Spende für einen Tesla

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Spende für einen Tesla

von 46&2 » 12. Mär 2015, 10:12

Es kommt halt sehr starkt darauf an, wie man auftritt. Crowd funding ist doch super, wenn die crowd etwas davon hat. Oder eine andere Gruppe. Volle Unterstützung für die Meinung von great cornholio!

Also:

1.
Innovatives Projekt, gute Idee, Nutzen für die Allgemeinheit oder für eine besondere Gruppe, ein gewisser kollektiver Nutzen, nicht nur "ich allein", Eigeninitiative (z.B. "ich hab EUR x.- schon zusammen, spare monatlich EUR y.-, es fehlen also nur noch..."), Hilfsprojekte, Anlässe, Ideen mit Zukunft, Startkapital, Chancen für den Spender/Gönner, meinetwegen Wettbewerb oder Ausschreibung... Warum ist der LoveRide (wo alle 'nur' Fahrstunden auf ihren Bikes zur Verfügung stellen...) so erfolgreich? Könnte man den Anlass 'zahlen'? Eben!

==>> Gerne, toll!

oder eben

2.
Ich will einen Tesla fahren, kann ihn mir aber nicht leisten

==>> Naja, lieber nicht (und das ist noch anständig gesagt).



Das hier kommt so sehr nach 2. rüber. Leider.
Model S 85D <== das ist schwarz!
| VIN: ...FFP72601|
| Panorama | Carbon | Doppellader | Tech-Paket | Winter-Paket | Luftfederung |
| bestellt: 29.Okt | fertig gebaut: 1.Apr | Abholung: 27.Mai, Winterthur |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1279
Registriert: 29. Okt 2014, 22:20
Wohnort: Dielsdorf

Re: Spende für einen Tesla

von Hanse62 » 12. Mär 2015, 14:00

Tesla Model S als Konsumartikel.

Wie wäre es mit der alten Schule, zuerst einmal ARBEITEN, dann ERSPAREN und dann erst KAUFEN. ;)
Entschuldige ich bin ja ein Hinterweltler, heute least, finanziert und crownd man. :(
P85D verkauft Dezember 2016. Model S P100D 03/2017, VINGF180...
PV-23kWp, 16 kWh Stromspeicher,
2016 KIA Soul EV, 1.4.2016 Model 3 Online RN. 1071.....
Weiterempfehlungs-Link http://ts.la/hans4118 für € 1.000.- Rabatt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Registriert: 26. Feb 2014, 07:52
Wohnort: Wien Umgebung

Re: Spende für einen Tesla

von TeeKay » 12. Mär 2015, 14:25

Es bleibt doch jedem selbst überlassen, was man macht und wofür man Geld ausgibt. Die größte Spende an eine mich auf der Straße ansprechende Person waren 20 Euro an einen jungen Mann, der nach eigener Aussage mit der Freundin durch Europa reist und in jeder größeren Stadt zur Finanzierung des Trips selbst bemalte Ostereier (oder saisonal angepasste Motive) anbietet. Er hat bestimmt 5min Zeit investiert, um mit mir zu reden ohne zu wissen, ob ich am Ende Geld gebe und beim ganzen Gespräch hatte ich nicht das Gefühl, dass es ihm primär ums Geld ging - auch wenn das möglicherweise so war. Die zum Kauf angebotenen Eier waren sehr schön bemalt. Ich habe es in der Jackentasche von Salzburg bis nach Berlin getragen und ich ärgere mich, dass es mir letztens kaputt ging.

Kurz gesagt: Er hat mich unterhalten, mir zusätzlich zur Unterhaltung einen weiteren Mehrwert angeboten und war alles andere als bedürftig, sondern wollte Konsum von mir finanziert bekommen. Warum nicht? Ihr alle verkauft doch nur irgendwelchen Mist, um damit euren Konsum zu finanzieren, warum nicht auch betatester.

