24

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von sly » 25. Jul 2017, 20:21

Hi
Wow - so viel Feedback - ihr seid klasse
Viel Ideen und Viel zu forschen
Elektriker kommt erst nächste Woche vorbei
da werden wir die Leitung durchmessen
Werde morgen einmal auf 10kw reduzieren und schauen
Danke an alle
TFF rocks....
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 169
Registriert: 10. Aug 2016, 07:05

11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Basti_MA » 25. Jul 2017, 20:34

AquaAndreas hat geschrieben:Genau. Und noch eine Antwort an @flx:

Hast Du dich verschrieben? Ansonsten klingt das nach einer Fehlinstallation. Man installiert doch keinen 16A Leitungsschutzschalter an einer Leitung, die dauerhaft 16A zieht? Bei mir (auch 11kW, allerdings Ladestation Typ-2 anstatt CEE) hat der Elektriker eine 400V 25A Hager Sicherung verbaut. Keine Probleme damit.


Warum? Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann sollte gemäß Spezifikation ein B16 Automat unterhalb des 1,13-fachen Nennstroms gar nicht auslösen. Und selbst dann - also bei rund 18,1A -braucht der noch mehrere Stunden. Nach Norm muss er bei ca. 23A und 30 Grad innerhalb von einer Stunde auslösen.
 
Beiträge: 222
Registriert: 10. Okt 2015, 08:36
Wohnort: Mannheim

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Mathie » 25. Jul 2017, 21:40

AquaAndreas hat geschrieben:Hast Du dich verschrieben? Ansonsten klingt das nach einer Fehlinstallation. Man installiert doch keinen 16A Leitungsschutzschalter an einer Leitung, die dauerhaft 16A zieht? Bei mir (auch 11kW, allerdings Ladestation Typ-2 anstatt CEE) hat der Elektriker eine 400V 25A Hager Sicherung verbaut. Keine Probleme damit.

Also unsere 16A CEE ist mir einem dreiphasigen 16er-LS abgesichert. Alles andere wäre doch unzulässig oder stehe ich auf dem Schlauch?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 5949
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von AxelM » 25. Jul 2017, 23:13

Ein Sicherungsautomat mit 16A Nennstrom sollte bei einem Dauerstrom von 16A nicht abschalten. Je nach Charakteristik gelten unterschiedliche Abschaltverzögerungen bei unterschiedlicher Überlast. Das ist hier schön erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungss ... akteristik

Allerdings spielt die Temperatur immer eine Rolle, d.h. je wärmer desto früher schalten die Automaten ab im Grenzfall.

@flx: Wie hoch waren die Temperaturen beim beschriebenen Verhalten?

@sly: Tippe auch auf Spannungsabfall oder einen anderen Fehler, wenn der Tesla den Ladevorgang herunterregelt.
Projekt "Erweiterter Routenplaner": viewtopic.php?f=26&t=16462
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2016, 00:45

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von AxelM » 26. Jul 2017, 00:48

Mathie hat geschrieben:Also unsere 16A CEE ist mir einem dreiphasigen 16er-LS abgesichert. Alles andere wäre doch unzulässig


Ja, bzw. zumindest fahrlässig, wenn mit höherer Ampere-Zahl abgesichert.

Mathie hat geschrieben:oder stehe ich auf dem Schlauch?


Nein, genau so ist es richtig.
Projekt "Erweiterter Routenplaner": viewtopic.php?f=26&t=16462
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2016, 00:45

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von tornado7 » 26. Jul 2017, 00:58

@Andreas: meinst du den FI oder den LS?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1868
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von AquaAndreas » 26. Jul 2017, 01:35

Ich meinte schon den LS. Normalerweise kenne ich es so, dass man Sicherungen mit etwas Reserve zur größten Dauerlast auslegt (Quelle: mein ehemaliger Physiklehrer). Aber ich bin kein Elektriker und lasse mich da gerne korrigieren (mit Fakten).
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 372
Registriert: 17. Mär 2016, 09:24

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von flx » 26. Jul 2017, 05:17

@axel
handwarm würde ich sagen
 
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jun 2017, 07:47

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von jekruege » 26. Jul 2017, 05:29

Ich habe das gleiche auch - bei mir ist es die Solaranlage vom Nachbarn. Ich habe es dem Netzbetreiber gemeldet, der hat den Wechselrichter noch mal neu eingestellt- es ist besser aber ab und zu tritt es bei mir immer noch auf. Aufgefallen war mir, dass die Spannung immer bei 250-265 V lag im Netz (laut Tesla App).
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: plock und 1 Gast