Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... möglich?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... mögl

von Cupra » 6. Jul 2017, 17:57

Dentec hat geschrieben:Plug & Play ? Wirklich ?
Willst du sagen, das Solarlog steuert die Wallbox. Davon habe ich bisher noch nie gehört. Wenn es so ist, dann finde ich es toll, habe nämlich auch einen Solarlog. Ich dachte bisher immer, man benötigt noch einen RaspberryPI, der die Kommunikation zwischen den Komponenten (PV-Anlage/Solarlog, Wallbox) regelt.


Naja, zumindest ansatzweise halt. Hier mal paar Infos:

https://www.solar-log.com/data_sheets/datasheets/de_DE/SmartEnergy/Ladesaeule/SolarLog_Datenblatt_KEBA_Ladesaeule.pdf

https://www.solar-log.com/en/de/loesungen-service/smart-energy/ladesaeule/

Wie genau es jetzt funktioniert versuche ich gerade raus zu finden. Es is einfach extrem mühsam wenn man Beratung sucht und nur noch ne Wallbox kaufen will und nicht mehr ne ganze Anlage.. Keiner weiss dann mehr irgendwas oder so.. :( Ich hab noch wo ein Dokument, aber ich glaub ide C und X Serie können mit Solarlog arbeiten, wenns was besseres als das 500er ist.
 
Beiträge: 901
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... mögl

von Dentec » 6. Jul 2017, 19:17

Tatsächlich, wieder etwas gelernt.
Mir scheint aber, man kann nicht allzu viel konfigurieren. Da steht geschrieben als Feature: Das E-Auto wird immer mit minimaler Ladung geladen, auch wenn kein PV-Überschuss zur Verfügung steht. Das will ich wenn, dann manuell machen. Ansonsten: nur Überschussladung !

Mein Solarlog 200 ist aber eh nicht geeignet und ich habe auch schon einen RaspberryPI im Netzwerk, der den PV-Überschuss erfasst und an eine Ladestation weitergeben könnte. Allerdings muss ich mich noch um das Protokoll (ModbusTCP) und die Wallbox kümmern.

Bis das Model 3 kommt ist jedenfalls noch Zeit.
 
Beiträge: 107
Registriert: 8. Aug 2016, 16:24

Re: Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... mögl

von KaJu74 » 7. Jul 2017, 14:57

Hi

hier mal meine aktuelle Steuerung in der Loxone. Nicht erschrecken:
Tesla.JPG


Da ich dem Tesla, je nach Stellung eines Schalters auch erlaube, aus dem Speicher zu laden, ist es etwas komplizierter geworden.

Oben Links wird geprüft, ob der Akku über 60% hat.
Im ersten "UND" Modul wird geprüft, ob ich das Laden aus dem Speicher frei gegeben habe.
Wenn ja, wird ein Wert von 0kW auf einen einstellbaren Wert geändert, im Bild z.B. 3,5kW.
Dann wird diese 3,5kW mit der aktuellen Ladeleistung und auch noch die Höhe der Netzeinspeisung addiert.
Dann ziehe ich die aktuelle Leistung des Sunny Island ab.
Das ergibt die Summer der Erzeuger.
Wenn diese größer als 3,5kW ist, wird das Laden freigegeben.

Damit die Regelung nicht so schwankt, habe ich unten noch eine Regelung eingebaut, die es etwas ruhiger macht.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2649
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... mögl

von allrad » 8. Jul 2017, 12:40

@raven: "Oder hast du vor, die Funktionalität einer solchen Wallbox inkl. Typ-2 Protokoll selbst zu bauen? Wenn ja, warum?"

Hallo Dentec,

ich habe ja derzeit noch keine Wallbox und keinen Tesla, will aber verstehen, was genau eine "Wallbox" macht und wie sie mit dem Fahrzeug kommuniziert - wenn es "einfach" ist (Modbus z.B.) dann sehe ich keinen Grund, es nicht gleich an die Haus-Energiesteuerung "anzuflanschen", da der leistungselektrische Teil der Wallbox eher primitiv ist.

Außerdem habe ich gern selbst die Kontrolle über in unserem Haus verbauten Systeme, verstehe gern, was genau sie tun und bin dem Gedanken "closed source" extem abhold.

Da solche Sachen Zeit brauchen, fange ich jetzt schon an, Informationen zusammenzutragen.

Gruss, mat
 
Beiträge: 9
Registriert: 2. Jul 2017, 20:44

Re: Nur Haus-PV-Überschußstrom zur Ladung verwenden ... mögl

von allrad » 8. Jul 2017, 13:25

Hallo,

habe mir gerade die Typ-2-Signalisierung angeschaut.

https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196 ... alisierung

Da wäre Modbus TCP einfacher ... aber es wird in Zukunft eher komplizierter:

"Die nach IEC 61851-1 spezifizierte, im Adressumfang sehr bescheidene, analoge Signalisierung wird zurzeit im Hinblick auf die geplante Smart Grid Integration der Elektro- und Hybrid-Fahrzeug-Ladeinfrastruktur ergänzt um einen IPv6 basierenden bidirektionalen Kommunikationskanal."

Könnte natürlich Modbus TCP werden, aber genaueres steht da nicht ...

Vielleicht sollte man doch besser eine zum Hausnetz hin kommunikative Wallbox mit Ethernetanschluß erwerben. Bis das Model 3 sich bewährt hat kommt vielleicht auch ein OSS-Wallbox-Projekt :- )

Gruss, mat
 
Beiträge: 9
Registriert: 2. Jul 2017, 20:44

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste