Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 19. Mai 2017, 06:39

Ich schrieb und schreibe ja, dass der Zeitunterschied zu bewerten ist. Ich hätte auch gedacht, dass er in diesem Beispiel schon grösser ist. Allerdings kennen wir auch Berichte von Fahrzeugen, die nur noch mit 85 kW laden können. Da sind wir bestimmt schon bei 15 min, was nicht mehr i.O. geht. Zu der Frage von teebauer mit welcher Begründung Tesla das macht: Ganz einfach - der AKKU muss aus Sicht von Tesla 8 Jahre ohne Tausch durchhalten. Beim 90er scheint sich herauszustellen, dass man so verfahren muss, um das hinzubekommen. Jedenfalls ist das der aktuelle Stand der Dinge aus Sicht von Tesla. Die Ladeleistung ist nicht wichtig. Die Frage ist immer Energieaufnahme pro Zeiteinheit in sinnvollem SoC Bereich. 5 min würde ich akzeptieren - 15 min schon nicht mehr !
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2843
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von teebauer » 19. Mai 2017, 08:23

@past_petrol:
Warum Tesla die Ladeleistung beschränkt, ist mir schon klar. Ich würde es aber gerne von Tesla hören.
Offenbar hat dieser Batterietyp ein Problem! Interessieren würde mich natürlich, seit wann Tesla das weiß. Das werden die aber nie rausrücken.
 
Beiträge: 20
Registriert: 7. Dez 2016, 18:20
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von AquaAndreas » 19. Mai 2017, 08:31

Bei meiner nächsten Rechnung von Tesla werde ich genau 3200€ (*) abziehen. Sorry Tesla, ist leider so, muss ich machen um meine finanzielle Stabilität die nächsten 8 Jahre zu erhalten. Aber wir sind ja Freunde und das akzeptierst Du ja, oder?

(*) Kaufpreis 6% Reichweitenupgrade 85D zu 88D... äh sorry... 90D

(Achtung dieses Post kann Spuren von Sarkasmus enthalten)
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 357
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 19. Mai 2017, 09:27

teebauer hat geschrieben:@past_petrol:
Warum Tesla die Ladeleistung beschränkt, ist mir schon klar. Ich würde es aber gerne von Tesla hören.
Offenbar hat dieser Batterietyp ein Problem! Interessieren würde mich natürlich, seit wann Tesla das weiß. Das werden die aber nie rausrücken.


Ich würde das abwarten. Ich kann in Teilen sogar verstehen, warum sich Tesla hier nicht äußert. Ggf. liegen noch nicht ausreichend Daten vor und die aktuelle Maßnahme ist nur temporär. Es kann durchaus sein, dass das wieder gelockert wird - das würde ich nicht ausschließen wollen.

Die Zeiten haben sich eben geändert. Früher gab es kein Internet und keine sozialen Medien und nix. Wenn Du da nem Kunden etwas gesagt hast, dann blieb das bei dem Kunden - es sei denn der veranlaßt einen Zeitungsartikel.

Wenn Tesla jetzt jemandem offiziell sagt, dass sie aktuell ein >>mögliches<< Problem mit einem AKKU-Typ untersuchen und zur Sicherheit aktuell die Ladeleistungen begrenzen - was glaubst Du, passiert dann ? Und wie krass ist denn das aktuelle Problem wirklich ? Ich habe keine belastbaren Zahlen darüber, wieviel % der Flotte betroffen sind und in welcher Weise.

Beim Video hier geht es um 5 min - damit haben wohl die allermeisten kein Problem. Wenn wir hier ne Umfrage machen, wer alles von der Reduzierung betroffen ist, dann werden das aus meiner Sicht wirklich wenige sein. Die sind betroffen - keine Frage, aber es sind wenige.

Wir müssen das abwarten. Die 85er sind sind ca. 3 Jahre mit einer konstanten Ladekurve durch die Gegend gefahren - dann wurde sie verändert - zum Positiven. Tesla hat sich also 3 Jahre das Verhalten dieses Packs angesehen und dann etwas verändert. Also mindesten die E-Packs betrifft das und die waren schon mehr als ein Jahr am Markt.

Im Minimum also 1 Jahr Daten sammeln - dann eine Veränderung. Gut möglich, dass im nächsten Jahr die Sache für die 90er anders aussieht.

Für die betroffenen ist die Situation ohne Frage unangenehm. Ich kann da durchaus beide Seiten verstehen. Ggf. sollte man gegenüber den Betroffenen Kunden mit NDAs arbeiten ? Das ist durchaus auch bei den Verbrennern üblich, wenn da mal ein heiß geliebtes Aggregat hoch geht und der Hersteller es doch repariert und die Kosten übernimmt, aber nur, wenn der Kunde es nicht breittritt - habe ich auch schon erleben dürfen...

