Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speicher

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speicher

von goldohr » 19. Feb 2017, 11:14

Ich bin dabei Offerten einzuholen, um einerseits eine pv Anlage zu realisieren und dann auch zwischen zu speichern.
Mein Jahresverbrauch für unseren jährigen Neubau sind 12'500 kw/h. Darin sind enthalten Heizkosten und Warmwasser von der Sole-wärmepumpe (ca 2'300kw), dazu muss aber ergänzt werden, dass wir mit einem massiven Specksteinofen (2.4 Tonnen Gewicht ) heizen und die Wärmepumpe derzeit nur für Warmwasser und die Nasszellen / Badezimmer zuständig ist. Den Rest macht der Ofen mit insgesamt ca. 4.5 Ster Holz.
Ich habe berechnet dass ca. 5000 kw/h auf unsere Elektrofahrzeuge gehen, Tesla Model s 70d und BMW I3, davon macht der Tesla locker 90%. Die restlichen 5'200 sind allgemeier Stromverbrauch. Ich habe zwei Ladestationen mit jeweils 22 kw und eine mobile Ladebox von Crohm, die ich aber derzeit wenig brauche, da ich nur mit 11 kw lade.

Geplant habe ich eine 13.2 kw/p Anlage und einen Speicher zwischen 12 und 14 kw. Entweder Fenecon pro 9-12, Tesla powerwall 2, oder Sonnen 14 kw, oder E3 DC 10 S12.
Gibt es Tesla Fahrer die mit einer vergleichbaren Anlage Erfahrungen gesammelt haben, wie realistisch damit eine vernünftige Nutzung der eigenen Sonnenenergie möglich ist? Dass ich im Herbst Winter zukaufen muss, davon gehe ich aus.
Danke für Erfahrungsrückmeldungen
Bernhard
Tesla Model s75d, BMW I3, 23.2 kwp, 15.84 kWh Hauskraftwerk E3DC
 
Beiträge: 34
Registriert: 7. Okt 2016, 18:22

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von acpacpacp » 19. Feb 2017, 11:26

Ich habe nahezu das gleiche Setup: 13.2kWp PV und 16kWh Sonnenbatterie, dazu zwei Teslas. Gesamtstromverbrauch im Jahr liegt bei mir bei etwa 20000kWh.

Die Auswertung der Sonnenbatterie bescheinigt mir etwa 50% Autarkie übers gesamte Jahr.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
 
Beiträge: 1454
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von goldohr » 19. Feb 2017, 15:49

Wie konkret sieht das Laden der teslas aus? Mit wieviel kw/h kannst du laden? Direkt über pv bzw. über Batterie? Wie hoch ist der Anteil an Strom für die Autos, den Du selber erzeugst, ungefähr?
Gruss vom Bodensee
Bernhard
Tesla Model s75d, BMW I3, 23.2 kwp, 15.84 kWh Hauskraftwerk E3DC
 
Beiträge: 34
Registriert: 7. Okt 2016, 18:22

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Franko30 » 19. Feb 2017, 16:55

goldohr hat geschrieben: Mit wieviel kw/h kannst du laden?


Meinst du mit wieviel kW? Denn dann hast du in 1 h auch 1 kWh geladen und nicht 1 kWh/h...

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 2) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4034
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von goldohr » 19. Feb 2017, 17:14

yes, kw, ;)
Tesla Model s75d, BMW I3, 23.2 kwp, 15.84 kWh Hauskraftwerk E3DC
 
Beiträge: 34
Registriert: 7. Okt 2016, 18:22

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von acpacpacp » 19. Feb 2017, 19:32

Die Sonnenbatterie ist auschliesslich für das Haus da.

Fürs Auto aufladen habe ich mit Mennekes Amtron Wallbox und Sunny Home Manager experimentiert, aber es war einfach zuwenig Restertrag von der PV da als das das vernünftig funktioniert hätte.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
 
Beiträge: 1454
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von goldohr » 19. Feb 2017, 20:11

Alles klar, also lädst du direkt über die PV Anlage bzw. Das E Werk die Teslas und die Sonnenbatterie ist fürs Haus?
Tesla Model s75d, BMW I3, 23.2 kwp, 15.84 kWh Hauskraftwerk E3DC
 
Beiträge: 34
Registriert: 7. Okt 2016, 18:22

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Jan » 19. Feb 2017, 20:19

Wir haben uns im letzen Jahr 9,8 KW aufs Dach geschraubt und den e3dc Speicher mit 13,8 KWh im Haus. Es war genau die richtige Entscheidung, zumal das Hauskraftwerk 3 Phasig ist und somit Notstrom fähig. In diesem Jahr sollen noch weitere Module hinzu kommen, denn um die Sonnensteuer von Kohlesigge zu entgehen, muss die Anlage unter 10 Kw bleiben, allerdings darf nach einem Jahr um weitere 10 KW erweitert werden. Und vergesse die KFW Förderung, denn in diesem Fall darfst Du nur max. 50% ins Netz einspeisen. Ohne Förderung sind es bis zu 70%. Außerdem wird bei uns dann noch die passende Powerwall in die Garage geschraubt. Meine Wahl wäre also wieder das Hauskraftwerk von e3dc. :)

Und wenn Du noch sehen möchtest, wie schön der Te4sla am System lädt, Horst Lüning zeigt es Dir hier seh schön. :)

https://www.youtube.com/watch?v=ZXtLwjaYtrk
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
 
Beiträge: 188
Registriert: 29. Aug 2014, 12:21

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von acpacpacp » 19. Feb 2017, 20:26

goldohr hat geschrieben:Alles klar, also lädst du direkt über die PV Anlage bzw. Das E Werk die Teslas und die Sonnenbatterie ist fürs Haus?


Richtig, die Autos lade ich inzwischen wieder direkt übers Netz.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
 
Beiträge: 1454
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Cupra » 20. Feb 2017, 01:12

Die Frage ist auch wie sieht es Wettermässig bei dir aus... die Gesamtsumme ist zwar nett (wir haben auch im Sommer suuuper Werte), aber das bringt wenig wenn während 5 Monaten im Jahr die Sonne nicht mal für den Standbyverbrauch reicht..... Ne 12kWh Batterie hätte ich seit November keine 10 mal voll bekommen... wenn mir da jemand ne Batterie verkaufen will hat er sie nicht mehr alle... bzw. hat gut Geld verdient, den Kunden aber komplett für blöd verkauft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1183
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste