Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Ralf Wagner » 9. Jun 2017, 13:57

Tesla verwendt drei einphasige Lader, beim Doppellader waren es früher 6 einphasige Lader. Misst man den Strom auf der Netzseite, sieht man dass die Lader nacheinander starten. So ist es auch möglich, dass mit dem 11 kW Lader 32A einphasig geladen werden könnte.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1227
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von MichaRZ » 9. Jun 2017, 14:09

Das habe ich jetzt wirklich nicht verstanden... :?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1147
Registriert: 24. Nov 2012, 01:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von volker » 9. Jun 2017, 14:40

Es scheint im Ladegerät eine Umschaltung zu geben, die 1x32A aufteilen kann auf zwei der drei internen Einheiten. Wir haben das mit Janas Model S (11kW, gerade noch pre-FL) an einer 22kW Ladesäule getestet mit einem 1x32A Typ 2 Kabel. Das "neue" Ladegerät wurde um den Zeitpunkt herum eingeführt, aber nicht genau mit dem Facelift.

Ich werde den Test bei Interesse noch mal mit meinem "legacy" Model S mit 11kW Single-Lader wiederholen, um fabbecs Aussage zu klären dass das schon immer gegangen ist. Ich bezweifle das.

Der CEE32 (blau) Adapter zum Aufsetzen auf den UMC ist mir bekannt, dort werden im Adapter die eine Phase der Steckdose auf alle drei Phasen des Ladekabels durch verbunden. Das hat schon immer funktioniert: Jede der drei internen Einheiten zieht so knapp 11A.

Beschwerden gab es aus Norwegen, wo Tesla-Besitzer mit Singlelader an einer einphasigen Typ2 Wallbox (1x32A) keine 7,4kW ziehen konnten. Weil dazu ein "normales" Typ 2 Kabel verwendet wurde, konnte man nicht auf den Trick mit der Verschaltung im Tesla Adapter CEE32 ausweichen.

Ich vermute, Tesla hat dieses Manko mit dem neuen Ladegerät ausgeglichen. Diese und andere Erfahrungen über die weltweite Vielfalt des Stromnetzes sind in ein wirklich universelles Ladegerät geflossen, dass nun Wechselstrom, Drehstrom, 120 bis 277V, 50 oder 60Hz schluckt.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8540
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Cupra » 9. Jun 2017, 14:42

Also kann ich mit einer 22kW Wallbox mit Typ2 Buchse bei Verwendung eines Einphasigen Typ 2 Kabel das auf 32A codiert ist theoretisch 32A einphasig laden? Mir geht es im Grunde darum den PV Überschuss zu nutzen. Der ist nun mal leider nur zwischen 2 und 6 kW.. wenn normale 3phasig 6A das Minimum ist dann bringt die ganze PV Sache zwischen 1 und 4,2kW Überschuss nichts... und 4,2 Überschuss während mehr als 30 Minuten durchgehend hab ich sehr sehr selten, das fällt meist nach wenigen Minuten schon wieder ab. So 2 - 4kW hab ich aber auch so relativ lange.. also kann ich quasi 1phasig von 6A (1,4kW) bis 24A (5,6kW) bzw. 32A (7,5kW) den effektiven PV Überschuss laden.
Und wenn es mal zu Hause wirklich schnell gehen muss klemm ich das 3phasige Kabel dran und lade mit 24A 3phaisg mit 16,5kW..

Ist die Überlegung so richtig?
 
Beiträge: 878
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von volker » 9. Jun 2017, 14:53

Ja, das halte ich für richtig für Model S (ab Facelift) und für alle Model X. Die Laderarchitektur des Model 3 kennen wir noch nicht - kann gut sein, dass die völlig neu konstruiert wurde.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8540
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Cupra » 9. Jun 2017, 14:56

Passt. Danke für die Info. Das der 90er je eh wegfällt wird das für nen 100D dann sein, falls es den in 6 Monaten noch zu bestellen gibt... da wir aber jetzt an der Installation was machen müssen will ich nicht dann nochmal alles neu bauen, daher wird die Installation jetzt schon parat gemacht. Und dank Typ2 Buchse können wir ja anstecken was wir wollen :D
 
Beiträge: 878
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von MichaRZ » 9. Jun 2017, 15:21

OK - Danke Volker!
Dann ist die Funktion des blauen UMC-Adapters in das neue Ladegerät gewandert - sehr spannend insbesondere fürs PV-Laden, wie von Cupra beschrieben.
Ich bin überrascht - hatten wir das hier schon irgendwo diskutiert?

Dann wirft das allerdings wieder die Frage auf: Was passiert bei 2-phasigem Laden?
Und um ehrlich zu sein... ich glaube, das möchte ich nicht an meinem Fahrzeug ausprobieren. Die alte ZOE nahm das doch extrem übel...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1147
Registriert: 24. Nov 2012, 01:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Cupra » 9. Jun 2017, 17:09

Hab bei der Suche nach passender Ladestation jetzt das hier gefunden:

http://www.schnellladen.ch/Content/Images/uploaded/produkte/KEBA/P30/Keba_Stellungnahme_Gleichfehlerstromerkennung_KeContactP30_V2.pdf

Heisst das dass ich die KEBA Ladestation hinter einem normalen Typ A Fi installieren kann und auf den A-EV bzw. B verzichten kann?
 
Beiträge: 878
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Ralf Wagner » 9. Jun 2017, 17:17

Ja das heißt es... Der DC Schutz ist in der KEBA Wallbox.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1227
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

von Cupra » 9. Jun 2017, 17:22

Danke für die Info :)
 
Beiträge: 878
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste