Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Volker.Berlin » 19. Apr 2016, 17:12

humschti hat geschrieben:Ich empfehle wärmstens die Adapter, welche eine kleine Zuleitung haben. Ansonsten wird die Steckdose durch das Gewicht stark - manchmal zu stark - belastet. Ich hab meines von:
https://shop.lemontec.de/Ladekabel/CEE- ... A-16A.html

Sehr wichtiger Hinweis! :idea: Viele CEE-Steckdosen sind außerdem so installiert, dass man den klobigen Adapter gar nicht anstecken kann. Man braucht einen normalen Stecker an einer flexiblen Leitung. Alternativ kann man zusätzlich zum "Brick-Adapter" (mit Sicherungen) noch zwei CEE-Kabel mitführen, eins für 32 A und eins für 16 A. Diese Kombination hat sich für mich ganz gut bewährt. Dennoch würde ich aus heutiger Sicht auch eher zum Adapter von MichaRZ mit integrierter 32 A-Zuleitung greifen: Ist kompakter und man hat weniger zu stecken.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10955
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Gregor66 » 2. Mai 2016, 13:08

Moinsen !

Ich hatte mir den 32A auf 16A Adapter besorgt, benötige ihn aber gar nicht, wie
sich herausstellte.

Ich könnte selbigen für 50 Euro + Versand anbieten (unbenutzt) - bei Interesse einfach melden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Nov 2015, 15:26
Wohnort: Hamburg

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von haes » 8. Aug 2016, 10:37

Tach auch, ist der CEE-Adapter noch verfügbar?
 
Beiträge: 1
Registriert: 7. Aug 2016, 23:42

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Gregor66 » 9. Sep 2016, 09:53

Moinsen,

sorry - war in Urlaub ...

Ja, der liegt hier warm und trocken bei mir der Adapter - könnte ich sofort versenden.


Grüße aus Hamburg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Nov 2015, 15:26
Wohnort: Hamburg

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von gholst » 19. Mär 2017, 19:06

Liebe Leute,

ich habe mir nun diese ganzen 14 Seiten durchgelesen, bin aber immer noch unsicher:


Ich habe eine P85 von Oktober 2014, er wurde mit dem Extra "Doppellader" bestellt, soll also eigentlich 22 KW laden können.

Nun würde ich mir in meine Garage gerne einen Stecker mit 32 A, also 22 KW legen lassen und damit laden.....vom Gebäude her alles möglich.

Ich würde dabei auch gerne die Wallbox sparen und eine normale Dose nehmen.

Scheinbar kann der mitgelieferte Tesla UMC aber nur bis 16A verarbeiten, so dass mir der rote Adapter für die Dose nicht hilft, oder sehe ich das falsch??? (1. Frage)

Zumindest wird das hier viewtopic.php?f=55&t=1404&start=60
von P1800es und teslablue behauptet....


Die alternative wäre, dass ich über das Typ 2 Kabel mit 22 KW lade, hier scheint es aber keine entsprechende Dose zu geben, in die der Stecker passt oder bin ich nur zu blöd diese Dose online zu finden? (2. Frage) Rund darf die ja nicht sein, damit mein blauer Stecker da rein geht (siehe Bild).

Es wäre echt toll, wenn mir jemand diese beiden Fragen beantworten könnte, denn die Wege

- Suche in diesem Forum
- Gespräch mit der Tesla hotline
- Gespräch mit meinem Elektriker

haben mich nicht wirklich weiter gebracht.

Danke!!!
Dateianhänge
kommt in die Dose an der Wand.jpg
Das wäre der Stecker vom Typ 2 Kabel, der in die Wand geht
tesla-stecker.jpg
Diesen Adapter habe ich für den UMC im Auto
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. Feb 2017, 20:28

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von shunty » 20. Mär 2017, 19:05

Das siehst du richtig:

An einer roten CEE 32-.Dose kannst Du einen Tesla nicht einfach "anstöpseln.
Der 32>auf>16A-Adapter hilft Dir nur, um einen Tesla-UMC (Das mitgelieferte Lade-"Dings") , der eine CEE-16-Kupplung hat, an die 32er Dose anzustecken.

Um den Strom aus deiner Wechselstrom-CEE32-Dose in Deinen Tesla zu bekommen, brauchst du nicht nur ein sogenanntes Typ 2 Kabel und einen Adapter, welches den Typ 2 Stecker in deine CEE 32-Dose adaptiert (so etwas gibt es übrigens nicht) sondern du brauchst in jedem Fall irgendeine Form von Ladeelektronik, die den Strom aus der CEE32-Dose in das Typ2-Protokoll "übersetzt".
Sonst saugt der Tesla keinen Strom, obwohl Strom aus Deiner Dose kommt.