Die einzigen Probleme, was ich bei ihm sehe, ist die fehlende Geschichte, der noch immer fehlende Mehrwert für den Spender und die persönliche Beziehung zwischen Spender und Bespendeten. Ich denke, ein Björn Nyland hätte inzwischen keine Probleme, auch eine fünfstellige Summe zusammenzubekommen, wenn er auf einen P85D upgraden wollte, eine passende Story liefert und Mehrwert für die Spender verspricht. Das Beispiel zeigt dann auch gleich, dass es kein 5min-Projekt ist, sondern richtige Arbeit. :)
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6441
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Crowdfunding für einen Tesla

von majorfibbs » 12. Mär 2015, 23:07

<Realsatire>

Top Unterhaltung hier. :lol:

Gestern gab's für 10$ noch Kaffee + Kuchen + Testfahrt. Die Wahrscheinlichkeit auf "Arbeit" war plötzlich greifbar. Kunde droht mit Auftrag! :shock:
Ab heute auf www.indiegogo : "Vielen Dank für deine Unterstützung! Als kleines Dankeschön bekommst du einen Tischkalender mit vielen tollen Tesla-Motiven zugesandt."

</Realsatire>

Ich neige dazu 10$ aufzuwerfen. Ich will den Kalender! :mrgreen:
Wunschkonfiguration: Model S 90 (nur noch D!) , Weiss (nur noch Perlweiss !), Premium Interior schwarz, Rest: Standard (nur noch Glasdach!)
Model 3 Reservation 19.9.2016, RN1076541xx, vorrausichtliches Lieferdatum: Feb 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 167
Registriert: 23. Dez 2014, 15:24
Wohnort: Ennetbürgen / NW

Re: Spende für einen Tesla

von bet4test3r » 12. Mär 2015, 23:10

Keep calm. Ich bearbeite noch die Kampagne, beziehungsweise erstelle eine Neue und mache die Alte inhaltslos. (Da Ziel nicht mehr änderbar und Kampagne nicht mehr löschbar)
 
Beiträge: 280
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Crowdfunding für einen Tesla

von majorfibbs » 12. Mär 2015, 23:33

Nein! Schon fertig? No cojones?
Wunschkonfiguration: Model S 90 (nur noch D!) , Weiss (nur noch Perlweiss !), Premium Interior schwarz, Rest: Standard (nur noch Glasdach!)
Model 3 Reservation 19.9.2016, RN1076541xx, vorrausichtliches Lieferdatum: Feb 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 167
Registriert: 23. Dez 2014, 15:24
Wohnort: Ennetbürgen / NW

Re: Spende für einen Tesla

von bet4test3r » 12. Mär 2015, 23:44

Sooo, hier mein zweiter, verbesserter Versuch: https://www.indiegogo.com/projects/tesl ... x/10105971

Ich danke euch vielmals für eure Unterstützung (vor allem TeeKay und Measureman!)
 
Beiträge: 280
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Spende für einen Tesla

von Healey » 12. Mär 2015, 23:56

Das klingt gleich sehr viel besser. Ich drücke Dir die Daumen...und werde demnächst mal ein bisschen was beisteuern.
Lgh
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 71.000 km, über alles 211 Wh/km, dazu 7,5 kWp PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3729
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Spende für einen Tesla

von Measureman » 13. Mär 2015, 08:46

Finde ich auch viel besser, noch ein paar Punkte:

- Greife den sozialen Zweck ruhig mit auf. Die Anmerkung hier war nicht schlecht. Vielkeicht kann man für eine Summe x eine Beifahrer-Aktion an einer sozialen Einrichtung (z.B Kinderheim , Behindertenwerkstatt etc) unterstützen

- Was willst du später mit dem Auto machen, nur haben wollen ist ein bisschen wenig. Überlege dir noch etwas dazu, wofür du das Auto wirklich brauchst. Und wenn diese etwas allen was bringt, wärs nicht schlecht

- 5000€ für 4 Monate Werbung ist zu häftig, zumal nicht klar ist wo du damit rumfährst. Lieber Größe der Werbung beschränken, dann passt viel drauf und Einstiegspreis niedriger legen. Google mal nach den Preisen für Fahrzeugwerbung.
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 3. Nov 2014, 10:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München

Re: Spende für einen Tesla

von bet4test3r » 14. Mär 2015, 18:31

Okay, den Preis für die Werbung habe ich angepasst und auch, warum es ein Tesla sein wird. Bzgl. sozialer Zweck: Da muss ich mir noch was überlegen.

In ein paar Tagen kommt wohl noch eine englische Version.
 
Beiträge: 280
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: teslaMS und 1 Gast