Ich rate uns zu Geduld und jedem einzelnen Betroffenen dazu, das direkt mit Tesla zu klären - durchaus auch hartnäckiger.
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2843
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von AquaAndreas » 19. Mai 2017, 09:39

@past_petrol: Daumen hoch für den Beitrag. Ich glaube jeder hier versteht auch die andere Seite. Es fühlt sich halt besonders blöd an, wenn man Betroffener ist und dann mit solchen Presse-Erklärungen abgespeist wird.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 357
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Chris King » 19. Mai 2017, 10:47

Bis 80 % sind es 4 min Differenz.

Bild

Bild
Tesla Model S 85D EZ 02/16 - gehört aber meiner Frau - ich muss leider "noch" Audi Q7 e-tron EZ 01/2017 fahren!
 
Beiträge: 1929
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von BurgerMario » 19. Mai 2017, 10:47

Hallo!

Der Akku ist doch kein Tank, der immer gleich beim Befüllen reagiert..
Es ist ein chemischer Speicher der je nach Temperatur, Strom , Nutzung reagiert.
Mit zunehmendem Alter und Laufleistung steigt in der Regel auch der Innenwiderstand und bringt dann mehr Abwärme als im Neuzustand und demzufolge weniger Ladeleistung.

Zwei Tage hintereinander sind nicht mal 100% gleich..

Kann es nicht verstehen, was die Aufregung soll..
5 min sind doch kein Beinbruch.
Lieber 5 min länger laden, dafür eine längere Lebensdauer des Akkus.

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3783
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von TeslaTobi » 19. Mai 2017, 18:53

Lieber BurgerMario, lies Dir doch bitte einmal die vorhergehenden Seiten durch. Da wirst Du feststellen, dass es den wenigsten, die sich aufregen um die vielzitierten 5 Minuten geht. Die Gründe, warum wir uns aufregen, trage ich jetzt nicht nochmal zusammen, das haben wir schon ausführlich getan.
Grüße Tobi

Model S 90D (FL, AP2) seit Feb. 2017, Obsidian Black
Benutzeravatar
 
Beiträge: 35
Registriert: 20. Feb 2017, 15:13
Wohnort: D-Miltenberg und Würzburg

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von AquaAndreas » 19. Mai 2017, 19:30

Chris King hat geschrieben:Bis 80 % sind es 4 min Differenz.
(und zwei Screenshots vom Video)


Ich schreibe aber auch jetzt schon zum dritten Mal in diesem Faden, dass der "unrestricted" 90er in dem Video nicht mehr unrestricted ist. Vor einem Jahr war die Ladekurve so:

SOC Ladeleistung
10% (weniger als 112kW)
11% 112kW
20% 112kW
30% 112kW
40% 112kW
50% (weniger als 112kW)

Ich habe oft genug im Wagen gesessen und zugeschaut. Nach Einstecken mit mindestens SOC 10%hat es einige Sekunden gedauert, dann ist die Ladeleistung auf Max gefahren und da blieb sie bis über 40%.

DAS ist der Zustand von dem ich ausgehe, weil so habe ich den Wagen gekauft.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 357
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von BurgerMario » 19. Mai 2017, 19:42

AquaAndreas hat geschrieben:
Chris King hat geschrieben:Bis 80 % sind es 4 min Differenz.
(und zwei Screenshots vom Video)


Ich schreibe aber auch jetzt schon zum dritten Mal in diesem Faden, dass der "unrestricted" 90er in dem Video nicht mehr unrestricted ist. Vor einem Jahr war die Ladekurve so:

SOC Ladeleistung
10% (weniger als 112kW)
11% 112kW
20% 112kW
30% 112kW
40% 112kW
50% (weniger als 112kW)

Ich habe oft genug im Wagen gesessen und zugeschaut. Nach Einstecken mit mindestens SOC 10%hat es einige Sekunden gedauert, dann ist die Ladeleistung auf Max gefahren und da blieb sie bis über 40%.

DAS ist der Zustand von dem ich ausgehe, weil so habe ich den Wagen gekauft.


Und was ist, wenn genau durch das Verhalten der Akku beschädigt würde und Deine Sicherheit nicht mehr gewährleistet wäre, da die chemischen Prozesse unter Umständen zu Bränden führt?
Das alles aber erst mit steigendem km Stand, also erst nach x Schnelladungen auftritt ?

Genau das alles muss auch berücksichtigt werden!

Grüße Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3783
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste