Versicherungserhöhung-Was nun?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von teslacharger » 29. Nov 2017, 05:18

Stormwind hat geschrieben:Da warte ich noch auf einen Rückruf, weil der Onlinerechner keinen Preis bei mir ausspuckt.

Was mir gerade noch aufgefallen ist:
Die DGVO bietet auf ihrer Internetseite (http://www.tesla-versicherung.de/) gerade noch einen Excklusiv-Tarif für 1500€ und einen Top-Tarif für 1250€ bei der Alten Leipziger an, unabhängig von der Kilometerleistung, mit allen Fahrern ab 24 Jahren und VK 500€ SB und TK 150€ SB.
Vielleicht sollte ich mich da einfach mal "neu" melden. Scheint ja günstiger zu sein, als das was die DGVO ihren "Baslerbestandskunden" angeboten hat. Ich finde leider nicht mehr den Post, in dem jemand hier die Mail der DGVO veröffentlicht hat.

-----------------------------------------------------------------------
Edit:

Hab doch noch den Post hier gefuden: Aus dem Emover oder DGVO - Thread
teslacharger hat geschrieben:So...

Bei uns kam nun auch eine E-Mail von der DGVO an mit der Info, dass die Basler die Versicherung von Teslas beendet und man nun mit der Alten Leipziger zusammenarbeitet. Ein paar interessante Punkte zur Begründung der Beendigung der Basler diesbezüglich standen auch drin:

- Schadenshäufigkeit im Bereich Vollkasko und Teilkasko zu hoch.
- Architektur des Fahrzeugs macht Reparaturen teurer als bei Nicht-Elektrofahrzeugen (Hmm...ich hätte jetzt ja eher gedacht andersrum, nun ja...ist es vielleicht nicht eher die Vollalukarosserie?)
- Tesla verlangt überdurchschnittliche (Durchschnitt 90€ netto) Stundensätze von 130 € netto.

Wie auch immer. Besonders "schadensauffälligen Kunden" wurde wohl gekündigt, davon sind wir nicht betroffen (Kunststück, haben ja auch nichts gemeldet bisher). Und man bietet jetzt an, dass man formlos der Umdeckung zur Alten Leipziger widersprechen kann oder das neue Angebot durch Gewährenlassen annimmt. Das sieht wie folgt aus:

Selbstbeteiligung | Vollkasko / Teilkasko
500 EUR --> 1.655,17 EUR
oder
1.000 EUR --> 1.324,66 EUR

Die Alternative wäre wohl bei eMover für 1.498,75 EUR mit 500 EUR Selbstbeteiligung, allerdings macht der Beitrag über meinem von Andy1966 ja schon sehr wenig Lust da überhaupt hinzuschreiben.

Habe ich sonst noch irgendwelche nennenswerten Alternativen vergessen die man in Erwägung ziehen könnte? Was bietet die Axa preislich so an über diesen Link? Aktuell tendiere ich zu den 1.324,66 EUR mit 1000 EUR Selbstbeteiligung über die DGVO bei der Alten Leipziger anzunehmen...oder spricht irgendwas signifikant dagegen?


Bietet die DGVO hier zwei verschiedene Sachen an?
Für neu Kunden einen Gruppenvertrag mit der Alten Leipziger und für "Wechsler" von der Basler individuell berechnete Angebote?

Hi,
habe gerade nur durch Zufall gesehen, dass du mich hier zitiert hast.
Zu meinem Beitrag deshalb noch eine Ergänzung: Es kam noch eine E-Mail hinterher, in dem der Betrag auf 1.377,31 EUR korrigiert wurde...ich kann nun gerade leider nicht sagen, welchem Tarif (Exklusiv oder Top) das dann entsprechen wird, die Unterlagen mit den Leistungen kommen erst noch an, davor bei der Basler waren wir aber meines Wissens in dem teureren Tarif - ich melde mich nochmal wenn ich dran denke und die Unterlagen da sind.

Da die 1.377,31 EUR in Anbetracht der hier diskutierten Alternativen immer noch ein preislich akzeptables Angebot zu sein scheinen, haben wir es angenommen...trotz der irgendwie teils chaotisch wirkenden Kommunikation seitens der DGVO.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1228
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Alexandra » 29. Nov 2017, 11:25

Bei mir kam heute auch ein Brief Beitrag auf 1497,00 erhöht ich hatte keinen Schaden. Auf der Rückseite das Sonderkündigungsrecht. Ich denke ich werde kündigen, da ich eigentlich auch meine Schadensfreiheitsrabatte weiter führen will.

Jetzt muss ich mich mal hier durch kämpfen was ihr so empfehlt.

