CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von BlackScorpion » 13. Jan 2017, 22:14

Mit welchen ca. Kosten ist für eine 32A oder 16A Ladedose in Berlin zu rechnen. An Kabellänge wären 10 Meter im Keller zu verlegen. Des Weiteren wäre eine Kabeldurchführung nach aussen an den Kellersockel notwendig. Dann sollte aussen eine abschaltbare CEE 32 oder 16A Dose installiert werden. ( oder sind gleich beide Dosen sinnvoll, ggf mit einer 240V Schuko Dose ? Über sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen. Wenn mein Tesla im März 2017 geliefert wird, sollte die entsprechende Installation fertig sein.
Meine Bestellung: Modell S 60kWh - Meine VIN ist 5YJSA7E15HF. . . . -http://ts.la/harald485
 
Beiträge: 17
Registriert: 29. Dez 2016, 20:22
Wohnort: Berlin/Zehlendorf

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von tornado7 » 13. Jan 2017, 22:46

Kann leider nichts beisteuern, sorry.

Ausser vielleicht: Falls du den originalen UMC einzusetzen planst, wird dir eine CEE32 nichts nützen da der UMC nur 11kW kann. Mit Juicebooster und Konsorten schaut's natürlich anders aus...
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2073
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von BlackScorpion » 13. Jan 2017, 23:06

die CEE 32A sollte eine Invention in die Zukunft sein. Vielleicht wird man mal eine 2. 16A dose brauchen.
Meine Bestellung: Modell S 60kWh - Meine VIN ist 5YJSA7E15HF. . . . -http://ts.la/harald485
 
Beiträge: 17
Registriert: 29. Dez 2016, 20:22
Wohnort: Berlin/Zehlendorf

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von Helmut » 13. Jan 2017, 23:34

Du benötigst fürs erste definitiv nur CEE 16A. Nur würde ich auf 5x6mm² Kabelquerschnitt bestehen.
Ob du dann eine normale 16A CEE Steckdose installieren lässt, oder eine, wo eine Phase auf eine Haushaltssteckdose gezogen wird, ist reine (optische) Geschmackssache. Preisunterschied ca. 2€
Dann kannst bei späterem Bedarf ohne das Kabel zu tauschen einfach hochrüsten auf 32A, wobei das dann eher über eine Wallbox laufen wird. Ev. musst du dann auch den Hausanschluss zusätzlich verstärken lassen.
Grob geschätzt reden wir aber bei der 16A Lösung von einigen Hundertern, nur wenn es wirklich kompliziert ist, wirst du über den Tausender springen, und bei 32A (die aber die meisten zuhause nicht benötigen), kann es wegen der erwähnten Begleitmusik unnötig teuer werden.

Betreff Laden >16A kannst durchaus meine Erfahrung mit 14A an Schuko sinngemäß lesen:
viewtopic.php?f=55&t=14247&start=20#p321737
Daher würde ich dir raten, jenseits der 16A für den Dauerbetrieb definitiv zur Wallbox zu greifen. - Aber warte mal ab, ob du das zuhause überhaupt benötigst.
S85 grün seit 11/2013 und Roadster Sport very orange seit 03/2017
 
Beiträge: 135
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von daydreamer » 13. Mär 2018, 20:14

hallo, hoffe ich bin hier richtig - habe nichts neueres zu dem thema gefunden...

also ich kam mir bis vor 30 minuten noch relativ schlau vor, weil ich den elektriker eine 22kw-steckdose in meiner garage hab legen lassen. an der wollte ich eigentlich meinen tesla laden, bis ich eine gute lösung für pv-abhängiges laden gefunden habe (die dann in die 22kw-dose bzw an deren leitung soll). und genau, kundigere leute werden es schon wissen: das geht aber nicht mit dem roten tesla-stecker, weil der kleiner ist als die dose.

offensichtlich hätte ich eine 11-kw-dose nehmen sollen, aber was kann ich jetzt sinnvoll mit der 22er anfangen (ich glaube die ja eh noch zu brauchen)? foren sagen, ein adpater von 32 auf 16a ist nicht erlaubt/gefährlich? stimmt das? es gibt eine extra leitung von der dose zum zählerschrank, und da ist glaube ich ein eigener schutzschalter+3 sicherungen drin
 
Beiträge: 84
Registriert: 3. Aug 2017, 10:38

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von egn » 13. Mär 2018, 20:19

Bei mir ist an der CEE32 Dose ein Tesla Wallconnector eingesteckt.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3014
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von daydreamer » 13. Mär 2018, 20:24

ok auch ne variante (gebaut oder kommt der auf wunsch mit stecker?). aber ich brauch das ja voraussichtlich nur kurz, weil die pv-lösung inklusive wallbox sein wird, und da ist mir um 500 euro für den connector etwas viel.
 
Beiträge: 84
Registriert: 3. Aug 2017, 10:38

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von univ » 13. Mär 2018, 20:25

daydreamer hat geschrieben:offensichtlich hätte ich eine 11-kw-dose nehmen sollen, aber was kann ich jetzt sinnvoll mit der 22er anfangen (ich glaube die ja eh noch zu brauchen)? foren sagen, ein adpater von 32 auf 16a ist nicht erlaubt/gefährlich? stimmt das?

https://emobility.lemontec.de/Ladekabel ... A-16A.html
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 251.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Prem/Air (CPO EZ 12/2013 - 62k km). 09/2016 - 27.000 km (univ's Vater)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1648
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von ft90d » 13. Mär 2018, 20:38

daydreamer hat geschrieben:hallo, hoffe ich bin hier richtig - habe nichts neueres zu dem thema gefunden...

also ich kam mir bis vor 30 minuten noch relativ schlau vor, weil ich den elektriker eine 22kw-steckdose in meiner garage hab legen lassen. an der wollte ich eigentlich meinen tesla laden, bis ich eine gute lösung für pv-abhängiges laden gefunden habe (die dann in die 22kw-dose bzw an deren leitung soll). und genau, kundigere leute werden es schon wissen: das geht aber nicht mit dem roten tesla-stecker, weil der kleiner ist als die dose.

offensichtlich hätte ich eine 11-kw-dose nehmen sollen, aber was kann ich jetzt sinnvoll mit der 22er anfangen (ich glaube die ja eh noch zu brauchen)? foren sagen, ein adpater von 32 auf 16a ist nicht erlaubt/gefährlich? stimmt das? es gibt eine extra leitung von der dose zum zählerschrank, und da ist glaube ich ein eigener schutzschalter+3 sicherungen drin
tausch doch einfach die 32-er Sicherungen gegen 16-er
und die 32-er cee-steckdose gegen eine rote 16-er.( oder lass tauschen).
ich denk, das ist das einfachste.
model s90d
 
Beiträge: 257
Registriert: 17. Mär 2016, 21:39

Re: CEE 32A oder 16A Starkstromdose Installationskosten

von daydreamer » 13. Mär 2018, 20:44

da kommen wir der sache schon näher (dir auch danke, univ, aber bisschen viel material für meinen geschmack)! sicherungen tauschen muss wahrscheinlich sein - kann ich das (bar jeder ahnung, wie du sicher schon gemerkt hast :) selbst? und dann so einen adapter dahinter statt geschraube?
 
Beiträge: 84
Registriert: 3. Aug 2017, 10:38

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste