Versuch auf 0 zu fahren...

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Versuch auf 0 zu fahren...

von segwayi2 » 15. Jun 2017, 00:09

Nachdem meine letzte Nullkalibrierung schon etliche 10000 km her ist und mein Akku gerade ein bisschen rumzickt hatte ich mir gedacht, fahr mal wieder auf Null um ihn zu kalibrieren.
Um es vorweg zu nehmen, ganz dumme Idee
Aber von vorne:
Seit meiner letzten Nullfahrt hielt sich mein Akku tapfer bei ca. 375 TR bei 100% oder ca. 337 TR bei 90%
So weit so gut. Nun hab ich ihn nie unter 10% und selten unter 20% gefahren. Bis vor 2 Wochen wo ich ein bisserl hypermilen musste und nach anfangs -3% Prognose doch noch im Schleichprogramm mit 7% ankam. Danach ludt er nur noch bis 99% und in der Folge stürzte TR auf 365 bzw 323km
Alles BMS ist mir klar aber Zeit für eine Kalibrierung dachte ich mir so
Gesagt getan. Mit Prognose 2% auf Ziel zu und unterwegs ein bisschen nervös geworden und mit 5% angekommen. Begrenzug bei 50km Restreichweite fröhlich bei 160kw. Alles in Butter dachte ich.
Emsbüren ist ja ideal weil man von vorne einparken kann. Nur ist da gegenüber gerade eine Baustelle. Das ist eng. Ausprobiert, geht gerade so in einem Zug. Nun gut.
Emsbüren ist auch ideal weil man am Charger schön am Feld eine Runde von 1km Länge mit 2 Kreisverkehren am Ende drehen kann und auf der Hälfte noch TNM Ladeboxen stehen. Ideal, weiss ich doch das bei der letzten Meldung das der Wagen runter gefahren wird nur ein paar Meter bleiben.
Mein Plan: gelbe Linie beobachten und entweder bei 80 kw oder 5 km unter Null an den Charger. Wenns geht an den SuC und nicht TNM.
Die gelbe Linie fällt langsam und hängt bei 5 km leicht unter 160kw. Schön denke ich dann mal weiter doch bei 3 km und unverändert Gelb leicht unter 160kw kam die Meldung Ranfahren, Wagen wird runter gefahren.
Ich war gerade aus dem ersten Kreisverkehr raus auf dem Weg zum 2. ca. 100 Meter vor der Einbiegung auf den Parkplatz wo die TNM stehen. Er zog noch ein bisschenals ich in Reichweite bin also dachte ich dann mal die paar Hundert Meter weiter zum SuC.
Als mein Model S langsamer wurde wurde mir schlagartig klar das ich keine Kupplung habe (an N hab ich nicht gedacht). Die Meldung 12v Batterie niedrig kündigte das Ende an den SuC in Reichweite. EInletzter Schlenker schräg über 2 Plätze. Die Kiste steht schmeisst die Parkbremse rein und fährt runter. Ich tippe wie wild auf den Ladepfeil um den Port zu öffnen, beim dritten oder 4. mal geht der Screen auf und ich öffne den Port. Springe aus dem Wagen und bete das das Kabel passt so schräg wie ich stehe. Klack.
MeinHerz rast so schnell wie due grüne Lampe flackert. Ich steig ein und schau auf den Screen. 3 km Rest. Er lädt mit 1kw, aber das kenn ich ja schon. Beim letzten mal benögtigte 17 Minuten bis er zu laden anfing. Diesmal waren es 23 Minuten.
Jetzt bin ich mal gespannt wie weit er lädt.
Sitze am SuC und murmel vor mich hin: das machst du NIEEE wieder 8-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7446
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von NCC-1701 » 15. Jun 2017, 00:20

Das wird dann aber eine lange Nacht...
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 763
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von segwayi2 » 15. Jun 2017, 00:23

Jo, aber morgen ist in NRW Feiertag und bei 80% ist er auch schon
Allerdings werde ich ihn auf 100% laden um zu sehen wie der Ladehub ist
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7446
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von Flico » 15. Jun 2017, 00:46

Hmmm, ich bin mit meinem bisher 2x auf 0km Rest gefahren und zwar nicht mir Runden auf dem Parkplatz sondern auf der Autobahn in der Anfahrt den Wagen immer schön mit Prognose 0% zum Zielpunkt navigiert. Beide Male war die Leistungsbegrenzung erst in der ersten Stufe aktiv als ich bei 0km Reichweite war und er fuhr noch völlig normal.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 804
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von segwayi2 » 15. Jun 2017, 00:53

Wenn du öfters auf 0 fährst oder nicht viele km hast wirst du das Problem nicht haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7446
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von George » 15. Jun 2017, 01:20

Was manche Leute so zur Erheiterung um
Mitternacht machen... :shock:
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 998
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von fabbec » 15. Jun 2017, 01:20

Also fängt der Spaß bei dir auch an!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2745
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von segwayi2 » 15. Jun 2017, 01:24

Meiner fuhr immerhin bis 1% ;)
Mal sehen wie sich das entwickelt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7446
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Versuch auf 0 zu fahren...

von segwayi2 » 15. Jun 2017, 01:26

George hat geschrieben:Was manche Leute so zur Erheiterung um
Mitternacht machen... :shock:


Danach war ich jedenfalls wach :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7446
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Versuch auf 0 zu fahren...

von fabbec » 15. Jun 2017, 01:39

Segwayi2 Trift man oft abends / nachts an SuCs an :-)

Und dann wird "generdet" ^^
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2745
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: J.R. und 2 Gäste