PS es ist die Itzehoer
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Tesla ist ein richtiger Schritt für eine bisschen bessere Welt http://ts.la/alexandra7191
Benutzeravatar
 
Beiträge: 622
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von TESLA-Architekt » 29. Nov 2017, 11:38

nochmals zur erinnerung, leider nur für ingenieure...
viewtopic.php?f=4&t=19101&p=455555#p455555
(da gibt´s keine aktien und auch keine provisione für mich!)
plusenergie-architekt mit 17 kw-eigenstromerzeugung, seit 2013 zoe, ab 3/2017 ms75, ab 1/2018 noch ein zoe, somit 100%-e-flottenbesitzer! projekte alle mit pv für e-mobilität! http://ts.la/martin3862
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 12. Jun 2016, 17:43
Wohnort: 88048 Friedrichshafen (Büro) 88069 Bermatingen (Privat)

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Frank72 » 29. Nov 2017, 12:52

BurgerMario hat geschrieben:
Frank72 hat geschrieben:
Ich habe heute auch eine freundlichen Brief von der Itzehoer erhalten. Erhöhung auf fast 1500 Euro von bisher rund 1200 Euro.

Ich habe mich im Vorfeld schon damit beschäftigt und bin jetzt zur HUK 24 gewechselt, da ich ja einen sehr hohen SF habe zahle ich dort rd. 800 Euro mit Rabattschutz SB (1000/500).

Die HUK ist ja bei mir quasi um die Ecke. Bietet sich daher an. :D



HUK24 ist aber "nur" der Onlinerarif der HUK.
Um die Ecke bei der HUK bekommst Du normalerweise keine Unterstützung zum HUK24 Tarif.

Trotzdem gut, dass die HuK jetzt wenigstens Tesla aufführt und auch versichert.
Vor 3 Jahren sah das noch anders aus..

Grüße
Mario


Ich kenne da einige Leute persönlich. Die können mir da schon helfen wenns drauf ankommt.
Model S P75D seit 25.03.17 mit AP 2 und Software 2018.6.1 641efac
18000 km jährliche Fahrleistung - Verbrauch 212 Wh/km
Weiterempfehlungslink: http://ts.la/frank8306
Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jun 2017, 18:59
Wohnort: Wilhelmsthal

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von MichiRedv » 29. Nov 2017, 20:57

Das Angebot der Gothaer beläuft sich bei mir auf 1.360€, mit identischen Leistungen zur Itzehoer.
Also knapp 140€ weniger wie nach der Erhöhung der Itzehoer.

Scheint so, daß zum Stromanbieterhopping jedes Jahr auch noch das für den Tesla Versicherer hinzu kommt.

DGVO hab ich noch kein Angebot erhalten, bin aber noch unschlüssig ob da nochmal hin will, nach der Basler Geschichte....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 727
Registriert: 13. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Ralf Wagner » 30. Nov 2017, 22:13

So, jetzt wird hoffentlich kein Postbote mehr klingeln. Ich habe keine Post von der Gothaer bekommen, gehe insofern davon aus dass alles beim alten bleibt 850€. Abgeschlossen über Tesla / Gothaer Köln.

Interessant, bei unserem Zweitwagen kam ein Anruf vom Versicherungsmakler, dass die massive Erhöhung in der Post sei und ich soll gleich mit ihm einen neuen Vertrag abschliessen, damit die Erhöhung nicht so schlimm wird. Auch da kam letztlich keine Post.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1545
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von NortonF1 » 30. Nov 2017, 22:31

Bei mir auch kein Brief von der Gothaer - 850,- € zum Dritten!
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung o.Kindersitze 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1115
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Boris » 30. Nov 2017, 23:56

Bei mir auch kein Brief von der Gothaer, also unverändert 850 EUR.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3719
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Dr. Schiwago » 1. Dez 2017, 00:26

Keine Lust mehr auf Dilettanten - habe gekündigt bei der DGVO ;)
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 177
Registriert: 20. Jul 2015, 23:41

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von FastTom » 1. Dez 2017, 11:17

Hallo,
ich habe diese Woche auch die neue Rechnung von meiner Itzehoer Versicherung bekommen.
Eine Erhöhung von 1200 € auf 1497,56 € ist für mich nicht akzeptabel.
Auf Nachfrage bei meinem DEVK Versicherungsbüro vor Ort habe ich für den Wagen nun eine jährliche Prämie von ca. 700-800 € zu zahlen.
500 € SB und eine SF Klasse 28+, wenn ich mich recht erinnere ...
Das genaue Angebot erhalte ich noch, da ich zum 1.1. 2018 in den öffentlichen Dienst wechsle und sich die Prämie dann noch ein wenig reduziert. :)
Versichert meine bisherige Itzehoer "Tesla" Versicherung etwas so spezielles? Wieso liegen die Prämien teilweise preislich so weit auseinander?
LG Tom
MS 75D seit 07/2017
Empfehlungslink: http://ts.la/thomas7933
Benutzeravatar
 
Beiträge: 35
Registriert: 27. Jun 2017, 09:54

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Moko01 und 1 Gast