Diese Ladeelektronik heisst bei Tesla "UMC" und kann dämlicherweise nur mit 16A umgehen, oder im allgemeinen Sprachgebrauch "Wallbox" = fest installierter "UMC" irgendeiner Fremdfirma. Auch die ganzen Ladesäulen draußen von RWE oder sonst wem sind nix weiter als solche "Wallboxes".

Also: CEE32 + irgendein einfacher "Apdater"+ Typ2-Kabel + Tesla = GEHT NICHT (und solche Adapter "Gibt´s nicht").
Sonder immer : CEE32 + "Wallbox" oder mobile Ladeelektronik (z.B. von Crohm oder JuiceBooster2 o.ä.)+ Dein Tesla.

Um irgendeine "Box" kommst Du also nicht herum, wenn du zuhause 22 KW nutzen willst. 16 Kw macht Dir ja der mitgelieferte "Tesla-UMC".

Wenn Du mobil bleiben willst, und keine fest-installierte "Wall"-Box willst, sondern quasi eine Art "32KW" -UMC, dann kommt z.B. ein JuiceBooster2 o.ä. in Frage.
 
Beiträge: 468
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Ralf Wagner » 21. Mär 2017, 00:21

Du brauchst so etwas
http://www.nrgkick.com/home/?lang=de
es gibt auch noch ein paar Konkurrenzprodukte. Ich lade damit an allen Arten von Steckdosen, zu Hause an der roten CEE32A auch mit 22 kW mit meinem Doppellader. Der NRGKICK lädt auch in Norwegen unabhängig vom Erdungssystem.

Einziger Pferdefuß an dem Adaptern, Fehlbedienung kann zu Ausfall oder Schaden an der Installation führen. Wenn Du versuchst an einer 16A Steckdose 32A zu ziehen, macht er das bis die Sicherung fliegt. Gesunder Menschenverstand und etwas Sachkenntnsi hilft. Andere Adapter (Juice Booster) haben die Adapter mit verschiedene Stecker kodiert und die Leistung automatisch limitiert, da passiert das nicht so leicht.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1269
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von egn » 21. Mär 2017, 08:15

Lies dir bitte mal das Connection Guide durch.

Wenn Du eine feste Installation mit 22 kW willst dann nimm den Tesla Wall Connector. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar.

20161230_154826_PerfectlyClear_resized.jpg
Tesla Model S85, 2/2014, weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach
 
Beiträge: 1754
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Volker.Berlin » 21. Mär 2017, 08:20

egn hat geschrieben:Lies dir bitte mal das Connection Guide durch.

Wenn Du eine feste Installation mit 22 kW willst dann nimm den Tesla Wall Connector. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar.

+1

Wenn man sich einmal damit abgefunden hat, dass man den Tesla nicht direkt an der CEE-Dose laden kann -- was jedem E-Auto-Neuling schwerfällt -- dann sollte man nochmal einen Schritt zurück treten und sich überlegen, ob man statt eines Provisoriums, was so ein mobiler Adapter immer ist, nicht doch auf eine richtige Lösung setzt und sich vom Fachmann eine Wallbox installieren lässt:
:arrow: Wall Connector oder Steckdose
:arrow: CEE vs. Wallbox
:arrow: Vorteil Wallbox gegenüber CEE/32A

(Das ist auch nicht teurer als eines der vielen anderen Extras, die Du in Deinem Model S hast.)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10955
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose)

von Volker.Berlin » 21. Mär 2017, 08:31

P.S. Mit fällt gerade auf, dass Du, gholst, dieselbe Frage am 27. Februar schon mal gestellt hast... Wir sind ja wirklich hilfsbereit, aber an den Fakten können wir auch nichts ändern. Wenn Du zu Hause mit mehr als 11 kW laden möchtest, musst Du nochmal rund 1000 Euro ausgeben. So oder so.

Mein Tipp: Probier mal ein paar Wochen aus, ob Dir 11 kW (mit dem mitgelieferten Tesla-UMC) im Alltag nicht vollkommen ausreichen. Das Auto steht einerseits meistens lang genug rum, und andererseits braucht man die maximale Reichweite doch eher selten. Wenn man schnell nochmal los muss, tut es auch ein halb voller Akku.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10955
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste