Ist Langsam laden sinnvoll?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Helmut » 26. Apr 2017, 21:10

All unseren halbwissenschaftlichen Abhandlungen liegt ja ein Wunsch zu Grunde:

Wenn man genug Zeit hat - und das ist halt in 90% aller Fälle - will man die bestmögliche Hardwareschonung leben. :idea:

Man kann die Frage auch so stellen: Bei SuC geht es um Geschwindigkeit, logo. Aber wenn man ChaDeMo lädt, schont man auch die AC-Lader. Wäre also das das gesündeste, wenn man es sich frei aussuchen kann :?:

Nach 3,5 Jahren habe ich die Suche nach der schonendsten Ladung aufgegeben. Von Tesla bekommt man dazu keine Antwort außer: Man kann gesund und noch gesünder leben bzw. "Splitting hairs is a hard job". Entweder wissen sie es selbst noch nicht besser oder wollen sie es nicht eskalieren lassen, sodass das Thema Laden keinen abschreckt. 8-)

Bzw. würde es einen großen Unterschied geben, so würde es doch die Funktion geben: "Lade bis xx:xx Uhr auf xx%." - Und das Auto würde die Optimierung übernehmen.

Ha, da stellt sich eine Frage: Hat schon einmal wer beobachtet, wie das Auto nachlädt, wenn es länger (mehrere Wochen meine ich) am Kabel steht?

Ich lade zuhause 3x13A und unterwegs was die Station hergibt, max aus: 3x32A, ChaDeMo oder SuC und mache mir diese Sorgen nicht mehr. :geek:
S85 grün seit 11/2013 und Roadster Sport very orange
 
Beiträge: 66
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Chris King » 26. Apr 2017, 21:44

Helmut hat geschrieben:
Ha, da stellt sich eine Frage: Hat schon einmal wer beobachtet, wie das Auto nachlädt, wenn es länger (mehrere Wochen meine ich) am Kabel steht?



Klar. Das macht es doch häufig. Nicht erst nach mehreren Wochen. Wieso?
Tesla Model S 85D EZ 02/16 - gehört aber meiner Frau - ich muss leider "noch" Audi Q7 e-tron EZ 01/2017 fahren!
 
Beiträge: 1817
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von snooper77 » 26. Apr 2017, 22:04

Helmut hat geschrieben:Ha, da stellt sich eine Frage: Hat schon einmal wer beobachtet, wie das Auto nachlädt, wenn es länger (mehrere Wochen meine ich) am Kabel steht?


Ja. Wenn du z.B. auf 80% lädst und eingesteckt lässt, dann fällt der Ladestand über einige Tage auf 5% drunter (also 75%), und dann wird auf 80% nachgeladen. Zumindest bei meinem 85D.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4439
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Helmut » 27. Apr 2017, 00:32

Ja. Wenn du z.B. auf 80% lädst und eingesteckt lässt, dann fällt der Ladestand über einige Tage auf 5% drunter (also 75%), und dann wird auf 80% nachgeladen. Zumindest bei meinem 85D.

85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion


Genau das meine ich. Wie lädt lädt das Auto da? - Mit den zuletzt eingestellten A oder mit einer anderen Stromstärke? - Wenn es sich um eine andere Stromstärke handelt, so könnte das ev. die Stromstärke sein, die Auto wählt, wenn die Ladezeit keine Rolle spielt, die sozusagen ideale Stromstärke. Wenn es die zuletzt eingestellte ist, machen uns ggf. wirklich zu viel Kopf darum.
S85 grün seit 11/2013 und Roadster Sport very orange
 
Beiträge: 66
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Beatbuzzer » 27. Apr 2017, 06:05

Helmut hat geschrieben:Nach 3,5 Jahren habe ich die Suche nach der schonendsten Ladung aufgegeben. Von Tesla bekommt man dazu keine Antwort außer: Man kann gesund und noch gesünder leben bzw. "Splitting hairs is a hard job". Entweder wissen sie es selbst noch nicht besser oder wollen sie es nicht eskalieren lassen, sodass das Thema Laden keinen abschreckt. 8-)

Nein, es macht einfach keinen erkennbaren Unterschied.
Genau wie die seitenlangen Unterhaltungen dazu, ob ich lieber auf 75% oder 80% oder doch nur 60% oder besser 76,532% lade... dazu dann noch, ob die 100% Ladungen lieber 1 Std vor Abfahrt oder doch lieber nur 5 min vorher oder am Abend vorher oder doch lieber bei 99% schon mal mit eingestecktem Kabel losrollen :roll:
Das ist alles Nonsens weit hinter der letzten Kommastelle... Tesla weiß das, deshalb formulieren sie da keine Antwort zu. Genau genommen haben sie die Antworten auch schon formuliert in Form von Software auf dem Auto und dem Hinweis, nicht ständig auf 100% zu laden.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 3461
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Chris King » 27. Apr 2017, 20:01

Helmut hat geschrieben:
Ja. Wenn du z.B. auf 80% lädst und eingesteckt lässt, dann fällt der Ladestand über einige Tage auf 5% drunter (also 75%), und dann wird auf 80% nachgeladen. Zumindest bei meinem 85D.

85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion


Genau das meine ich. Wie lädt lädt das Auto da? - Mit den zuletzt eingestellten A oder mit einer anderen Stromstärke? - Wenn es sich um eine andere Stromstärke handelt, so könnte das ev. die Stromstärke sein, die Auto wählt, wenn die Ladezeit keine Rolle spielt, die sozusagen ideale Stromstärke. Wenn es die zuletzt eingestellte ist, machen uns ggf. wirklich zu viel Kopf darum.



Nein. Es wird mit der eingestellten Stromstärke geladen.
Tesla Model S 85D EZ 02/16 - gehört aber meiner Frau - ich muss leider "noch" Audi Q7 e-tron EZ 01/2017 fahren!
 
Beiträge: 1817
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von CheapAndClean » 27. Apr 2017, 20:24

Wenn man schon die Zeit hat, statt mit zu geringer Stromstärke konstant, lieber mit etwas höherer Stromstärke intermettierend laden. Ist meist schonender.
Cheap 3,7ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
 
Beiträge: 402
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Volker.Berlin » 27. Apr 2017, 22:40

CheapAndClean hat geschrieben:Wenn man schon die Zeit hat, statt mit zu geringer Stromstärke konstant, lieber mit etwas höherer Stromstärke intermettierend laden. Ist meist schonender.

Das ist ja nun wieder eine ganz neue Idee. Davon habe ich noch nie gehört. Kannst Du irgendwie sachlich begründen, welche Vorteile "intermettierendes" Laden haben soll?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10362
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von CheapAndClean » 27. Apr 2017, 23:20

Solarwatt fährt so ne pulsierende Ladestrategie bei ihren Speichern. Angeblich soll sich so die Lebensdauer erhöhen.

Auf researchgate habe ich folgendes dazu gefunden: https://www.researchgate.net/publicatio ... _batteries
Cheap 3,7ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
 
Beiträge: 402
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: Ist Langsam laden sinnvoll

von Beatbuzzer » 28. Apr 2017, 06:10

...und welche Zeitbasis Du dem intermettierenden Verhalten des Ladens zuordnen willst :P

Prinzipiell ist ja das übliche Ladeverhalten von zB pendeln zwischen 75%-50% auch schon intermettierend.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 3461
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast