Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von Boehm E-Mobility » 28. Mär 2016, 22:07

Mathie hat geschrieben:Danke Euch beiden, dafür liebe ich das Forum!

Gruß Mathie


Danke auch, aber immer gerne wenn man bei Spekulationen aufklären kann. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1804
Registriert: 23. Jun 2013, 11:59
Wohnort: Troisdorf

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von ulmerle » 15. Aug 2016, 12:30

Der Vollständigkeit halber noch ein Test von mir:

Renault Zoe läd bei uns problemlos mit 22 KW an der neuen Tesla Wallbox.
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 443
Registriert: 4. Mai 2015, 11:48
Wohnort: Ulm

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von Measureman » 15. Aug 2016, 17:48

Danke für die Info :P
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 3. Nov 2014, 09:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von Mathie » 15. Aug 2016, 17:50

ulmerle hat geschrieben:Der Vollständigkeit halber noch ein Test von mir:

Renault Zoe läd bei uns problemlos mit 22 KW an der neuen Tesla Wallbox.

Danke für die Info! Welche Zoe? 210er 240er oder beide?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 5376
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von Measureman » 15. Aug 2016, 17:55

m.k hat geschrieben:Nein der FI B hat 30mA z.B.

Das ist auch der Grund warum man einen FI B nie hinter einem FI A betreiben darf, an dem noch weitere Verbraucher hängen.

Jetzt muss ich noch mal nachhaken: Hinten an eine reguläre Installation, die ja normalerweise mit Typ A geschützt ist und an der auch andere Verbraucher hängen, darf ich keinen Typ B mit Ladeboxen (z.B. Tesla Wallbox) hängen, weil der Typ B 30mA Gleichstrom durchlässt. Das habe ich (hoffentlich richtig) verstanden.

Was kann ich dann als 6mA Gleichstrom-Schutz vor die Box setzen oder geht das garnicht ?
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 3. Nov 2014, 09:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von Mittelhesse » 15. Aug 2016, 18:49

Measureman hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:Nein der FI B hat 30mA z.B.

Das ist auch der Grund warum man einen FI B nie hinter einem FI A betreiben darf, an dem noch weitere Verbraucher hängen.

Jetzt muss ich noch mal nachhaken: Hinten an eine reguläre Installation, die ja normalerweise mit Typ A geschützt ist und an der auch andere Verbraucher hängen, darf ich keinen Typ B mit Ladeboxen (z.B. Tesla Wallbox) hängen, weil der Typ B 30mA Gleichstrom durchlässt. Das habe ich (hoffentlich richtig) verstanden.

Was kann ich dann als 6mA Gleichstrom-Schutz vor die Box setzen oder geht das garnicht ?


Das deckt der Typ A-EV ab siehe Doepke PDF
LG Stefan

Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015 / mittlerweile über 100.000km rein elektrisch
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1070
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von ulmerle » 15. Aug 2016, 20:32

Mathie hat geschrieben:
ulmerle hat geschrieben:Der Vollständigkeit halber noch ein Test von mir:

Renault Zoe läd bei uns problemlos mit 22 KW an der neuen Tesla Wallbox.

Danke für die Info! Welche Zoe? 210er 240er oder beide?

Gruß Mathie


Wir haben noch die Zoe 210 aus 2013!

Gruß, Roger
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 443
Registriert: 4. Mai 2015, 11:48
Wohnort: Ulm

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von m.k » 16. Aug 2016, 18:40

Klär aber noch ob die Tesla Wallbox nicht schon einen FI Typ A EV hat, manchmal auch "elektronischer FI" genannt.
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 15:19

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von volker » 16. Aug 2016, 18:48

Der Tesla Wall Connector hat keinen integrierten FI. Tesla schreibt einen FI in der Zuleitung vor. Die Experten diskutieren, ob es ein FI Typ B sein muss oder ob ein FI Typ A-EV reicht. Siehe Diskussion zur Wallbox und zum FI hier:

Tesla Wall Connector EU ist da
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8789
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Kann man die Renault Zoe mit dem Tesla UMC laden?

von ensor » 18. Aug 2016, 03:32

Measureman hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:Nein der FI B hat 30mA z.B.

Das ist auch der Grund warum man einen FI B nie hinter einem FI A betreiben darf, an dem noch weitere Verbraucher hängen.

Jetzt muss ich noch mal nachhaken: Hinten an eine reguläre Installation, die ja normalerweise mit Typ A geschützt ist und an der auch andere Verbraucher hängen, darf ich keinen Typ B mit Ladeboxen (z.B. Tesla Wallbox) hängen, weil der Typ B 30mA Gleichstrom durchlässt. Das habe ich (hoffentlich richtig) verstanden.

Was kann ich dann als 6mA Gleichstrom-Schutz vor die Box setzen oder geht das garnicht ?


Genau, der Rest Gleichstrom geht einfach durch den vorgelagerten FI Typ A und macht ihn blind (Drossel geht in Sättigung). Dadurch würde der Typ A FI im Fehlerfall der anderen Verbraucher nicht mehr auslösen!

Daher würde ich entweder den Typ A durch Typ B ersetzen und keinen separaten Typ B für die Wallbox vorsehen oder noch besser, alles getrennt halten: Typ B nur für Wallbox ohne andere Sachen upstream und Typ A parallel dazu mit den restlichen Verbrauchern.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2665
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste